Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Naila

Frankenwald-Brücke wird mehr als 1000 Meter lang

Um den Forderungen der Naturschützer nachzukommen, haben die Ingenieure das geplante Bauwerk verlängert. Damit dürfte die geplante Attraktion im Höllental auch teurer werden.



WG: Pressemitteilung: Ingenieure präsentieren überarbeitete
Die neuen Pläne sehen eine Aufhängung der Lohbachtalbrücke außerhalb der Burgruine von Lichtenberg vor. "Die historischen Mauern der Burg bleiben dadurch vom Bau der 380 Meter langen Brücke unberührt. Durch die Aufhängung unterhalb der Ruine bettet sich die Brücke unauffällig ins Landschaftsbild ein. Somit bleibt der Blick von und auf die Burg frei", heißt es in der Mitteilung.   Foto: Stadt Lichtenberg » zu den Bildern

Hof/Lichtenberg/Issigau - Eintausend und noch ein paar Meter mehr, die Frankenwald-Brücken im Höllen- und Lohbachtal werden länger. Wie lang genau, das steht nach Angaben des Landratsamtes Hof noch nicht genau fest. Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses habe das vom Landkreis Hof beauftragte Ingenieurbüro „schlaich bergermann partner“ aus Stuttgart nun die nächsten Schritte präsentiert. Das geht aus einer Mitteilung des Amtes hervor. Zu Beginn der Planungen waren die Verantwortlichen von 720 Metern ausgegangen, deuteten im Herbst bei Informationsveranstaltungen im Frankenwald bereits eine mögliche Verlängerung an (wir berichteten).

Die neuen Pläne sehen eine Aufhängung der Lohbachtalbrücke außerhalb der Burgruine von Lichtenberg vor. „Die historischen Mauern der Burg bleiben dadurch  unberührt. Durch die Aufhängung unterhalb der Ruine bettet sich die Brücke unauffällig ins Landschaftsbild ein. Somit bleibt der Blick von und auf die Burg frei“, heißt es in der Pressemitteilung.

Auch hinsichtlich der Höllentalbrücke seien die Planungen konkretisiert worden. So sei es den Ingenieuren gelungen, die Brücke so zu konzipieren, dass die für den Bau nötigen Masten im Mittelteil außerhalb des sensiblen Flora-Fauna-Habitat (FFH)-Gebietes liegen. Naturschützer hatten immer wieder gefordert, das artenreiche Höllental zu schützen. Die Höllentalbrücke wird dadurch allerdings länger – und wohl auch teurer.

Zu den finanziellen Auswirkungen machte das Landratsamt in seiner Mitteilung keine Angaben. Eine erste Schätzung zu Beginn der Planungen hatte ergeben, dass die Brücken etwa zwölf Millionen Euro kosten sollen. Dieser Richtwert dürfte mit der neuen Planung unter Berücksichtigung der Naturschutzvorgaben überholt sein.

Die neuen baulichen Gegebenheiten seien in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses mit den Mitgliedern des Gremiums vorbesprochen worden. Bei einem Vorort-Termin im Höllental haben einige Mandatsträger laut Mitteilung die neuen Start- und Endpunkte der Höllentalbrücke fixiert.


Die Zugänge sollen nach Angaben des Landratsamtes zwischen zwei kleineren Geländerücken so platziert werden, dass sie sich vor Ort einfügen und zum Naturerlebnis im Höllental passen.


Anfang Juni wollen die Verantwortlichen die neuen Pläne dem Kreistag vorstellen und darüber abstimmen. Danach sollen auch erstmals Pläne zum Aussehen der Brücken der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Mit „schlaich bergermann partner“ (SBP) hat das Landratsamt Hof Ingenieure mit Weltruf beauftragt. Das Unternehmen mit Stammsitz Stuttgart unterhält Standorte in Berlin, Paris, New York, Shanghai und Sao Paulo. SBP war unter anderem beteiligt an der Planung des neuen World Trade Centers in New York, der Fußgängerbrücke zum Weltkulturerbe Le Mont Saint-Michel in Frankreich sowie den Stadionbauten in Brasilia, London und Vancouver.

Aktuell gehört SBP zum Planungsteam des neuen Opernhauses in Shanghai und ist erneut Partner des Künstlers Christo. Wie auf der Homepage des Ingenieurbüros zu lesen ist, wird „schlaich bergermann partner“ daran mitarbeiten, den Triumphbogen in Paris zu verhüllen. Zwei Wochen lang solle im Frühjahr 2020 das fast 50 Meter hohe Wahrzeichen der Metropole verhüllt werden – so wie der Berliner Reichstag in den 1990er-Jahren. SBP entwickele für das spektakuläre Projekt das passende Tragwerk, das es ermöglicht, das Gewebe zu führen.

 

Lesen Sie hier die weiteren Artikel zu den Hängebrücken im Höllental >>>

Autor
Sören Göpel

Sören Göpel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
11:07 Uhr

Aktualisiert am:
19. 04. 2019
11:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bauwesen und Bauwerke Brücken Burgen Burgruinen Christo und Jeanne-Claude Fußgängerbrücken Hängebrücken im Höllental Ingenieurbüros Kreistage Masten Triumphbögen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

23.04.2019

Bund Naturschutz will nicht der Preistreiber sein

Der Bund Naturschutz (BN) im Landkreis Hof wehrt sich dagegen, für eventuell anstehenden Mehrkosten beim Bau der Fußgängerbrücken im Frankenwald verantwortlich zu sein. » mehr

360 Meter spannt sich die Geierlay-Brücke über ein Tal im Hunsrück - bis zum 10. Mai war sie die längste Hängebrücke Deutschlands, dann eröffnete im Harz ein 440 Meter langes Bauwerk. Die zwei geplanten Brücken im Höllental sollen beide länger sein.	Foto: Ingo Börsch, Ortsgemeinde Mörsdorf

25.09.2018

Zehn drängende Brücken-Fragen

Die Bürgerentscheide in Issigau und Lichtenberg sind positiv für das Projekt ausgegangen. Nun geht es in die Detailplanung. » mehr

360 Meter spannt sich die Geierlay-Brücke über ein Tal im Hunsrück - bis zum 10. Mai war sie die längste Hängebrücke Deutschlands, dann eröffnete im Harz ein 440 Meter langes Bauwerk. Die zwei geplanten Brücken im Höllental sollen beide länger sein.	Foto: Ingo Börsch, Ortsgemeinde Mörsdorf

11.12.2018

Brückenbau beginnt frühestens 2020

Die Frankenwaldbrücken sind Thema im Hofer Kreistag. 2019 wird ein reines Planungsjahr. » mehr

Eine imposante Fuß- und Radwegbrücke in Gelsenkirchen zählt zu den Referenzobjekten, mit denen das Stuttgarter Ingenieurbüro um ihren Chef Andreas Keil wirbt. Foto: Ingenieurbüro sbp

13.11.2018

"Der Bogen macht den Weg spannender"

Das Projekt Höllentalbrücken nimmt konkrete Züge an. Ingenieur Keil erklärt, wie er den Brücken etwas Besonderes geben und dabei die Natur schonen will. » mehr

Sonntag, 18 Uhr: Das Auszählen beginnt im Lichtenberger Rathaus. Katharina Krantz, Bettina Albig, zweiter Bürgermeister Matthias Quehl, Friedrich Jungkunz und Matthias Polig (von links) stapeln die Stimmzettel. Mehr Bilder gibt es im Internet unter www.frankenpost.de . Foto: Thomas Neumann

16.09.2018

Lichtenberger sagen Ja zu Höllental-Brücken

Die Bürger der Stadt Lichtenberg stehen hinter dem Zwölf-Millionen-Projekt des Landkreises. Mit einer deutlichen Mehrheit stimmen sie für den Bau der Hängebrücken. » mehr

Parallel zur Staumauer der Rappbodetalsperre überspannen in einer Höhe von knapp 100 Metern stolze 118 Tonnen Stahl das Tal. Die Fußgängerhängebrücke "Titan RT" ist ein echtes Monstrum - und mit einer Länge von 458,5 Metern etwa so lange wie die geplante Brücke über das Lohbachtal bei Lichtenberg. Die Höllentalbrücke soll viel länger werden: 720 Meter - eventuell sogar um die 900 Meter - sind geplant. Foto: Schwappacher

16.09.2018

Lichtenberger sagen Ja zum Bau der Frankenwaldbrücke

Die Bürger der Stadt Lichtenberg im Frankenwald haben, wie vor acht Wochen die Issigauer, ein deutliches Zeichen für den Bau der längsten Hängebrücke der Welt zwischen Lichtenberg und Issigau gesetzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Fridays for future Fotos 2

Fridays for Future in Kulmbach | 24.05.2019 Kulmbach
» 15 Bilder ansehen

Hofer Kneipennacht 2019 Hof

Hofer Kneipennacht | 11.05.2019 Hof
» 77 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor
Sören Göpel

Sören Göpel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
11:07 Uhr

Aktualisiert am:
19. 04. 2019
11:07 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".