Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Naila

Ein Baum voller Schuhe

Stiefel, Schlappen und Fußballschuhe zieren einen Baum an einem Wanderweg bei Bad Steben. Hinter der Aktion steckt ein beliebtes Ritual.



Ein neuer touristischer Geheimtipp bei Bad Steben: der Schuh-Baum im Seifengrund.
Ein neuer touristischer Geheimtipp bei Bad Steben: der Schuh-Baum im Seifengrund.   » zu den Bildern

Bad Steben - Bad Steben hat eine neue Sehenswürdigkeit: Im Seifengrund, etwa auf halber Strecke von Bad Steben zur Frankenwarte bei Hirschberglein, an Station 10 des Bad Stebener Gesundheitsweges und direkt neben einem Kneipp-Armbecken, hängt ein Baum voller Schuhe. Im Gegensatz zu den Wanderstiefel-Arrangements, die man vom Rennsteig kennt, sind hier aber nicht ausschließlich durchgelatschte Trekkingschuhe zu betrachten, sondern eine Auswahl, die von Badeschlappen über Damenstiefel bis zum Fußballschuh reicht. Über 50 Paare sind inzwischen zu zählen, und es werden immer mehr.

Gibt man das Stichwort bei Google ein, so findet man als Treffer eine Wanderroute namens "Schuh-Baum - Frankenwarte rund um Bad Steben". Die kleine Tour wird mit Bildern und einer Streckenübersicht als mittelschwer empfohlen und bewirbt den Schuh-Baum als Wander-Highlight. Kein Wunder also, dass man in der Tourist-Information Bad Steben längst von dem Baum weiß - aber nichts darüber, wer für die Schuh-Dekoration verantwortlich ist. Eine offizielle Aktion sei es nicht, und auch Vereine vermutet man nicht dahinter.

Ähnlich lautet die Auskunft bei der Gemeinde. Bürgermeister Bert Horn hat die Entstehung des Schuh-Baumes seit Monaten verfolgt, kann aber nicht sagen, was dahinter steckt. "Der Platz wurde vor Jahren eingerichtet und geht auf eine Initiative von Walter Spörl zurück", informiert er. Walter Spörl, ehemals Betreiber eines Einkaufsmarktes, habe sich um verschiedene Sitzgruppen in Bad Steben gekümmert, unter anderem im Seifengrund. Das Areal, auf dem der Schuh-Baum stehe, befinde sich in Privatbesitz. Dass die Eigentümer hinter der Aktion stecken, glaubt der Bürgermeister nicht: "Ich vermute eher, das sind Kurgäste."

Tatsächlich hört man im Seifengrund auffallend viele auswärtige Dialekte. Und es gibt einen Beobachter, der das Treiben hier aus langer Erfahrung kennt: Hans-Jürgen Frinzel, gebürtig in Naila und seit zehn Jahren Wahl-Bad-Stebener, sitzt bei schönem Wetter fast jeden Tag mit seiner Gitarre auf der Bank am Seifenteich und schmettert bekannte Stimmungslieder. "Von Freddy Quinn über Simon and Garfunkel bis hin zu den Toten Hosen lasse ich nichts aus", sagt der ehemalige Tanzmusiker schelmisch. Bis zu 20 Kurgäste gleichzeitig hätten ihm schon als Publikum gedient: "Die Leute, die hier vorbeigehen, haben ihre Freude und tanzen auch zu meiner Musik."

Über den Baum am Kneipp-Armbecken weiß der freie Musikant: "Die Kurgäste halten da hinten ihre Abschiedstreffen. Klar sind die das mit den Schuhen." Und tatsächlich, eine Gruppe von Kurgästen aus Zeitz, Hannover und Waldsassen, die sich unweit am Seifenteich in der Sonne vergnügt, erklärt den Schuh-Baum mit einem beliebt gewordenen Ritual: "Damit lassen die scheidenden Patienten sinnbildlich ihre alten Lasten zurück." Wer die Idee mit dem Aufhängen der Schuhe hatte, wisse man nicht, aber jeder Kurgast kenne inzwischen den Baum und die Idee dahinter. "Es steht zwar in den Kliniken nicht gerade am Schwarzen Brett", sagt einer aus der Gruppe lachend, "aber über den Buschfunk erfährt man es dann doch." Die Anwesenden selbst machen mit. "Die Schuhe stehen schon bereit!"

Autor

Manfred Köhler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 04. 2019
18:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bert Horn Damenstiefel Freddy Quinn Google Hosen Kurgäste Schuhe Schönes Wetter Simon und Garfunkel Stiefel Volksmusiker Wanderrouten Wanderwege
Bad Steben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

09.04.2019

Wohlbefinden in Bad Staffelstein

Zwei Autorinnen besuchen Kurbäder im Herzen Europas und schreiben darüber einen Reise-Führer. Die Therme in Bad Steben überzeugte ebenso wie die am Obermain. » mehr

Wolfgang Müller schert im Gemeinderat aus

09.04.2019

Wolfgang Müller schert im Gemeinderat aus

Der Grüne kündigt die Fraktion mit den Schaffenden Bürgern in Bad Steben auf. Warum, das teilt er nicht mit. » mehr

Die Arbeiten an der Bad Stebener Poststraße beginnen mit der Erneuerung des Mischwasserkanals und der Trinkwasserleitung. Unser Bild zeigt (von links): Bürgermeister Bert Horn, Bauamtsleiter Heiko Josiger und den Polier der Firma VSTR aus Rodewisch, Peter Strobel.	Foto: Hüttner

05.04.2019

Sanierung im Zentrum des Kurorts beginnt

Bad Steben wertet seinen Ortskern auf. Nicht nur Straßen und Kanäle möchte die Gemeinde erneuern. Es soll auch mehr Grün Einzug halten. » mehr

Rund um die "Walhalla" in der Friedrichstraße in Bad Steben versammelten sich die Freunde dieses Open-Air-Events.

17.02.2019

Bad Steben: Wintergrillen wird zum Frühlingsfest

Die Verantwortlichen von Junger Union und CSU Bad Steben, Maximilian Stöckl und Christian Wages, sind mit der Resonanz auf das dritte Grill-Event in der Friedrichstraße zufrieden. » mehr

Carlsgrün soll noch schöner werden. Auch darum ging es bei der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderates Bad Steben. Foto: Köhler

14.03.2019

Schuldenabbau schafft Spielraum

11, 5 Millionen Euro beträgt der aktuelle Haushalt der Marktgemeinde Bad Steben. Jetzt will man kräftig investieren. » mehr

Mit dem radonhaltigen oder kohlesäurehaltigen Wasser des Friedrich-Zietsch-Brunnens unterstützen Besucher des Staatsbades das vielfältige Therapieprogramm. Foto: Andreas Hub/ Bad Steben

07.03.2019

Bad Steben meldet 20-Jahres-Hoch bei Gästezahlen

Die Marketingleiterin des Staatsbades berichtet von einer guten Entwicklung der Besucherzahlen. Mit attraktiven Angeboten will das Staatsbad neue Zielgruppen ansprechen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_190425_ID15375_7.JPG A9

Schwerer Unfall auf der A9 bei Bayreuth | 25.04.2019 A9
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Manfred Köhler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 04. 2019
18:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".