Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Naila

Nailaerin mischt die Modewelt auf

Lisa Lang aus Naila verbindet Technik mit Mode. Ihre Entwürfe trägt sogar Dorothee Bär. Auch das US-Magazin „Forbes“ würdigt die fränkische Designerin.



Deutscher Computerspielpreis 2016
Bei der Verleihung des Computerspielpreises trug die Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär schon mehrfach die Kleider von der fränkischen Designerin Lisa Lang. Im Jahr 2016 war es ein Kleid mit vielen funkelnden LED-Lichtern. Gemeinsam mit Lisa Lang posiert sie auf dem roten Teppich.   Foto: Gisela Schober/Getty Images for Quinke Networks

05.07.2019 - Kreationen von der Nailaer Designerin Lisa Lang - Foto:

Deutscher Computerspielpreis Naila
Deutscher Computerspielpreis Naila
Deutscher Computerspielpreis Naila
Marlene-Kleid Naila
Marlene-Kleid Naila
Marlene-Kleid Naila
Leuchtender Umhang „Lovra-Lights Naila
2016-01-20-214956-Edit.jpg Naila
Frozen Naila
Berlin Project Naila
Nuit blanche Naila

Naila/Berlin – Marlene Dietrich wäre von Lisa Lang begeistert. Schließlich hat die Nailaerin ihren Wunsch erfüllt, der zu Lebzeiten der Stilikone unerfüllt blieb. „Ich will ein Kleid, das leuchtet“, schrieb die Film-Diva 1958 an ihren Kostümkünstler Jean Louis. Ihre Vorstellung dazu war sehr detailliert: Das Kleid sollte mit Diamanten und Blumen besetzt sein und per Knopfdruck illuminiert werden können. Dietrich war fasziniert von ihrer Idee, doch technisch umsetzbar war sie zur damaligen Zeit nicht. Das Traumkleid von ihr wurde also nie genäht. Bis Lisa Lang kam. 


Sechzig Jahre nach den ersten Entwürfen, hat die Nailaerin Dietrichs ehrgeizigen Traum vom elektrischen Blumenkleid wahr werden lassen. Seit 2014 mischt Lisa Lang mit ihrem in Berlin ansässigen Unternehmen „ElektroCouture“ die Modeindustrie auf. Die 36-Jährige verbindet Technik mit Textil und entwirft Mode, von der Marlene Dietrich nur träumen konnte: Alle Kleidungsstücke können leuchten oder blinken und sind audiogesteuert. Technisch sei heutzutage fast alles möglich, sagt Lisa Lang, die mittlerweile zwölf feste Mitarbeiter und 40 Freiberufler beschäftigt. 


Für eine Dokumentation des Fernsehsenders Arte anlässlich Marlene Dietrichs 25. Todestag, arbeitete die Nailaerin mit ihrem Team drei Wochen lang an Dietrichs Traumkleid. „Es war auch mein Traumprojekt“, sagt die 36-Jährige. Mehrere namenhafte Partner konnten für das Vorhaben gewonnen werden, etwa der berühmte Schmuck-Hersteller Swarovski. So sind in dem Marlene-Kleid 2371 Swarovski-Kristalle eingenäht. Unter ihnen befinden sich 151 LEDs, die leuchten und funkeln.  Intelligente Sensoren lassen die Lichter auch noch im Takt der Musik erblinken. Seit der Ausstrahlung auf Arte ist das Kleid, das etwa 50 000 Euro kostet, weltweit auf Reisen und wird in Ausstellungen gezeigt. Derzeit ist es in einem Museum in Chicago zu sehen. 


Lisa Lang ist überzeugt, dass Smart Fashion, also kluge Kleidung, die Zukunft der Mode sei. „Und sie kann viel mehr als nur leuchten“, sagt die Nailaerin. Die Textilien der Zukunft messen unseren Blutdruck, registrieren die Insulinwerte, zählen unsere Schritte und passen sich dem Wetter an. „Die Integration von Sensoren in Stoffe wird künftig fast alle unsere Lebensbereiche verändern“, ist sich die Unternehmerin sicher. So sitzen in ihrem Team sowohl Schneider als auch Elektriker. Designer können hier auch programmieren.  Was futuristisch klingt, soll im Alltag absolut tragbar sein: „Unsere Kleidung ist wasch- und wieder aufladbar“, versichert Lang.


Da die Designerin LEDs verwendet, die wenig Energie verbrauchen, lassen sich die kleinen Batterien problemlos in der Kleidung verstecken. „Diese Mode funktioniert nur dann, wenn sie tragbar ist, gut sitzt und man damit auch mal auf die Toilette gehen kann, ohne einen Stromschlag zu kriegen“, erläutert die Wahl-Berlinerin. 


Billig sind technisch aufgemotzte Klamotten nicht: Ein beleuchtbarer Schal kostet schon mal 300 Euro. Der leuchtende Neoprenmantel schlägt mit 1499 Euro zu Buche. Doch wer glaubt, die Nailaerin widme sich brotlosen Spielereien, der unterschätzt Lang. Inzwischen sei „Elektrocouture“ ein Unternehmen mit zweistelliger Millionenbewertung, sagt die 36-Jährige. 


Dabei ist die Frankenwälderin eine Pionierin auf dem Gebiet von Smart Fashion. Als sie nach zehn Jahren Festanstellung in der Software-Entwicklung sich selbstständig machte, um Mode und Technik unter einen Hut zu bringen, wurde sie erstmal belächelt. „Heute lacht niemand mehr“, sagt Lang und grinst. Dass ihr Mode-Konzept nicht nur Technik-Nerds begeistert, beweist die lange Liste ihrer Geschäftspartner: Telekom, Lufthansa, IBM, Fraunhofer und Intel sind nur einige der großen Firmen, mit denen die 36-Jährige Kollaborationen führt. Selbst Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitales, trug bei öffentlichen Events schon mehrfach die Kleider von Lisa Lang. „Sie hat die Kleider so toll präsentiert, weil man sieht, dass sie bei Innovationen keine Berührungsangst hat“, erläutert die Designerin. 

Mittlerweile gilt die Nailaerin als eine unerlässliche Expertin auf dem Gebiet von Smart Fashion. Seit diesem Jahr ist sie Mitglied des Deutschen Kulturrats und berät europaweit andere Unternehmen, Künstler und Designer dabei, wie sie ihre Mode-Ideen mit technischen Details am besten umsetzen können. Ihr Wissen und ihre Expertise würdigt aktuell auch das renommierte US-Magazin „Forbes“ und zählt sie zu den 50 einflussreichsten Frauen in der Technologie. 

Trotz des vollen Terminkalenders kommt Lisa Lang noch regelmäßig und gerne zurück in ihre Heimat: „Zum einen wegen meiner Familie und zum anderen wegen des weltbesten Bieres.“ 

Autor
Alina Juravel

Alina Juravel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
20:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Designerinnen und Designer Deutsche Lufthansa AG Deutsche Telekom AG Dorothee Bär IBM Intel Kleider Kleidung Kleidungsstücke Marlene Dietrich Mode Modebranche Modeschöpfer Modewelt Stromtechnik Stromversorgung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Feuerwehrmänner laufen auf das Fahrzeug zu

20.08.2018

Motorrad geht beim "Basteln" unvermittelt in Flammen auf

Ein Motorrad in Berg fängt Feuer und steckt eine Garage in Brand. Die Polizei Naila vermutet, dass eine elektrische Entladung an der Kleidung des Hobbymechanikers genügt haben könnte. » mehr

Wie ein kleines Dorf: Investoren planen am Lindenpark in Naila kleine, barrierefreie Bungalows für Senioren.	Quelle: Bauplanung Küfner

10.04.2019

Investoren planen Seniorendorf in Naila

Inmitten eines Wohngebiets entsteht ein kleines Dorf mit barrierefreien Bungalows. Das Projekt hat nun grünes Licht vom Bauausschuss bekommen. » mehr

Der Festzug zum Bad Stebener Biedermeierfest lockt Hunderte von Schaulustigen in den Kurpark. Fotos: Rost

15.06.2019

"Viele Gäste schätzen die Biedermeier-Ära"

Vom 21. bis 23. Juni findet in Bad Steben das Biedermeierfest statt. Organisatorin Monika Josiger verspricht neue Attraktionen zum historischen Treiben. » mehr

Das ist nicht etwa ein Foto aus Afrika, sondern aus Deutschland: Auch hierzulande sind die Folgen des Klimawandels unübersehbar. Die Messergebnisse des Bayreuther Professors Christoph Thomas liefern nicht zuletzt für die Region Hof Belege. Um auch lokal gegenzusteuern, soll eine Klima-Allianz ins Leben gerufen werden.	Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

24.03.2019

"Der Klimawandel trifft uns alle"

Photovoltaikanlagen und Windrädern zum Trotz: Im Landkreis Kronach wird nicht genug für die Energiewende getan, beklagen Experten. Nun wollen sie gegensteuern. » mehr

Elektromeister Richard Ultsch (rechts) aus Marxgrün erklärte den Mitgliedern des Nailaer THW, wie man mit den Geräten zur Stromversorgung umgeht - theoretisch und praktisch. Foto: Hüttner

14.03.2019

Vorbereitung auf Blackouts

Was tun bei Stromausfall? Das Nailaer THW bildet seine Leute dafür aus. » mehr

Großer Flohmarkt in Issigau

02.05.2019

Großer Flohmarkt in Issigau

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr lädt das 14-köpfige Weltgebetstags-Team der evangelischen Kirchengemeinde Issigau am Sonntag, dem 12. Mai, erneut zum Flohmarkt ein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand von Bierkästen Naila

Brand von Bierkästen Naila | 16.07.2019 Naila
» 6 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor
Alina Juravel

Alina Juravel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
20:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".