Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Naila

Naturschutzbeirat der Regierung lehnt Höllental-Brücken ab

Der Naturschutzbeirat der Regierung von Oberfranken hat sich mehrheitlich gegen den geplanten Bau der Hängebrücken im Naturschutzgebiet Höllental im Frankenwald ausgesprochen.



Das teilt die Regierung von Oberfranken mit. Durch die geplanten Baumaßnahmen seien Beeinträchtigungen der Schutzziele im Naturschutzgebiet zu erwarten, so die Argumentation der Beiratsmitglieder. Bei dem Projekt müssten öffentliche Interessen und der Naturschutz gegeneinander abgewogen werden, konkrete Gründe nannten sie nicht. Weil die Regierung selbst dem Vorhaben positiv gegenüberstehe, solle eine Befreiung von den Verboten der sogenannten Naturschutz-Gebietsverordnung für das Vorhaben in Aussicht gestellt werden. Wegen des ablehnenden Beschlusses des Naturschutzbeirates sei hierfür die Zustimmung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz erforderlich. Dieses sei bereits eingeschaltet worden.

Der Hofer Landrat Oliver Bär hält indes weiterhin an dem Projekt fest: „Wir gehen Schritt für Schritt voran, um unser Ziel, den Bau der Frankenwaldbrücke, zu verwirklichen", äußert er sich am Mittwochabend in einer Presseerklärung. "Dabei berücksichtigen wir in besonderer Art und Weise auch naturschutzfachliche und artenschutzrechtliche Aspekte. Es ist uns wichtig, dass wir beides in Einklang miteinander bringen." Dies geschehe im laufenden Bauleitplanverfahren und im Rahmen der Schutzgebietsverordnung.

Nach dem Votum des Naturschutzbeirates wird nun die Entscheidung des Umweltministeriums erwartet. "Unsererseits haben wir umfassend Maßnahmen dargestellt, mit denen wir sicherstellen können, dass das Vorhaben mit naturschutzfachlichen Aspekten in Einklang zu bringen ist", sagt Bär.

Man gehe bei dem Projekt weiter voran, weil es unter anderem dem Votum der Bürgerinnen und Bürger entspräche. "Das zeigen nicht nur die Beschlüsse in unseren Kreistagsgremien, sondern auch die zwei Bürgerentscheide in Lichtenberg und in Issigau", sagt der Landrat. Bär unterstreicht ein weiteres Mal, wie überzeugt er davon ist, dass das Projekt die Region voranbringt. "Wir sehen gerade jetzt, dass die Menschen Ziele suchen, die sie in Deutschland erkunden können und wo sie Urlaub machen können. Wir wollen ihnen den Frankenwald als Ziel anbieten und damit auch unsere gesamte Region präsentieren, womit wir unter anderem auch wirtschaftlich profitieren werden.“

„Das ablehnende Votum des Naturschutzbeirats bei der Regierung von Oberfranken zu dem Projekt Höllentalbrücken  ist ein wichtiges Signal in die richtige Richtung,“ sagt der Vorsitzende des Bundes Naturschutz Kreisgruppe Hof, Ulrich Scharfenberg. Die unnötige und unsinnige Überquerung des wichtigsten Naturschutzgebietes im Landkreis Hof, dem Höllental, sei vollkommen zurecht von den Naturschutzverbänden dauerhaft kritisiert worden. Die Vernichtung des wertvollen Naturraumes könne nicht hingenommen werden. 

Der Bund Naturschutz fordert erneut das Projekt der zweiten Brücke über das Höllental zu stoppen. "Wir haben sinnvolle und naturverträgliche Alternativen, die das Naturschutzgebiet nicht berühren, immer wieder vorgeschlagen. Leider wurde eine konstruktive Begleitung des Projektes von den Planern nicht gewünscht."

Alle Artikel zum Thema Höllental-Brücken finden Sie hier >>>

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
17:14 Uhr

Aktualisiert am:
02. 07. 2020
11:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Baumaßnahmen Hängebrücken im Höllental Naturschutz Naturschutzgebiete Oberfranken Verbraucherschutz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Frankenwaldbrücken

08.07.2020

Grünen-Sprecher fordert Abkehr von Hängebrücken

Umweltminister Thorsten Glauber soll den Frankenwaldbrücken eine Absage erteilen. Das fordert Tim Pargent, Sprecher der Landtags-Grünen, in einem offenen Brief. » mehr

Rund zwei Dutzend Naturschützer trafen sich am geplanten Standort der Frankenwaldbrücken über das Höllental mit den beiden Landesvorsitzenden der bayerischen Naturschutzverbände BN und LBV Richard Mergner und Norbert Schäffer (stehend, Sechster und Siebter von links). Das Bild zeigt einen Teil der Gruppe am Aussichtspunkt nahe dem Parkplatz Hasenhügel mit Blick auf Lichtenberg. Hier soll die mit über 1000 Metern längste Hängebrücke der Welt andocken. Foto: Köhler

23.02.2020

Verbände kündigen Widerstand gegen Brücken an

Bund Naturschutz und Vogelschützer halten die Pläne im Höllental für nicht nachhaltig. Sie haben auch Zweifel an der Finanzierbarkeit. » mehr

Bert Horn

05.07.2020

Bert Horn verteidigt Frankenwald-Brücken

Der Bad Stebener Bürgermeister Bert Horn verteidigt das Projekt Frankenwaldbrücken, gegen das sich der Naturschutzbeirat der Regierung von Oberfranken ausgesprochen hatte. » mehr

Das Projekt besteht aus zwei Brücken, die zusammen gut 1400 Meter lang werden sollen. Auf dieser Grafik des beauftragten Ingenieurbüros "Schlaich Bergermann Partner" ist der Brückeneinstieg an der Burgruine Lichtenberg zu sehen.

06.03.2020

1400 Meter Sprengstoff

Der Wirtschaftsminister sieht noch Klärungsbedarf vor dem Bau der längsten Brücken der Welt. Im Landratsamt setzt man auf das gesprochene Wort. Fragen und Antworten zur Finanzierung. » mehr

Roland Kaiser live in Coburg Kranke Fichten und Laubbäume wurden jüngst im Frankenwald gefällt, damit die Maschinen durch den Wald kommen.

15.08.2019

Lichtenberg: Bund Naturschutz will Gegner der Hängebrücken bündeln

In Zeiten aufgeheizter Klima-Diskussionen sind die Arbeiten im Wald von Lichtenberg Wasser auf die Mühlen der Naturschützer. Deren Vorgehen ist jedoch auch nicht immer geprägt von Edelmut. » mehr

Wegen Erkundungsbohrungen für die Frankenwaldbrücken wurden Wanderwege geschottert.

14.08.2019

Hängebrücken im Höllental: Anwohner attackieren Hofer Landrat

Der geplante Bau der Hängebrücken im Frankenwald sorgt erneut für Gesprächsstoff. Naturschützer und Anwohner kritisieren Landrat Dr. Oliver Bär. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eröffnung Bike Park Schönwald Schönwald

Eröffnung Bike Park Schönwald | 09.08.2020 Schönwald
» 45 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
17:14 Uhr

Aktualisiert am:
02. 07. 2020
11:34 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.