Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Naila

Ein Hauch von Hollywood

Zu glamouröser Größe findet Bad Steben während der fünften Jahreszeit. Zur ersten Prunksitzung der Session kommen lokale und internationale Sternchen in den Pfarrsaal.



Steht das große "Hollywood"-Zeichen falsch an dem berühmten Hügel in Kalifornien? Für einige Stunden mutete das zumindest so an. Denn zum Bad Stebener Fasching gaben sich Stars und Sternchen die Klinke in die Hand. Fotos: Singer
Steht das große "Hollywood"-Zeichen falsch an dem berühmten Hügel in Kalifornien? Für einige Stunden mutete das zumindest so an. Denn zum Bad Stebener Fasching gaben sich Stars und Sternchen die Klinke in die Hand. Fotos: Singer   » zu den Bildern

Bad Steben - Das Narrenschiff der Bad Stebener Karnevalsgemeinschaft hat am Samstagabend bei seiner 51. Ausfahrt voll im Sturmwind jubelnder Ovationen gestanden. Im katholischen Pfarrsaal hissten Elferrat und "Kapitän" Peter Milde die Segel und Flaggen auf dem Luxusliner und gaben den Start frei für ein buntes fünfstündiges Unterhaltungsprogramm, bei dem viel und herzhaft gelacht werden konnte, und die Tanzgarden mit ihren Darbietungen ein wahrer Augenschmaus waren.

Die erste Prunksitzung ist für das Staatsbad auch ein gesellschaftliches Top-Ereignis, bei dem alles vertreten war, was in der Kommune Rang und Namen hat, oder es im Stillen denkt. Präsident Peter Milde freute sich bei der Begrüßung über die Anwesenheit der örtlichen Honoratioren, die dann im Verlauf der Sitzung nach althergebrachter Tradition bei den Büttenreden ihr Fett abbekamen. Allerdings hielten sich die kommunalen Fehlleistungen der Verantwortlichen doch sehr im Rahmen und das Positive überwog, obwohl kleine Spitzfindigkeiten im umfassenden "Narrenspiegel" unüberhörbar waren. Lautete doch heuer das Motto der Sitzung "Hollywood am Stebenbach".

Zum neuerwachten "Glanz, Glamour und Glimmer" des Staatsbades äußerte sich das Prinzenpaar, seine Lieblichkeit Vanessa I. und Michael V. in seiner launigen Regierungserklärung und bedankte sich bei allen "helfenden Händen und Mitwirkenden, die die tolle Faschingsshow in Szene setzen".

Los ging’s dann mit den Auftritten der Mini-, Jugend-, Junioren- und Prinzengarde, bei dem die Kleinsten die gefeierten Publikumslieblinge waren. Eine Augenweide waren auch die Darbietungen der übrigen Garden, choreografisch bestens geschult. "Das war spitze" skandierten immer wieder die begeisterten Faschingsfreunde. Als erstes in die Bütt ging das Brüderpaar Michael und Marcel Thiele, die als Stammtischler mit ihren munteren Plaudereien über Gott und die kommunale Welt die Aufgabe hatten, die Anwesenden auf launige Betriebstemperatur zu bringen, was den forschen jungen Leuten auch gelang.

Ein seit Jahren bewährtes Trumpf-Ass in der Bütt ist dagegen Wolfgang Borowski, der zur Harry-Time-Melodie aus dem Film "Der dritte Mann" als Geheimagent in den Pfarrsaal einzog und sich den "ungeschützten Datenverkehr" zur Brust nahm, natürlich im Marktgemeinderat und Landkreis, wo der gewiefte Karnevalist vor allem die "höllische Überspannung" im Visier hatte, für die sogar der Talgrund noch verlängert werden müsste und Oliver Bär als "Brückenkopf" im Lichtenberger Hirschsprung-Theater Regie führt. Auch der "grüne Müller", der die "Kunst am Wegesrand" zur Vollendung gebracht habe, liege jetzt auf der politischen Linie von Bürgermeister Horn, der jetzt den Ortsteil Carlsgrün zum schönsten Dorf machen will. Hier sollen dann Wirtshäuser reihenweise eröffnet werden, zwei habe man schon nach dem Motto "Lauf nicht fort, sauf am Ort". Auch Kurdirektor Ottmar Lang erhielt ein feinsinniges Lob. "40 Jahre öffentlicher Dienst sind an dir spurlos vorübergegangen."

Beim musikalischen Rundgang durch das "Stemmer Hollywood" verteilten die Wanderer Matthias Brendel, Tamara und Patrick Spörl, Marion Holfeld, Paul Holfeld und Peter Milde sogar gold-glänzende Oscars für besondere Kunst-Objekte im Ort mit ihren Haupt- und Nebendarstellern in der "Mauer in der Hauptstraße", dem "ewigen Bauvorhaben Sonnengarten" oder dem Projekt Poststraße. Mit entsprechenden Liedern wurden die Akteure, ortsbekannt, vorgestellt. Und es wurde abgestimmt: in der Kategorie Kamera (Evi Heger), Facebook (Alexander König), Nebendarsteller (Ralf Oelschlegel, Wolfgang Gärtner, Jörg Zittrich) und Hauptdarsteller Bert Horn knapp vor Udo Braunersreuther.

Ein Augenschmaus war die Darbietung von Tanzmariechen Amelie Schmidt, eine Synthese aus Akrobatik und anmutigen tänzerischen Bewegungen. "Das war spitze", skandierten die Besucher hier und beim Showtanz der bunt kostümierten Prinzengarde unter dem Titel "Broadway-Zauber" (Choreografie Alexandra und Christine Brendel, Nicole Puff).

Eine echte Faschingsrakete zündeten Marion Holfeld und Ehemann Peter bei ihrem 20. Bühnenjubiläum in einer fernsehreifen Comedy-Show zum Thema "Seguridi auf 4 Rädern", wobei den beiden redseligen Akteuren bei der "Bewachung" der Stemmer Marktgemeinderäte der Schalk im Nacken saß und die Rätin Rosi Hofmann außen vor ließen. "Die geht ihren Entführern durch ihr permanentes Reden auf die Nerven und sie lassen sie genervt sowieso laufen." Großen Zulauf von "Ossis" hat auch die Mauer beim "Bouder" in der Hauptstraße. "Die sitzen dou und greine, erinnern sich wehmütig an frühere Zeiten und seit sie sogar beleuchtet ist, dou komma sougar a die Langabecher." Beim CSU-Neujahrstreffen in der Spielbank gewährten die "Schwarzen den schwarzen Weisen aus dem Morgenland ohne Kontrolle Zutritt". Mit einer kaputten Kinderrutsche habe sich Bürgermeister Bert Horn beim "Abriss des alten Freibades ein Denkmal gesetzt". Umgekehrt gelte dies auch für Kurdirektor Ottmar Lang für den Neubau. Einen besonderen Gag leistete sich das umjubelte Frohnatur-Duo beim Abgang, als Marion Holfeld einen waschechten Streit mit Ehepaar Peter in Szene setzte und ihm die Urheberrechte für die Texte zeternd absprach und damit Moderator Wolfgang Borowski sprachlos machte.

Als Verwandlungskünstlerinnen entpuppten sich die Mädchen der Juniorengarde bei ihren beschwingten tänzerischen Darbietungen des Showtanzes unter dem Titel "New York, New York". Ein toller Auftritt in den schillernden Glitzerkleidchen, wie auch zuvor die "Minis" mit ihren "Paddington-Bär". Über den "Sinn des Lebens" philosophierte der "Altmeister der deftigen Sprüche", Andreas Lenk.

Angeführt von einem riesigen grünen Dinosaurier war das Männerballett bei seinem "Rundgang durch die Filmwelt von Hollywood" ein Garant für gute Laune zu vorgerückter Stunde, das die Lachmuskulatur anregte. Den Schlusspunkt setzte die Faschings-Combo mit Nicole Puff, Tamara Spörl, Patrick Spörl, Paul Holfeld und Matthias Brendel, die mit dem "Stemmer Narrenlied" nochmals die Stimmung gegen Mitternacht anheizten. Ein Bericht zur Verleihung des Stemmer Narrenbechers sowie Ehrungen folgt.

Autor

Reinhold Singer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 01. 2019
20:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bert Horn Bordelle Datenaustausch und Datenverkehr Entführer Facebook Hollywood Internationalität und Globalität Jahreszeiten Kurdirektoren Luxusliner Prunksitzungen Öffentlicher Dienst und Verwaltung
Bad Steben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf Messen werben Marktgemeinde und Staatsbad um Gäste, die Bad Steben besuchen sollen. In einigen Detailbereichen können sich die Verantwortlichen nicht auf einen gemeinsamen Weg einigen.	Foto: Uwe von Dorn

06.03.2019

Differenzen bei der Kurort-Vermarktung

Die Zusammenarbeit zwischen Marktgemeinde und Staatsbad steht auf dem Prüfstand. In wichtigen Punkten sind sich Kurdirektor Lang und die Kommune uneins. » mehr

Gerhard Wunderlich - ein Zithervirtuose mit einem breitgefächerten Repertoire von der Wiener Klassik bis zur Pop-Musik

14.09.2018

Singen und lachen beim Heimatabend

Der Bad Stebener Frankenwaldverein hat Einheimischen und Gästen schöne Stunden beschert. Das Publikum feiert die Akteure. » mehr

Mit dem Durchschneiden eines weißblauen Bandes weihten prominente Festgäste das erweiterte Saunaland ein (von links): CSU-Kreisrat Paul-Bernhard Wagner, Landrat Dr. Oliver Bär, Kurdirektor Ottmar Lang, CSU-Landtagsabgeordneter Alexander König, Staatssekretär Dr. Hans Reichhart vom bayerischen Finanzministerium sowie Bürgermeister Bert Horn und die geschäftsführende Beamtin Christina Grünert von Bad Steben.	Fotos: Werner Rost

22.08.2018

Mehr Vielfalt im Saunaland

Keine Chance mehr für aufkommende Langeweile: In der Therme Bad Steben gibt es seit Mittwoch mehr Unterhaltung denn je. Dafür sorgt das erweiterte Saunaland. » mehr

Carlsgrün soll noch schöner werden. Auch darum ging es bei der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderates Bad Steben. Foto: Köhler

14.03.2019

Schuldenabbau schafft Spielraum

11, 5 Millionen Euro beträgt der aktuelle Haushalt der Marktgemeinde Bad Steben. Jetzt will man kräftig investieren. » mehr

Nach der Krönung stellten sich die Bad Stebener Schützenkönige mit ihren Gefolge zu einem Foto: (von links) Robert Kollmann, Gewinner Kurgastschießen, Melanie Winkler, Mutter der Jungschützenkönigin, SG-Vorsitzende Franziska Diezel, Kurdirektor Ottmar Lang, Jungschützenkönigin Lena Winkler, Bürgermeister Bert Horn, Schützenkönig Dieter Munzert, der bisherige Schützenkönig Alexander König, Waltraud Munzert, Ehefrau des Schützenkönigs, zweite SG-Vorsitzende Antje Ebert, Oberschützenmeister Walter Diezel und Vizeschützenkönig Peter Holfeld mit dem Pokal.

23.07.2018

Dieter Munzert ist neuer Schützenkönig

Die Schützengesellschaft Bad Steben ehrt ihre Majestäten und die Gewinner weiterer Schießwettbewerbe. Auch viele Gäste des Staatsbades sind dabei. » mehr

Mit dem radonhaltigen oder kohlesäurehaltigen Wasser des Friedrich-Zietsch-Brunnens unterstützen Besucher des Staatsbades das vielfältige Therapieprogramm. Foto: Andreas Hub/ Bad Steben

07.03.2019

Bad Steben meldet 20-Jahres-Hoch bei Gästezahlen

Die Marketingleiterin des Staatsbades berichtet von einer guten Entwicklung der Besucherzahlen. Mit attraktiven Angeboten will das Staatsbad neue Zielgruppen ansprechen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Vivi Vassilevas Universe of Percussion

Vivi Vassilevas Universe of Percussion | 20.03.2019 Hof
» 66 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Reinhold Singer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 01. 2019
20:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".