Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernHof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

Naila

Geroldsgrün richtet Trekkingplatz ein

Wanderer sollen hier eine Nacht zelten und am Tag drauf weiterwandern. Weitere solcher Plätze sollen bei Schwarzenbach am Wald und Steinwiesen entstehen.



Geroldsgrün - Der Gemeinderat Geroldsgrün hat die Weichen für einen Trekkingplatz in der Nähe der Gemeinde gestellt. Das Votum dafür fiel einstimmig. Beide Fraktionen von CSU und SPD sahen das Projekt als positiv an. Bürgermeister Helmut Oelschlegel und der Geschäftsführer vom Frankenwald-Tourismus-Service-Center, Markus Franz, erläuterten das Projekt und verwiesen auf bereits positive Erfahrungen. Mit der Einrichtung mehrerer Trekkingplätze soll im Frankenwald ein neues Kapitel der touristischen Nutzung aufgeschlagen werden. "Neben dem Platz bei Geroldsgrün, sollen weitere bei Schwarzenbach am Wald und Steinwiesen entstehen", erläuterte Markus Franz. Die Plätze sollen immer nur für eine Nacht ein Quartier bieten. Tags drauf wird weitergewandert. "Deshalb soll auch ein Netz an Trekkingplätzen entstehen."

Diese Art der nachhaltigen und naturschonenden Walderfahrung locke ein anderes Klientel in den Frankenwald und die Region und wird von den Bayerischen Staatsforsten mit der Bereitstellung der Plätze unterstützt. "Auf uns als Kommune kommt der Abschluss einer Waldbrandversicherung zu, die nach ersten Erkundigungen mit Kosten zwischen 70 und 80 Euro pro Jahr zu Buche schlagen wird. Hinzu kommen der Abschluss eines Gestattungsvertrages und für die Verwaltung das Buchungsportal sowie die Kostenerstellung", listete Bürgermeister Helmut Oelschlegel auf.

Kümmern will sich künftig die Ortsgruppe Geroldsgrün des Frankenwaldvereins um den Platz. Markus Franz betonte, dass die Nutzer der Trekkingplätze naturverbundene Menschen seien und die Erfahrungen zeigten, dass diese alles sauber und ordentlich verlassen. Auch die Bedenken, dass auf den Plätzen wilde Feiern stattfinden, habe sich nicht bestätigt. "Die Trekkingplätze sind auch geheim und erst bei der Buchung erfährt man den genauen Standort", erläuterte Markus Franz. Jeder Platz sei mit Raum für vier Zelte ausgestattet, dazu mit einer Feuerstelle samt Sitzbänken und Outdoor-Toilette. Die Übernachtung kostet pro Zelt zehn Euro und die Buchung erfolgt ausschließlich online.

Für das Gemeindegebiet hat der Forstbetrieb Nordhalben den Platz auserkoren und stellt die Infrastruktur zur Verfügung. Die Werbung für die Trekkingplätze obliegt dem Frankenwald-Tourismus-Service-Center. Markus Franz verwies auf den Slogan "Draußen. Bei uns." und die Notwendigkeit zum Aufbau eines Trekkingplatznetzes. "Die Menschen, die Trekking für sich entdeckt haben, möchten die Ruhe in der Natur genießen, deshalb liegen die Plätze auch nicht in unmittelbarer Nähe einer Straße", erläuterte Franz. Bürgermeister Helmut Oelschlegel befürwortete das Angebot. "Wir sind unserer Heimat verpflichtet, diese touristisch zu vermarkten, und Trekking ist ein besonderes Angebot für Wanderer." Matthias Herpich, CSU, lobte die Bereitschaft der Geroldsgrüner FWV-Ortsgruppe als "Kümmerer" für den Trekkingplatz zu agieren.

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
19:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Internet SPD Staatsforsten Stadträte und Gemeinderäte Trekking Wald und Waldgebiete Wanderer Werbung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In der Disziplin Entastung kämpfen zwei Teilnehmer gegen die Zeit. Mehr Bilder von der 1. Oberfränkischen Waldarbeitsmeisterschaft gibt es im Internet unter www.frankenpost.de.	Fotos: Christine Rittweg/ Manfred Köhler

23.06.2019

Mit dem Gespür für Holz

38 Waldarbeiter kämpfen in Schwarzenbach am Wald um den Titel des Besten ihrer Zunft. Vielleicht geht es hier nächstes Jahr um den Bayern-Titel. » mehr

Frankenwald

24.03.2019

Wanderer zelten im Wald

Trekking entwickelt sich zur neuen Trendsportart. Für Wanderer und Radler entstehen im Frankenwald Plätze, wo sie im Zelt übernachten können. » mehr

Die Parteifreien Bürger Issigau haben ihre Kandidaten für die Kommualwahlen am 15. März nominiert. Vorne in der Mitte Bürgermeisterkandidat Oliver Jaksch. Foto: Hüttner

15.01.2020

Oliver Jaksch will auf den Chefsessel

Zum zweiten Mal schicken die Parteifreien Bürger Issigau den Kaufmann ins Rennen um den Bürgermeisterposten. Der Kandidat fühlt sich besser vorbereitet als vor sechs Jahren. » mehr

Er ist der erste seiner Art in Oberfranken: der Trekkingplatz Frankenwald Kobach. Nun wurde er eröffnet.	Foto: Fiedler

13.05.2019

Natur pur für Freunde des Wanderns

Der erste Trekkingplatz Oberfrankens ist eröffnet. Im Frankenwald sollen künftig mehrere dieser besonderen Campingplätze natur- und sportbegeisterte Gäste anlocken. » mehr

Bis zur Amtsübergabe Ende April bearbeitet Bürgermeister Helmut Oelschlegel noch viele Projekte. Foto: Faltenbacher

27.12.2019

Nach 36 Jahren endet die SPD-Ära

18 Jahre lang war Helmut Oelschlegel Bürgermeister in Geroldsgrün, als Nachfolger von Helmut Hagen. Er kandidiert nicht mehr. Damit gibt die Partei ihre lange Vorherrschaft ab. » mehr

Eine Kerze brennt auf einem Adventskranz

05.12.2019

Lichtla-Sitzung: Freier Wähler löst Unfrieden in Gemeinderat aus

Während der sogenannten Lichtla-Sitzung geht es im Gemeinderat besinnlich zu - eigentlich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw-Bergung auf der A9 bei Münchberg

Lkw-Bergung auf der A9 | 28.01.2020
» 66 Bilder ansehen

Tina Turner Show - Simply the Best

Tina Turner Show - Simply the Best | 27.01.2020 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
19:00 Uhr



^