Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Naila

Geroldsgrüner Woodstock

Am Samstag steigt ein achteinhalbstündiges Festival auf dem Sportplatz hinter der Grundschule. Der Kartenvorverkauf läuft prächtig.



Die Banner laden zum Woodstock Revival nach Geroldsgrün ein. Unser Bild zeigt (von links) die Musiker Mathias Menger, Silvio Florio und André Horn. Foto: S. H.
Die Banner laden zum Woodstock Revival nach Geroldsgrün ein. Unser Bild zeigt (von links) die Musiker Mathias Menger, Silvio Florio und André Horn. Foto: S. H.  

Geroldsgrün - Woodstock, das legendärste Musikfestival der Rock- und Popgeschichte, hat 50. Jubiläum. Vielerorts wird das gefeiert - auch in Geroldsgrün, wo es am Samstag ein "Woodstock Revival" gibt, organisiert vom Förderverein der Lothar-von-Faber-Grundschule. Vorsitzender Mathias Menger erklärt: Die vier teilnehmenden Bands aus dem Gemeindegebiet wollten ohnehin schon lange mal eine gemeinsame Aktion auf die Beine stellen. "Zum anderen wollen wir dem Förderverein etwas Gutes tun; der Erlös aus dem Open Air kommt ihm zugute."

Gut zu wissen

Das "Woodstock Music & Art Fair - 3 Days of Peace & Music", kurz "Woodstock", im Jahr 1969 war ein Open-Air-Musikfestival, das als Höhepunkt der amerikanischen Hippiebewegung gilt. Dabei traten Musik-Ikonen wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Joe Cocker, Santana und The Who vor geschätzten 400 000 Besuchern auf dem Gelände eines Milchbauernhofs in White Lake in Bethel (US-Bundesstaat New York) auf, 70 Kilometer südwestlich von Woodstock. 32 Bands und Solokünstler der Musikrichtungen Folk, Rock, Psychedelic Rock, Blues und Country waren dabei.

 

Die Plakate sind gedruckt, die Banner aufgehängt, dem Festival auf dem Sportplatz hinter der Grundschule steht nichts mehr im Wege. "Dass Tollste ist: Wir haben schon 300 Karten verkauft und damit schon einen ersten Erfolg erzielt. Immerhin finden zeitgleich die Wiesenfeste in Selbitz und in Lichtenberg statt", freut sich Menger. Viele Geroldsgrüner würden mit anpacken, um dem Musikspektakel zum Erfolg zu verhelfen.

 

Eine Bestuhlung wird es auf dem Platz nicht geben. "Aber es kann sich gerne jeder eine Sitzgelegenheit mitbringen - und hinterher bitte auch wieder mitnehmen, ganz wie bei der Bobengrüner Pfingsttagung", erklärt Menger.

Das Festival startet um 15 Uhr mit einem halbstündigen Vorprogramm von Geroldsgrüner Grundschülern. Dann starten die Bands - achteinhalb Stunden lang gibt es Musik, bis 24 Uhr. Die Bands werden sich abwechseln, außer die Gruppe "Nebelschwade", die sich eigentlich längst aufgelöst hat, für das Open Air aber wieder aufersteht und eine ganze Stunde am Stück spielt. Mathias Menger war einst selbst bei "Nebelschwade" dabei. Die Band hat sich 1979 mit fünf Leuten aus der Kirchengemeinde heraus formiert. Weitere Mitglieder sind Hennry Wirth, Thomas Fehn und Johannes Höllrich. Ihr Repertoire bestand früher aus Deutschrock mit eigenen Songs.

Die weiteren Gruppen sind "Trinas Band" mit Johannes Höllrich, Matthias Lang, Gerold Wunner, Thomas Munzert und Mathias Menger; die "Kabelln 51" mit Lisa Helgoth, Julian Färber, André Horn, Robin Kamprath und Max Oelschlegel; und "Freibier" mit Steve Schuberth, Silvio Florio, Marcel Schuberth und Björn Köstner.

Alle vier Gruppen zusammen bieten eine bunte Mischung aus Rocksongs der 60er-, 70er- und 80er-Jahre, mit Fokus auf Woodstock. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt zwölf Euro. Mathias Menger weist darauf hin, dass der Jugendschutz greift und dass Taschen- und Rucksackkontrollen durchgeführt werden. Eine Security ist engagiert. Wer einmal bezahlt hat, bekommt ein Bändchen, sodass er zwischendurch auch mal nach Hause kann. Für Kinder bis zum Grundschulalter ist der Eintritt frei.

Zum Fest gehört auch die kulinarische Verköstigung durch heimische Anbieter. Die Kirchengemeinde und der Elternbeirat kredenzen Kaffee und Kuchen, die Getränke gibt es vom Burschenverein und von der Kärwagemeinschaft, die Metzgerei Thüroff bietet Deftiges und "La Gondola" Pizza. Auch BRK und Feuerwehr sind dabei. Für die Technik sorgt das Team um Thomas Röstel. Parken kann man hinter dem Rathaus. Von dort aus sind es 500 Meter zu Fuß. Nur für Anlieger ist Mühlhügel an diesem Tag befahrbar. Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in die Schulturnhalle verlegt.

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 07. 2019
18:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blues Elternbeirat Geschichte der Popmusik Getränke Janis Joplin Jimi Hendrix Joe Cocker Kunst- und Kulturfestivals Musikarten und Stilrichtungen Musikfestivals Musikgruppen und Bands Rocksongs Songs The Who
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Romantik am Abend mit Stehlampe aus längst vergangener Zeit und einem Teppichlager, Gemütlichkeit und Ambiente zugleich. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de Fotos: Hüttner

22.07.2019

Woodstock-Atmosphäre in Geroldsgrün

Vor 50 Jahren fand das legendäre Festival in den USA statt. Im Frankenwald feiert man mit einem großen "Revival". » mehr

Sie stehen für die Sicherheit des Woodstock-Revivals: (von links) Bürgermeister Helmut Oelschlegel, Polizeichef Klaus Bernhardt, Grundschul-Hausmeister Erich Puff, Verwaltungsleiter Daniel Hohberger, Fördervereins-Vorsitzender Mathias Menger, Petra Schultz von der kommunalen Jugendarbeit, Mitorganisator André Horn und der stellvertretende Polizeiinspektionsleiter Horst Taubald. Foto: S.H.

30.03.2019

Woodstock in Geroldsgrün

Am 20. Juli steigt an der Grundschule ein Open-Air-Konzert. Die Veranstalter müssen für Sicherheit sorgen. » mehr

Sie spielen Falco und auch Westernhagen

11.04.2019

Sie spielen Falco und auch Westernhagen

Am Mittwoch hat die Band Kabelln51 in der Bad Stebener Spielbank die Herzen des Publikums gestürmt. » mehr

Sanhedrin aus New York sind echte Durchstarter in der Metal-Szene. Im Gepäck haben sie am 9. März auch ihr neues, sehr starkes Album "The Poisoner".

05.03.2019

Eine Legende fährt wieder ihre Krallen aus

In den Achtzigern war die Metal-Band Talon aus Franken ziemlich dick im Geschäft. 30 Jahre später ist sie reformiert und tritt am 9. März in Naila beim CFN-Fest auf. » mehr

Die junge Band Blues nid trat in Naila auf, um Geld für den Kampf gegen Krebs zu sammeln. Foto: Hüttner

19.08.2019

Rocken gegen Krebs

Die Band Blues nid lädt nach Naila zum Konzert ein und spendet ihre Gage. Damit unterstützt sie den Verein "Gemeinsam gegen Krebs" aus Kronach. » mehr

Die Schüler der neunten Klasse in Schwarzenbach am Wald mit Klassenlehrerin Ulrike Sebald und Rektor Hans Jäger.	Foto: Rittweg

23.07.2019

Mädchen-Power zum Abschluss

Der Tag des Schulabschlusses hat für die neunte Klasse der Grund- und Mittelschule in Schwarzenbach am Wald mit einem Gottesdienst in der Christuskirche begonnen, den die Religionslehrerinnen Simone Hagen und Angela Flüg... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hofer Theaternacht

Hofer Theaternacht | 14.10.2019 Hof
» 22 Bilder ansehen

10. Hofer Steinparty

10. Hofer Steinparty | 12.10.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 07. 2019
18:32 Uhr



^