Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Naila

Maßgeschneiderte Fassaden aus Selbitz

SPD-Abgeordneter Klaus Adelt blickt mit gemeinsam mit Stadträten hinter die Fassade der Lindner Group. Das Team des Planungsbüros ist auf Fassaden spezialisiert.



Beeindruckt zeigen sich die Mitglieder der Selbitzer SPD-Stadtratsfraktion nach dem Rundgang des Unternehmens Lindner Group am Standort in Selbitz (von links): zweiter Bürgermeister Helmut Färber, Stadtrat Philipp Hohberger, Büroleiter Stefan Burkel, Wolfgang Pade, MdL Klaus Adelt und SPD-Fraktionsvorsitzende Margit Zink-Brunner.
Beeindruckt zeigen sich die Mitglieder der Selbitzer SPD-Stadtratsfraktion nach dem Rundgang des Unternehmens Lindner Group am Standort in Selbitz (von links): zweiter Bürgermeister Helmut Färber, Stadtrat Philipp Hohberger, Büroleiter Stefan Burkel, Wolfgang Pade, MdL Klaus Adelt und SPD-Fraktionsvorsitzende Margit Zink-Brunner.  

Selbitz - Die Lindner Group in Selbitz hat jüngst SPD-Landtagsabgeordneter Klaus Adelt gemeinsam mit der Selbitzer SPD-Stadtratsfraktion besucht. Das 1965 in Arnstorf bei Passau als kleiner Handwerksbetrieb gegründete Unternehmen ist heute ein weltweit gefragter Spezialist für Innenausbau und Fassaden mit rund 7500 Beschäftigten und 1,2 Milliarden Euro Jahresumsatz - sei es der komplette Innenausbau der Aida-Flotte, die neue Fassade des Hybrid-Hochhauses T-Rex in Frankfurt oder der Ausbau der al-Haram Moschee in Mekka.

Auf Fassaden spezialisiert ist das 18-köpfige Team, das am Firmen-Standort Selbitz im Planungsbüro des niederbayerischen Firmenkonsortiums sitzt. Dessen Leiter, Stefan Burkel, pendelt regelmäßig zwischen Selbitz und England. "Durchschnittlich jede zweite Woche bin ich in der Londoner Niederlassung, auf Baustellen oder in Meetings." Kein Wunder, denn so manch imposante Fassade der Londoner City entstand als 3D-Modell auf den Rechnern in Selbitz. Hochhäuser mit 30 Stockwerken und mehr, Projekte im zweistelligen Millionenbereich - allein die Fassaden wohlgemerkt. Von Selbitz hinaus in die Welt - langweilig wird den Selbitzer Planern jedenfalls nicht.

Klaus Adelt freut es. Der Abgeordnete wollte wissen, was aus Sicht des Unternehmens für den Standort Selbitz spreche. Das sei einerseits das vorhandene Know-how gewesen, denn alle Mitarbeiter des Büros stammen aus der Region, andererseits sei vor allem die Internetverbindung entscheidend gewesen. "Ohne Glasfaser wären wir nicht hier", sagt Burkel klipp und klar. Regelmäßige Videokonferenzen, das Versenden hochkomplexer 3D-Modelle von A nach B, die via Livestream in Video-Chats bearbeitet werden - ohne schnelles Internet wäre das unmöglich, betont der Büroleiter. Die Belegschaft ist laut Leiter Stefan Burkel zufrieden: "Die Räumlichkeiten sind groß, es ist ruhig, man ist schnell auf Arbeit und die Auftragsbücher sind voll."

Seit September habe man sogar einen Auszubildenden. Und: Ginge es nach Burkel, könnte das Büro personell weiterwachsen. Allein, es mangele an qualifiziertem Personal. Der Fachkräftemangel ist Stefan Burkels Worten zufolge auch im Frankenwald angekommen und deshalb suche man nach weiteren Auszubildenden.

Alles in allem zeigte sich Stefan Burkel aber zufrieden. Allerdings bereite ihm der Brexit angesichts zahlreicher Großprojekte in England Kopfzerbrechen. Man spüre in London die Ungewissheit: Viele Projekte laufen mit angezogener Handbremse. "Kommt der harte Brexit, kommt der Deal von Theresa May oder bleibt Großbritannien sogar in der EU?" Die Kundschaft reagiere verunsichert. "Meine tägliche Morgenlektüre gilt dem Brexit", erklärte der Fassadenspezialist. Für ihn wäre der harte Brexit fatal: "Das wirft uns um mindestens fünf Jahre zurück, weil einfach gar nichts mehr geregelt wäre." Dabei gehe es nicht nur um seine Großbaustellen. Das beginne bereits bei banalen Dingen wie der Auslandskrankenversicherung. Dem stimmte Klaus Adelt zu. Für ihn sei der Brexit gerade mit Blick auf die bevorstehenden Europawahlen ein mahnendes Beispiel: "Wir brauchen Europa mehr als uns bewusst ist. Die EU ist mehr als die Summe aller Gurkenkrümmungen, sie bedeutet Wohlstand, Frieden und hat auch ganz konkrete Auswirkungen auf Unternehmen mit Niederlassungen in der Region." Für Selbitz jedenfalls sei die Lindner-Zweigstelle ein echter Gewinn, findet der Abgeordnete. "Über solche Firmen und engagierte Fachkräfte im Ort kann man sich nur freuen."

Ohne Glasfaser wären

wir nicht hier.


zitat

Stefan Burkel, Leiter des Planungsbüros

der Lindner Group am Standort Selbitz


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
20:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auslandskrankenversicherungen Auszubildende Brexit England Fassaden Klaus Adelt SPD-Abgeordnete Stadträte und Gemeinderäte Theresa May
Selbitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Seit 40 Jahren sitzt Karl-Heinz Färber nun im Selbitzer Stadtrat. Zu diesem Anlass überreichte ihm der Bürgermeister Stefan Busch einen silbernen Ehrenteller. Foto:ls

07.06.2018

Kein Sprücheklopfer

Karl-Heinz Färber ist seit 40 Jahren im Stadtrat in Selbitz aktiv, sieben Mal wählten ihn die Selbitzer Bürger. Deren Vertrauen ehrt ihn. » mehr

Die Feuerwehr Selbitz hat während der Hauptversammlung Mitglieder geehrt. Im Bild (von links) Landtagsabgeordneter Klaus Adelt, Kreisbrandrat Reiner Hoffmann, Thomas Klösel, Mike Lange, Michael Schmidt, Siegfried Linz, Kommandant Daniel Friedrich, Daniel Centner, Alexander Kindlein, Christian Meixner, Harald Manig, Thomas Popp und Bürgermeister Stefan Busch. Foto: Spindler

10.01.2019

Selbitzer Wehr ist bestens gerüstet

In der Hauptversammlung erhält die Freiwillige Feuerwehr viel Lob für ihre Professionalität. Im Selbitzer Veranstaltungs- kalender ist sie eine feste Größe. » mehr

Die Stimmung war trotz des miesen Wetters trotzdem gut auf dem Selbitzer Weihnachtsmarkt, auf dem Thomas Dick als Nikolaus auftrat. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de . Foto: Nauck

09.12.2018

Selbitzer trotzen dem schlechten Wetter

Wenn das, was am Wochenende an Nässe vom Himmel herabgekommen ist, lockerer, trockener Schnee gewesen wäre, hätten die Selbitzer sicherlich einen traumhaften Weihnachtsmarkt gehabt. » mehr

Für ihren Auftritt in Selbitz hatte die Dixieland-Six-Jazzband ein eigenes Programm zusammengestellt, das viel Beifall fand. Fotos: Nauck

13.08.2018

Boogie-Woogie im Birkenwald

Der Besucheransturm zum 11. Jazz-Frühschoppen des TC Selbitz reißt nicht ab. Bei Swing, Blues und tollem Sommerwetter genießen die Gäste schöne Stunden. » mehr

Zur offiziellen Wiedereröffnung der Feldstraße durchtrennten die Verantwortlichen symbolisch ein Absperrband. Auf dem Bild, vorne von links: Reinhard Schnabel, Landtagsabgeordneter Klaus Adelt und Bürgermeister Stefan Busch. Foto:Schmidt

Aktualisiert am 10.08.2018

Freie Fahrt auf der Feldstraße

Nach einem knappen Jahr ist der Weg von Selbitz nach Rodesgrün komplett fertig. Die Arbeiten an der Verbindungsstraße schlagen mit 1,2 Millionen Euro zu Buche. » mehr

Der Anger in Selbitz lädt ein zum Verweilen. Und auch ein Blick von oben aufs Wiesenfest ist möglich - im Riesenrad. Mehr Bilder unter www.frankenpost.

22.07.2018

Selbitzer Wiesenfest: Eröffnung mit einer Bier-Dusche

Zum 172. Mal steigt am Anger in Selbitz das Heimat- und Wiesenfest. Am Sonntag fand der große Festzug der Vereine statt. Das Spektakel dauert noch zwei Tage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frey-Modenschau Marktredwitz Marktredwitz

Frey-Modenschau | 20.03.2019 Marktredwitz
» 82 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
20:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".