Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Naila

Lichtenberg bittet zum Fest

Bis zum Montag steht die Stadt wieder Kopf. Auch in diesem Jahr spielt Tradition wieder eine große Rolle.



Gehören wie das Hammelpreiskegeln zum Lichtenberger Wiesenfest: die Bogenträgerinnen, die den Festzug bereichern. Foto: Hüttner
Gehören wie das Hammelpreiskegeln zum Lichtenberger Wiesenfest: die Bogenträgerinnen, die den Festzug bereichern. Foto: Hüttner  

Lichtenberg - An diesem Wochenende, von Samstag bis Montag, feiert Lichtenberg sein Heimat- und Wiesenfest , und das im 186. Jahr. In diesem Jahr tritt die Stadt als Festwirt auf, unterstützt von einem Festausschuss.

Der heutige Samstagabend startet um 19 Uhr mit dem Bieranstich und der Bierprobe im Festzelt, zugleich beginnt das Hammelpreiskegeln auf der alten Holzkegelbahn - und wie der Name schon verrät, erhält der Sieger einen Hammel. Um 20 Uhr wird es das erste Mal musikalisch, wenn die Band The Handbrakes spielt. Der Wiesenfestsonntag beginnt traditionell um 13 Uhr mit dem bunten Festzug der Kinder und Vereine vom Schlossberg zum Marktplatz. Am Rathaus heißt Bürgermeister Holger Knüppel alle Gäste aus nah und fern willkommen und Kinder tragen alte Wiesenfestgedichte vor. Dann zieht der farbenfrohe Zug weiter zum Festplatz am Freizeitzentrum. Die Jungen ab der ersten Klasse tragen ihre mit Blumen geschmückte Armbrust über der Schulter. Damit werden sie später ihre Treffsicherheit am Adler unter Beweis stellen. Für den Gleichschritt im Festzug sorgen in diesem Jahr die "Schorgasttaler Blasmusik" und die "Musikkapelle Nordhalben". Am Festplatz angekommen, zeigen die Bogenträgerinnen, die Kindergartenkinder und die Tanzgruppe "Rotröcke" ihre Tänze auf der Wiese beim Festplatz. Um 20 Uhr öffnet im Festzelt eine Musikbar mit Samba-Rhythmen.

Mit dem Wiesenfestmontag geht das Fest in die letzte Runde, wenn der Festzug am Schlossberg um 14 Uhr startet. Dieses Mal geht es direkt zum Festplatz am Freizeitzentrum, wo die Mädchen nochmals ihre Tänze zeigen und die Jungen beim Armbrustschießen eine zweite Chance auf die begehrte Adlerkrone bekommen. Für Stimmung im Festzelt sorgt die "Original Töpener Blasmusik".

Nach den Tänzen können sich die Kinder bei traditionellen Spielen wie Eierlaufen, Sackhüpfen und Rasenski nebst Kletterstange oder am Stechvogel messen. Zirka um 18 Uhr heißt es für die jungen Festbesucher, Abschied vom Lichtenberger Wiesenfest zu nehmen, denn sie ziehen wieder zurück ans Rathaus in der Stadt, wo das Fest für die Jüngsten endet. Die Großen dagegen können sich bei der Musik der Band "Living in the Past"weiter amüsieren, die im Festzelt aufspielt. Zu vorgerückter Stunde wird dann die Preisverteilung für die Besten des Hammelkegels den Schlusspunkt hinter das diesjährige Wiesenfest setzen. Sandra Hüttner

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 07. 2018
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blasmusik Feste Festplätze Holger Knüppel Original Töpener Blasmusik Paraden und Festzüge Traditionen Tänze
95192 Lichtenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Landrat Dr. Oliver Bär (links) war einer der ersten Besucher, der einen Blick in den freigelegten und ausgeleuchteten Abschnitt des Friedrich-Wilhelm-Stollens werfen durfte. Im Gespräch mit Simon Pedall erhielt der Landrat Informationen aus erster Hand über die sensationellen Ergebnisse der bisherigen Stollenerforschung.	Fotos: Werner Rost

17.09.2018

Blick in den Stollen macht Lust auf mehr

Eine bunte Tropfsteinwelt hat ein Forscherteam im Friedrich-Wilhelm-Stollen entdeckt. Vorerst können Besucher nur Fotos davon bestaunen. Die weitere Erschließung ist teuer. » mehr

In Namen des tschechischen Bergmannsvereins aus Planá gratulierte der Bergbau-Ingenieur Gustav Poncar der Vorsitzenden Eva Spörl zum 25. Jubiläum des Fördervereins Friedrich-Wilhelm-Stollen. Spörl dankte dem tschechischen Verein für die erfolgreiche Sanierung des verbrochenen Stollenabschnitts.	Foto: W. R.

17.09.2018

Förderverein blickt zurück auf 25 arbeitsreiche Jahre

Zum Jubiläum haben sich die Hobby-Bergleute selbst ein besonderes Geschenk gemacht: Sie kommen nun unter Tage weiter voran. » mehr

Sonntag, 18 Uhr: Das Auszählen beginnt im Lichtenberger Rathaus. Katharina Krantz, Bettina Albig, zweiter Bürgermeister Matthias Quehl, Friedrich Jungkunz und Matthias Polig (von links) stapeln die Stimmzettel. Mehr Bilder gibt es im Internet unter www.frankenpost.de . Foto: Thomas Neumann

16.09.2018

Lichtenberger sagen Ja zu Höllental-Brücken

Die Bürger der Stadt Lichtenberg stehen hinter dem Zwölf-Millionen-Projekt des Landkreises. Mit einer deutlichen Mehrheit stimmen sie für den Bau der Hängebrücken. » mehr

So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

12.09.2018

Lichtenberg stellt sich die Brückenfrage

Gegner und Befürworter sind zuversichtlich, dass am Sonntag viele Wähler zum Bürgerentscheid gehen. Die notwendige Beteiligung von 20 Prozent ist schon erreicht. » mehr

Viele Bürger interessierten sich dafür, wie es mit Freizeitzentrum und Campingplatz weitergeht. Dementsprechend groß war der Andrang bei der Führung durch das marode Gebäude.	Fotos: Hüttner

02.09.2018

Bürger äußern Ideen zum Freizeitzentrum

Am Freizeitzentrum in Lichtenberg soll sich einiges tun. Interessierte haben sich dort getroffen, um mit Vertretern von Stadt und Landkreis darüber zu sprechen. » mehr

Blick in die Küche. Wo einst eifrig gekocht wurde, bleiben die Öfen heute kalt.

02.09.2018

Bürger äußern Ideen zum Freizeitzentrum

Am Freizeitzentrum in Lichtenberg soll sich einiges tun. Interessierte haben sich dort getroffen, um mit Vertretern von Stadt und Landkreis darüber zu sprechen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

Erste Fightnight in Hof

Erste Fightnight in Hof | 23.09.2018
» 82 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 07. 2018
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".