Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Naila

Fünf Kilometer Glasfaserkabel

Die Gemeinde Issigau lässt ihre Außenbereiche ans schnelle Internet anschließen. Fördergelder kommen aus dem bayerischen "Höfebonus".



Bei der Vertragsunterzeichnung: (von links) Geschäftsführer und Breitbandpate Uwe Jäger, Bürgermeister Dieter Gemeinhardt, von der ausführenden Nailaer Firma Thüga Smart-Service Geschäftsführer Peter Hornfischer und Projektleiter Marcus Witzel. Foto: Hüttner
Bei der Vertragsunterzeichnung: (von links) Geschäftsführer und Breitbandpate Uwe Jäger, Bürgermeister Dieter Gemeinhardt, von der ausführenden Nailaer Firma Thüga Smart-Service Geschäftsführer Peter Hornfischer und Projektleiter Marcus Witzel. Foto: Hüttner  

Issigau - Die letzten "weißen Flecken" bei der Versorgung mit schnellem Internet per Glasfaserkabel bis ins Haus und einer Leistung mit 100 Mbit/s werden in den Außenbereichen der Gemeinde Issigau bald der Vergangenheit angehören - dank des Förderprogramms "Bayern II", auch als Höfe-Bonus bekannt. Bürgermeister Dieter Gemeinhardt unterzeichnete den dazugehörigen Vertrag mit dem Geschäftsführer der ausführenden Nailaer Firma Thüga Smart-Service, Peter Hornfischer, und Projektleiter Marcus Witzel im Sitzungssaal des Rathauses. "Inbegriffen sind auch Anschlüsse von gemeindlichen technischen Anlagen wie der Hochbehälter und das Wasserwerk", erläuterte Gemeinhardt.

Wie der Projektleiter erklärte, werden die Trassenstrecken querfeldein im Kabelpflugverfahren erschlossen. Witzel wies auch darauf hin, dass die Tiefbaufirmen nur wenige freie Kapazitäten haben. "Für den Spätsommer ist die Haupttrasse anvisiert und im ersten Halbjahr 2020 dann die Fertigstellung", erfuhren Bürgermeister und der Breitbandpate, zugleich Geschäftsführer, Uwe Jäger. Alle Hausanschlüsse seien mit den Eigentümern bereits vorbesprochen. Zirka fünf Kilometer beträgt die Kabelstrecke, die mit Kosten von rund 195 000 Euro zu Buche schlägt. Die Gemeinde erhält aber eine Förderung von 80 Prozent, sodass der Eigenanteil rund 40 000 Euro beträgt, wie Bürgermeister Gemeinhardt ergänzte.

Nach der Fertigstellung der Breitbandversorgung im Gemeindegebiet mit Außenorten werde jeder Nutzer auf eine Bandbreite von mindestens 30 Mbit/s, bei Glasfaser bis ins Haus auf 100 Mbit/s, zurückgreifen können. Geschäftsführer Peter Hornfischer wies darauf hin, dass in den Kernorten mit Issigau, Reitzenstein und Kemlas die Telekom die Bandbreiten zur Verfügung stellt und hier teilweise noch Kupferkabel Verwendung findet. Der Bürgermeister erinnerte daran, dass die Gemeinde bereits seit 2016 mit der Nailaer Firma zusammenarbeite und diese Glasfaser bis ins Haus lege. "Die Bevölkerung, die dieses Angebot nutzt, ist sehr zufrieden", unterstrich das Gemeindeoberhaupt und lobte zugleich das beständige Leistungsangebot. "Das ist besonders bei Fernarbeitsplätzen eine Notwendigkeit", wusste der Bürgermeister aus Gesprächen mit Nutzern. Das Erschließen mit Breitband bis ins Haus sei ein notwendiges Angebot für neue Firmen, aber auch für zuziehende junge Familien. "Breitbandausbau ist heutzutage eine wichtige Infrastrukturmaßnahme."

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
19:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Telekom AG Thüga Unternehmen Wasserwerke
Issigau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeister Helmut Oelschlegel (rechts) im Gespräch mit dem Polier der Firma VSTR Wolfgang Vogt. Foto: Hüttner

22.05.2019

Baustelle statt Blumen im Belag

Die Langenbacher Blumen- straße hat Anfang Mai Heiterkeit ausgelöst: Ein Witzbold hatte die Löcher im Belag auf besondere Weise verfüllt. Jetzt haben die Bauarbeiten begonnen. » mehr

Das frühere Fliesen- und Baustofflager an der Hofer Straße ist eines der markanten Gebäude in Selbitz. Ein Unternehmen aus der Stadt will hier demnächst sein Geschäft erweitern, sagt Bürgermeister Stefan Busch.	Fotos: Göpel (2) , von Dorn

05.02.2019

Selbitz rollt den roten Teppich aus

Die Stadt hat in den vergangenen Jahren massiv Schulden abgebaut. Das liegt an einer schmerzhaften Entscheidung und viel neuer Wirtschaft in der Stadt. » mehr

Udo Ebert vor dem Eingangsbereich der neuen FEG in Naila. Foto. Hüttner

02.01.2019

FEG baut aus und zieht um

Das Unternehmen hat am Kugelfang in Naila nicht mehr genug Platz. Deshalb entstehen zwei neue Standorte, einer davon in Selbitz. » mehr

Abschlussbesprechung vor dem neu sanierten städtischen Wasserhaus in Schwarzenbach am Wald: Wasserversorgungstechniker Michael Grießbach, Bürgermeister Reiner Feulner und Stadtbaumeister Herbert Wolf müssen nun nur noch das neue Schild "Wasserwerk" anbringen. Foto: Christine Rittweg

12.11.2018

Wasserwerk frisch saniert

Schwarzenbach am Wald - Die Sanierungsarbeiten am städtischen Wasserhaus in Schwarzenbach am Wald sind nun weitgehend abgeschlossen. » mehr

Musik, Grün und schönes Wetter: die Nailaer Mittendrin-Konzerte begannen mit Michael Munzert und Christina Hofmann, die im Froschgrüner Park spielten. Foto: Hüttner

06.06.2019

Mittendrin-Konzerte locken an

Die Nailaer Musikabende sind auch in der fünften Auflage beliebt. Der Auftakt im Froschgrüner Park lässt hoffen. » mehr

Bürgermeister Reiner Feulner (links) erklärt (von links) Alexander König, Dr. Harald Fichtner und Staatsminister Dr. Florian Herrmann die Dorferneuerung in Schwarzenstein.

24.08.2018

Staatsminister sagt Unterstützung zu

Florian Herrmann besucht die Stadt Schwarzenbach am Wald und das Nailaer Unternehmen Thüga Smart Service. Er freut sich über die gute Entwicklung im ländlichen Raum. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

121499141.jpg Weßling

Fotoshooting für den Jungbäuerinnenkalender 2020 | 19.06.2019 Weßling
» 8 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
19:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".