Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Naila

CSU will mit Roland Vogel in Bürgermeisterwahl gehen

Der Landwirt sitzt seit 17 Jahren im Stadtrat. Bei der Kommunalwahl 2020 sollen die Selbitzer ihn zu ihrem Rathauschef wählen können.



CSU will mit Roland Vogel in Bürgermeisterwahl gehen
CSU will mit Roland Vogel in Bürgermeisterwahl gehen  

Selbitz - Roland Vogel wird bei der Kommunalwahl 2020 in Selbitz voraussichtlich als Bürgermeisterkandidat für die CSU antreten. Wie Vogel auf Nachfrage der Frankenpost mitteilt, hätten sich die Mitglieder des CSU-Ortsverbandes darauf intern verständigt. Dabei habe Einigkeit geherrscht. Die offizielle Nominierung soll im Herbst erfolgen.

"Wir haben schon seit dem vergangenen Jahr überlegt, was wir hinsichtlich der Kommunalwahl machen wollen", berichtet der heutige dritte Bürgermeister. "Vor der Sommerpause waren nun alle nochmals dazu aufgerufen, sich darüber Gedanken zu machen, damit wir im Herbst dann in den Wahlkampf starten können." Die Entscheidung zur Kandidatur habe er sich nicht leicht gemacht, berichtet Vogel. Doch er sagt auch: "Ich stehe ja bereits in der Verantwortung, weil ich CSU-Ortsvorsitzender bin."

Dieses Amt bekleidet der Kommunalpolitiker seit 2009. CSU-Mitglied ist er bereits seit 1995. Im Jahr 2002 wählten ihn die Selbitzer zum Stadtrat. Später, im Jahr 2014, machte ihn das Gremium zum dritten Bürgermeister. Für das Engagement in der Kommunalpolitik habe er sich damals entschieden, weil er sich "als eingeborener Selbitzer dafür interessierte, wie sich der Heimatort entwickelt". Er hat drei Kinder und ist 57 Jahre alt. Im Hauptberuf betreibt der Landwirtschaftsmeister einen Milchviehbetrieb. Die Verantwortung für diesen möchte er sich im Fall seiner Wahl mit einem seiner Söhne teilen. "Wenn der Sohn eine fundierte Ausbildung in dem Bereich hat, dann kann man im Leben ja auch noch mal was anderes machen."

Was Vogel anstrebt ist im Wesentlichen eine Politik des Fortführens bereits positiver Entwicklungen zum Beispiel im wirtschaftlichen Bereich: Weiterhin müsse die Stadt engen Kontakt zu den ansässigen Unternehmen halten. Herausforderungen sieht er in den Bereichen Straßenbau und Wohnen. "Vor Jahren hat die Stadt viele städtische Häuser verkauft. Ich bin nicht gewillt, diese Entwicklung fortzuführen", betont Vogel. "Die Stadt muss ihrer Verpflichtung nachkommen, diese zu renovieren." Priorität habe dabei das Hochhaus in der Feldstraße.

Autor
Nico Schwappacher

Nico Schwappacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
17:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Bürgermeisterwahlen CSU Hochhäuser Häuser Kommunalpolitik Kommunalpolitiker Kommunalwahlen Roland Vogel Stadträte und Gemeinderäte Städte Wahlkampf
Selbitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Einen finanziellen Schaden konnte man im Selbitzer Rathaus wohl gerade noch so abwenden, groß dagegen ist der Image- Schaden. Fotos: aks, SöGö, Archiv

Aktualisiert am 03.06.2019

Stadträte fordern Fakten ein

Das Rechnungs-Debakel im Selbitzer Rathaus hat Wellen geschlagen. Bürgermeister und Kämmerer wollen heute über die Aufarbeitung berichten. » mehr

Peter Geiser stellt sich schon 2020 zur Neuwahl. Foto: Rost

25.06.2019

Bürgermeister stellt sich vorzeitig zur Neuwahl

Der Schauensteiner Stadtrat stellt die Weichen für eine Wahl im Jahr 2020. Damit würden dann im Landkreis Hof wieder einheitliche Verhältnisse herrschen. » mehr

Einen finanziellen Schaden konnte man im Selbitzer Rathaus wohl gerade noch so abwenden, groß dagegen ist der Image- Schaden. Fotos: aks, SöGö, Archiv

07.05.2019

Rechnungs-Debakel: Räte warten auf Antworten

In Selbitz ist die Affäre um nicht gestellte Rechnungen der Stadt nicht geklärt. Jetzt gibt es einen Termin für den Abschlussbericht. » mehr

Einen finanziellen Schaden konnte man im Selbitzer Rathaus wohl gerade noch so abwenden, groß dagegen ist der Image- Schaden. Fotos: aks, SöGö, Archiv

12.04.2019

Das Rechnungs-Debakel zieht Kreise

Die Stadt Selbitz hat sich seit 2015 nicht ausreichend um die Erstattung von Kosten gekümmert. Der Fall geht aber tiefer und könnte auch noch die SPD erschüttern. » mehr

Weit mehr als Hundertausende Euro drohten der Stadt Selbitz zu entgehen, weil eine Angestellte über mehrere Jahre keine Rechnungen und Erstattungsanträge versendet hat. Symbolfoto: Gajus/stock.adobe.com

16.04.2019

Stadtverwaltung gerät unter Druck

Nach dem Rechnungs-Debakel in Selbitz wollen Stadträte und Bürger wissen, wie so etwas passieren konnte. Bürgermeister und Kämmerer nennen aber nur Zahlen. » mehr

SPD will Wahrheit und Klarheit

19.04.2019

SPD will Wahrheit und Klarheit

"So schaut es in Lichtenberg wirklich aus", unter dem Motto hat der Ortsverein eine neue Stammtisch-Reihe gestartet. Eine Abrechnung soll sie nicht werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand von Bierkästen Naila

Brand von Bierkästen Naila | 16.07.2019 Naila
» 6 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor
Nico Schwappacher

Nico Schwappacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
17:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".