Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Naila

Hüttenclub stellt Sonnenuhr auf

Der rührige kleine Verein in Bobengrün hat ein weiteres besonderes Projekt verwirklicht: Jetzt ziert eine Vertikaluhr den Aussichtspunkt "Glöckla".



Das Besondere an dem Aussichtspunkt ist eine Sonnenuhr, die bei Sonnenschein die genaue Uhrzeit aller weltweiten Zeitzonen anzeigt. Die Konzeption des Zeitanzeigers stammt vom örtlichen Hobby-Astronomen Dietmar Friedrich, der die Berechnungen durchführte. Foto: Singer
Das Besondere an dem Aussichtspunkt ist eine Sonnenuhr, die bei Sonnenschein die genaue Uhrzeit aller weltweiten Zeitzonen anzeigt. Die Konzeption des Zeitanzeigers stammt vom örtlichen Hobby-Astronomen Dietmar Friedrich, der die Berechnungen durchführte. Foto: Singer  

Bobengrün - Mit nur acht Mitgliedern ist der Hüttenverein der mit Abstand kleinste Verein in Bobengrün. Aber er zählt mit Sicherheit zu den aktivsten im Bad Stebener Ortsteil. "Wir packen an, wo praktische Dienste im Dorf nötig sind", sagt Vorsitzender Christian Köhn. Ob bei den Festaktivitäten, der Pfingsttagung oder bei den Arbeitseinsätzen beim Maibaumaufstellen.

Die "Glöckla"-Legende

Der Name "Glöckla" kommt von einer alten Erzählung, die von zwei jungen Leuten aus dem Dorf berichtet, die sich in einem nahen Wäldchen regelmäßig trafen. Die beiden Liebenden verständigten sich mit dem Geläut eines "Glöckla". Ob sie dann allerdings auch ein Paar wurden, ist nicht überliefert.

 

Der Name "Hüttenclub" ein Hinweis auf das Domizil auf dem Grundstück des Bauernanwesen Stelzer. Das haben die Mitglieder selbst gebaut und es bietet Platz für nur acht Besucher. Der kleine Verein, der sich in den vergangenen 25 Jahren durch seine "zupackenden Dienste" der jungen Leute einen guten Namen gemacht hat, entwickelt immer wieder neue Ideen in Sachen Dorfverschönerung. Da stehen besondere Hingucker im Blickpunkt. So auch jetzt.

 

Die Vereinsmitglieder haben zum 20-jährigen Bestehen des Clubs an der 557-Meter-Anhöhe mit herrlichem Panoramablick über Bobengrün und Thierbach, im Volksmund "Glöckla" genannt, nicht nur einen Ruheplatz mit Sitzgelegenheit errichtet, sondern auch eine Sonnenuhr. Wenn die Sonne auf die sogenannten "Vertikaluhr" einen Schatten wirft, entsteht ein Dreieck, an dem die Uhrzeit ablesbar ist. Schon fast professionell hat Dietmar Friedrich, örtlicher Hobby-Astronom und Mitverantwortlicher des Bobengrüner Planetenweges, die Uhr konzipiert: die "Zeitschleife" reicht von Frühling bis Herbst. Ablesbar sind auch die jeweiligen Werte für Bobengrün beim Sonnenhöchststand (20. Juni) und Sonnentiefststand, wobei die Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ) jener von Görlitz entspricht, die eine Zeitdifferenz zum örtlichen Bereich von immerhin 8,4 Minuten ausweist.

Weltweit gibt es insgesamt 24 Zeitzonen, erläuterte Dietmar Friedrich, der als vielseitig interessierter Ruheständler viel Zeit in das Projekt investiert hat und die jungen Leute vom Hüttenclub in höchsten Tönen lobt.

Die wetterbeständigen Kanthölzer, an denen die Sonnenuhr und eine Glocke befestigt sind, erhalten ihre Standfestigkeit durch die Verankerung auf zwei tonnenschweren Zementblöcken. Immerhin lag die fachliche Planung und Ausführung des Projektes in den Händen der beiden Mitglieder Matthias Friedrich und Reinhard Findeiß, beide beruflich als Bauingenieure tätig. Heinrich Burger führte mit einem Bagger die Erdarbeiten aus. Mit Spenden und dem Erlös aus Festen finanziert der kleine Verein seine Projekte, die Dorfbewohnern und Gästen zugutekommen. Auch der Wiesenweg zum Aussichtspunkt "Glöckla" ist schön freigemäht.

Autor

Reinhold Singer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 06. 2020
18:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feier Frühling Heinrich Heinrich Burger Herbst Maibaum-Aufstellen Mitglieder Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verein bereitet 20. Burgfest vor

09.02.2020

Verein bereitet 20. Burgfest vor

Die Burgfreunde erhalten bei der Hauptversammlung viel Lob für ihre Ausdauer und ihren Einsatz. Auch Kritik wird laut: "Es sind immer die gleichen Leute, die helfen. » mehr

Maibaum oder Brennholz? Die angebliche Verwechslung schlug im Frankenwald hohe Wellen.	Foto: privat

08.05.2019

Maibaum-Klau mit Nachspiel

Im Falle der angeblichen Verwechslung will die Landjugend Marxgrün etwas klarstellen. Die Spitze schießt in Richtung des Stammtischs Maibaum. » mehr

Der letzte Gemeinderat von Bernstein am Wald mit Bürgermeister Heinrich Fiedler (vorne in der Mitte), der das Amt vom 1. Mai 1956 bis 30. April 1978 inne hatte.	Foto: privat

29.08.2019

100 Jahre SPD Bernstein

Zwölf Männer haben am 5. September 1919 den SPD Ortsverein Bernstein am Wald gegründet. Am 7. September steigt die große Jubiläumsfeier. » mehr

Das Jubiläum 50 Jahre Fischclub Carlsgrün können die Mitglieder wohl erst im nächsten Jahr feiern (von links): Alfred Preisinger, Jörg Diezel und Johannes Hagen. Fotos: Hüttner, pr

25.06.2020

Die Petrijünger langweilen sich nie

Der Fischereiverein Carlsgrün feiert heuer sein 50. Jubiläum. Der Verein hat sich im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt - vor allem baulich. » mehr

Bürgermeister Bert Horn (links) vereidigte die neuen Gemeinderäte Felix Egelkraut, Holger Hallbauer, Michael Gebelein, Michael Krauß, Maximilian Stöckl und Stefan Romankiewicz (von links). Foto: Hüttner

05.05.2020

Bad Steben: Neues Gremium formiert sich

CSU und SPD machen die Stellvertreter-Posten des Bürgermeisters unter sich aus. Die Freien Wähler als zweitstärkste Kraft gehen leer aus. » mehr

Mitgestalten - das ist das Ziel

31.03.2020

Mitgestalten - das ist das Ziel

Eine ganz neue Gruppierung hat in Geroldsgrün gleich zwei Gemeinderatsmandate geholt. Die "Bürger für Bürger" wollen für ein "Miteinander" stehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Reinhold Singer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 06. 2020
18:10 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.