Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Naila

Naturspielplatz lädt zum Toben ein

Mit 60 000 Euro unterstützt die Lenz-Stiftung das Projekt. Bei der Einweihung nehmen die Kinder das Gelände am Carlsgrüner Weg in Lichtenberg in Besitz.



Mit Begeisterung testen die Kinder die Schaukel des neuen Naturspielplatzes. Das Stangenmikado bietet viele Möglichkeiten zum Klettern. Auch eine Rutsche fehlt nicht und die Jüngsten können im Sand spielen. Foto: Hüttner
Mit Begeisterung testen die Kinder die Schaukel des neuen Naturspielplatzes. Das Stangenmikado bietet viele Möglichkeiten zum Klettern. Auch eine Rutsche fehlt nicht und die Jüngsten können im Sand spielen. Foto: Hüttner  

Lichtenberg - Der Naturspielplatz in Lichtenberg, der auf städtischem Grund im Carlsgrüner Weg seinen Platz gefunden hat, ist alles andere als ein Nullachtfünfzehn-Spielplatz. Bei der offiziellen Einweihungsfeier erinnerte Bürgermeister Holger Knüppel an den Beschluss des Stadtrates, junge Familien in die Planung mit einzubeziehen. Möglich wurde das Projekt durch die im Jahr 2016 gegründeten "Jo. u. I. Lenz Stiftung". "Die Stadt kann sich glücklich schätzen, so eine Stiftung zu haben, die viel Geld in das Projekt investierte", sagte Knüppel.

Zur Erinnerung: Hans Joachim Lenz, der Chef der Lichtenberger Firma Hans Schmidt Kartonagen, ist im Februar 2015 unerwartet verstorben. Geld aus seinem Erbe hat die Witwe Ingrid Lenz in eine gemeinnützige Stiftung eingebracht - zum Wohl der Jugendlichen in Lichtenberg. "Heute würde das Herz von Hans-Joachim aufgehen, wenn er die strahlenden Kinderaugen sehen könnte", sagte Janneke Klasen, die gemeinsam mit Ingrid Lenz, ihrem Vater Christoph Klasen sowie Marcus Buschka von der Hamburger Sparkasse HASPA dem Stiftungsvorstand angehört. "Die Stiftung gibt mindestens 60 000 Euro für den Spielplatz." Sie dankte dem engagierten "Spielplatzteam" mit Lilian Klasen, Sonja Mauer, Daniela Knobloch, Silvana Schütze-Will und dem Lichtenberger Architekten Bernd Hüttner wie auch dessen Mitarbeiter Jens Pohle, die alle ehrenamtlich agierten. Dank ging auch an den Spielplatzgestalter Diplombildhauer und Holzgestalter Michael Grasemann vom Atelier für Holzgestaltung aus Dresden sowie an die Jugendbeauftragte Bettina Albig.

Janneke Klasen gab zudem bekannt, dass unter anderem der Förderverein vom Naturkindergarten Krümelburg 1000 Euro für Spielzeug zur Verfügung stellt und der Obst- und Gartenbauverein Lichtenberg 250 Euro für die Naschhecke. Und: Die Stiftung stellt jedes Jahr 10 000 Euro für Projekte zur Verfügung.

Ingrid Lenz schnitt das symbolische Band durch. Nach dem Luftballonstart gab es für die jungen Leute schließlich kein Halten mehr: Die Mädchen und Jungen nahmen den neuen Naturspielplatz in Lichtenberg gleich in Besitz.

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2019
19:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ehrenamtliches Engagement Erben Fördervereine Gemeinnützige Stiftungen Gemeinnützigkeit Hamburger Sparkasse Hans Schmidt Holger Knüppel Kinder und Jugendliche Mädchen Obst- und Gartenbauverein Lichtenberg Obst- und Gartenbauvereine Stiftungen Witwen
95192 Lichtenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf ein erfolgreiches Jahr 2019 stößt Bürgermeister Holger Knüppel beim Neujahrsempfang im Burghotel mit zahlreichen Gästen an. Gleichzeitig dankt er den Besuchern für ihr soziales und kulturelles Engagement. Foto: Hüttner

14.01.2019

Holger Knüppel sagt Danke

Beim Neujahrsempfang in Lichtenberg lobt der Bürgermeister das ehrenamtliche Engagement. Zu Gast sind viele Vertreter aus Vereinen, der Wirtschaft und Politik. » mehr

Das Schild am Haus Marktplatz 21 und 23 zeugt von dem früheren Standort der Firma Schmidt Kartonagen.

11.03.2019

Familienbetrieb in fünfter Generation

Janneke Klasen ist zweite Geschäftsführerin des Lichtenberger Traditions- unternehmens Schmidt- Kartonagen. Die Firmen- geschichte begann 1881. » mehr

Für sie ist ein Dorfladen in Lichtenberg eine Herzensangelegenheit. Das Bild zeigt (von links) Bernd und Marga Seidel, Hannelore Kraus, Romy Feiler und Elisabeth Arnstadt vom Arbeitskreis Dorfladen sowie Referent Wolfgang Gröll.	Foto: Hüttner

03.04.2019

Lichtenberger kämpfen für Dorfladen

Die Versorgung auf dem Land ist vielerorts Thema. In Lichtenberg hat sich ein Arbeitskreis gegründet, der die Lage verbessern will. Nun hat ein Info-Abend stattgefunden. » mehr

Als neuer Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Lichtenberg und in seiner Funktion als Ortssprecher hat Kristan von Waldenfels viel vor. Sein erklärtes Ziel: Er will einen JU-Ortsverband auf die Beine stellen. Foto: Hüttner

21.03.2019

Mit 18 an der Spitze der CSU Lichtenberg

Mit der Wahl zum Vorsitzenden geht für Kristan von Waldenfels ein Traum in Erfüllung. Die JU Hof-Land wählte ihn zudem zum Ortssprecher. » mehr

Unter dicken Holzbalken findet sich in dem historischen Haus sogar ein Taubenschlag.

21.03.2019

Ein Haus für Bürger und Vereine

Die Lichtenberger sollen mitreden, wenn es um die Nutzung des Gebäudes am Marktplatz 31 geht. Der Rathauschef kann sich hier auch das Museum und Stadtarchiv vorstellen. » mehr

Noch gut ein Jahr wird Holger Knüppel auf dem Chefsessel im Lichtenberger Rathaus sitzen. Er wird nicht wieder zur Wahl antreten, auch nicht für den Stadtrat. Foto: Hüttner

19.03.2019

Holger Knüppel tritt nicht wieder an

Der Bürgermeister von Lichtenberg hat genug von internen Querelen. Er beklagt die mangelnde Unterstützung aus der CSU. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt Münchberg /Fotograf: Helmut Eng

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt in Münchberg | 19.05.2019 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2019
19:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".