Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Naila

Neue Pracht für den großen Saal

Das Schauensteiner Schloss entwickelt sich zu einem Kulturzentrum. Dazu investiert die Stadt in Tische und Stühle.



Rauschende Feste und ergreifende Konzerte: Das Schauensteiner Schloss entwickelt sich zu einem Kulturzentrum im östlichen Frankenwald. Foto: Werner Rost
Rauschende Feste und ergreifende Konzerte: Das Schauensteiner Schloss entwickelt sich zu einem Kulturzentrum im östlichen Frankenwald. Foto: Werner Rost  

Schauenstein - Der große Schlosssaal erhält neue Tische und Stühle - das hat der Stadtrat in einer nichtöffentlichen Sitzung beschlossen. Darüber hat Bürgermeister Peter Geiser in der jüngsten Stadtratssitzung informiert. Die Räte hatten Geiser ermächtigt, 18 neue Tische und 120 neue Stühle in einem Gesamtwert von 18 900 Euro zu erwerben. Die Stadt Schauenstein muss, wie Geiser erläuterte, nur einen Teilbetrag selbst finanzieren: Die Schlossfreunde Schauenstein spenden 6000 Euro; 2000 kommen vom Landkreis Hof, und eine Brauerei beteiligt sich mit 200 Euro. "Die Geldmittel der Stadt stehen haushaltsrechtlich zur Verfügung", betonte der Bürgermeister. Wie er anmerkte, stand während der Schlosssanierung dafür kein Geld zur Verfügung; die Ausgaben seien damals finanziell gedeckelt gewesen.

Die Schlossfreunde als gemeinnütziger Verein stellen "alles was an Einnahmen hereinkommt, dem Schloss zur Verfügung", sagte Geiser, der Vorsitzender dieses Vereins ist.

Das derzeitige Mobilar im Schlosssaal habe 40 bis 50 Jahre "auf dem Buckel", merkte Geiser an. Zur Einweihung des sanierten Schlosses seien die Tische etwas gerichtet und die Stühle gepolstert worden. Dritte Bürgermeisterin Ulla Tögel habe mehrere Möbelhersteller besucht und Angebote eingeholt. Interessierte können sich alte Tische und Stühle abholen; bitte im Rathaus melden.

Der Bürgermeister rührte die Werbetrommel für zwei Veranstaltungen: am Samstag, 11. Mai, um 19 Uhr, findet das "1. Schauensteiner Schloss-Singen" mit Musik aus den 60er- bis 80er-Jahren statt. Die "Schauensteiner Schlossgeister" erhalten Unterstützung von der Oldie-Schlagerband Remember. Ein Liedheft wird ausgeteilt. "Der Eintritt ist frei, wir werden aber ein Körbchen herumgehen lassen", merkte Ulla Tögel an. Für Speisen und Getränke sei gesorgt. Wie Geiser betonte, kommen die Einnahmen wiederum dem Schloss zugute. Geiser bat die Bevölkerung - Privatleute und Vereine - um tatkräftige Unterstützung für das dritte mittelalterliche Schlossfest am 3. und 4. August: "Wir suchen noch Helfer." Wer zum Gelingen des Schlossfestes beitragen möchte, soll sich im Rathaus melden.

Autor

Werner Rost
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brauereien Bürgermeister und Oberbürgermeister Gerichte und Speisen Getränke Möbelhersteller Rathäuser Speisen und Getränke Städte Stühle Tische
Schauenstein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die ehemalige Gießereihalle stand auf Pfeilern und bot damit einen gewissen Hochwasserschutz an dieser Stelle.

04.06.2019

Kosten explodieren auf das 35-Fache

Das Abriss-Projekt IWS Schauenstein entwickelt sich zu einem finanziellen Albtraum. Der Grund sind strenge Auflagen des Wasserwirtschaftsamtes. » mehr

Bürgermeister Stefan Busch (links) und Architekt Dieter Lein erläutern die Dorferneuerung in Weidesgrün.	Foto: Nauck

15.04.2019

In Weidesgrün tut sich bald was

Die Dorfmitte des Selbitzer Ortsteils erhält ein neues Gesicht. Die Bürger nehmen die Pläne der Stadt mit Wohlwollen auf. » mehr

Der zweite Bürgermeister Walter Köppel leitet das Stadtarchiv, in dem sich zum Beispiel dieses historische Lehensbuch befindet. Foto: Rost

07.05.2019

Auch Forscher zahlen

Schauenstein lässt sich alle anfallenden Kosten im Stadtarchiv erstatten. Die Stadt erfüllt damit eine Haushalts-Auflage. » mehr

Einen finanziellen Schaden konnte man im Selbitzer Rathaus wohl gerade noch so abwenden, groß dagegen ist der Image- Schaden. Fotos: aks, SöGö, Archiv

Aktualisiert am 03.06.2019

Stadträte fordern Fakten ein

Das Rechnungs-Debakel im Selbitzer Rathaus hat Wellen geschlagen. Bürgermeister und Kämmerer wollen heute über die Aufarbeitung berichten. » mehr

Alljährliche Flickschusterei an den Asphaltpisten: Die schlimmsten Schäden entlang der Staatsstraße in Schauenstein haben Mitarbeiter der Straßenmeisterei Kulmbach/Hof des Staatlichen Bauamtes Bayreuth mit Kalt-Asphalt beseitigt. Die Schlaglöcher in den kommunalen Straßen lässt die Stadt in den kommenden Monaten stopfen. Foto: Rost

04.05.2019

Laser spürt Schlaglöcher auf

Eine elektronische Karte zeigt in Schauenstein alle Straßenschäden. Dies ist die Grundlage für eine Hitliste der dringlichsten Sanierungsarbeiten. » mehr

Die städtische Freisportanlage und das Gebäude an der Hofer Straße in Schauenstein sind dringend sanierungsbedürftig. Wie man an den Verfärbungen der Tartanbahn erkennt, muss der rissige Belag komplett erneuert werden. Fotos: Rost

19.09.2018

Schauenstein beantragt Millionen-Projekt

Die Freisportanlagen und das Gebäude sind sanierungsbedürftig. Ein Förderprogramm des Bundes soll helfen. Es ist jedoch fraglich, ob die Stadt berücksichtigt wird. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

121499141.jpg Weßling

Fotoshooting für den Jungbäuerinnenkalender 2020 | 19.06.2019 Weßling
» 8 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Werner Rost

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".