Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHitzewelleMit Video: HöllentalbrückenGerch

Naila

Kondrauer setzt aufs Höllental

Von Anfang des nächsten Jahres an kommt alles Wasser in Kondrauer- Flaschen aus dem Höllental. Die Firma hat hier seit 1980 ein Standbein.



Kondrauer produziert bald ganz in Naila: Geschäftsführer Ralf Brodnicki und Geschäftsführender Gesellschafter Jonas Seidl (von links) stellten gestern im Bahnhof Naila das neue Konzept vor. Foto: Köhler
Kondrauer produziert bald ganz in Naila: Geschäftsführer Ralf Brodnicki und Geschäftsführender Gesellschafter Jonas Seidl (von links) stellten gestern im Bahnhof Naila das neue Konzept vor. Foto: Köhler  

Naila - "Wir würden nicht mit der Tradition brechen, wenn es nicht absolut notwendig wäre" - dies sagte Jonas Seidl, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen GmbH und Co. KG, bei einem Pressetermin im Bahnhof Naila. Wie in unserer gestrigen Ausgabe berichtet, verlegt die Firma Kondrauer Mineralbrunnen ihre Produktion und Innenlogistik von Waldsassen nach Naila. "Das ist ein großer, schwerer Schritt", sagte Seidl. Die Zukunft der Mitarbeiter sei das, was ihn und seinen Geschäftsführer-Kollegen Ralf Brodnicki am meisten belaste. Nun aber seien betroffene Mitarbeiter auf die Geschäftsführung zugekommen und hätten mitgeteilt, dass sie auch Vorteile für sich selbst sehen. "Sie haben erkannt, dass die Maßnahme auch große Chancen bietet", berichtete Jonas Seidl.

Gut zu wissen

Dass die Quellen bei Kondrau bei Waldsassen nicht mehr genug Wasser hergeben, hat übrigens mit der zunehmenden Trockenheit nichts zu tun: "Eine Trockenheit darf sich per Definition nicht auf die Produktion von Mineralwasser auswirken", erklärte dazu Jonas Seidl von der Firma Kondrauer auf Nachfrage. Denn: Mineralwasser sei viel älter als der Niederschlag eines Jahres.

 

Auch Johannes Wiede, einer der beiden Geschäftsleiter der Firma Höllensprudel, erklärte dazu: "Wir haben auch in Hölle nichts von der Trockenheit gemerkt. Vermutlich würde es Jahrzehnte dauern, bis sich mangelnder Niederschlag auf unsere Quellen auswirkt."

 

Ziel sei die langfristige Sicherung des Familienunternehmens, dessen Sitz mit Verwaltung weiterhin in Waldsassen bleibt. "Im Quellenpark in Waldsassen kann nicht mehr ausreichend Wasser für den Bedarf von Kondrauer gefördert werden", erklärte Seidl. Zum Glück hätten seine Großeltern zusammen mit dem Partner Höllen-Sprudel in Naila-Hölle schon vor 40 Jahren eine Produktionsgesellschaft gegründet, die Zugang zu äußerst ergiebigen Mineralwasserquellen ermögliche. Bereits seit 1980 fülle Kondrauer hier ein Teilsortiment ab. Mit der kompletten Abfüllung in Naila könne das Unternehmen seinen Wachstumskurs der letzten drei Jahre fortsetzen. Entlassungen seien nicht geplant.

 

Die Kondrauer-Geschäftsführer und auch Johannes Wiede von der Geschäftsleitung von Höllen-Sprudel betonten, dass die beiden Unternehmen völlig eigenständig bleiben: "Wir arbeiten vertrauensvoll und auf Augenhöhe zusammen", sagte Wiede, "ansonsten agieren wir völlig autark und autonom." Die Verlagerung soll Anfang des nächsten Jahres über die Bühne gehen.

In den sozialen Medien herrscht unter den Waldsassenern Unverständnis für die Entscheidung der Firma, die Getränke künftig nur noch in Oberfranken abzufüllen. Auf der Facebookseite von O-netz betont Seidl in einem Post, dass Unternehmenssitz, Verwaltung und Werksverkauf in Waldsassen bleiben. Die Marke Kondrauer stehe seit Jahrhunderten für hochwertiges Mineralwasser; dies werde so bleiben. Der Name sei nicht an eine bestimmte Quelle gekoppelt. Manfred Köhler/red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 03. 2019
21:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kohlensäurewerk Hölle Dr. Fritz Wiede GmbH & Co. KG Mineralwasser Niederschlag Pressetermine Wasser
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hoch hinaus ging es für die Gäste auf die Faultürme, wo sich ein Überblick auf die gesamte Kläranlage bot.

18.03.2019

Großer Aufwand für sauberes Wasser

Der Bund Naturschutz besucht die Kläranlage in Unterklingensporn. Dort lernen die Gäste, in welchem Umfang der Mensch das Wasser belastet. » mehr

"Wo zum Teufel ist das Ortsschild von Hölle?" Derzeit weisen nur noch die Teufelshörner Besuchern den Weg in den Ort am Eingang des wildromantischen Höllentals. Fotos: News 5

03.05.2019

"Wo zur Hölle ist unser Schild?"

Das fragen sich die Bürger des Nailaer Stadtteils Hölle. Seit 1. Mai ist das Ortsschild verschwunden. Nun hoffen die Anwohner, dass die Diebe das Schild ins Dorf zurückbringen. » mehr

Der Badebetrieb im Freibad Naila wird neu geregelt. Foto: Stadt Naila

18.06.2019

Freibadsanierung käme die Stadt trotz Förderung teuer

Der Nailaer Stadtrat spricht über die Sanierung des Freibads. Theoretisch wäre eine Förderung möglich. Dennoch wäre der Eigenanteil kaum zu stemmen. » mehr

Mitarbeiter des Bauhofs und der ausführenden Malerfirma sind mit letzten Arbeiten beschäftigt.

15.06.2019

Gerätehaus ist frisch saniert

Pünktlich zum 150. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Naila sind die Sanierungsarbeiten am Feuerwehrgerätehaus in Naila abgeschlossen. Das teilt die Stadt Naila mit. » mehr

Über "Die Köhlerei im Frankenwald" sprach Hobbyköhler Peter Mannigel beim Historischen Verein Naila. Auf dem Bild zeigt er ein angekohltes "Brandler-Holzstück", eine Vorstufe der Verkohlung. Foto: Singer

13.06.2019

Von der Geschichte der Köhlerei

Experte Peter Mannigel berichtet beim Historischen Verein Naila über den jahrhundertealten Berufszweig. Er setzt sich für den Erhalt der Tradition ein. » mehr

Das Weberhaus-Team und seine Mitstreiter vor dem historischen Weberhaus in Marlesreuth. Zum 25. Jubiläum gratulieren MdL Klaus Adelt (im Hintergrund, links) und Bürgermeister Frank Stumpf (Mitte). Ganz wie in alten Zeiten: Vor dem Haus hängt die Wäsche auf der Leine. Foto: Spindler

10.06.2019

Blick ins Leben der Webersleut'

Seit 25 Jahren gibt es das Weberhaus-Museum in Marlesreuth. Das Jubiläum feiert die Stadt Naila mit vielen Gästen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wunsiedel

Brunnenfest in Wunsiedel | 22.06.2019 Wunsiedel
» 221 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 03. 2019
21:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".