Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Naila

Neue Wegweiser am Döbraberg

Werner Bayer kontrolliert derzeit die Wege am beliebten Ausflugsziel. So können Sportler hier problemlos wandern, Radfahren oder walken.



Werner Bayer montiert Hinweisschilder. Foto: Rittweg
Werner Bayer montiert Hinweisschilder. Foto: Rittweg   » zu den Bildern

Schwarzenbach am Wald - Wandern und Radfahren ist in Zeiten der Corona-Krise beliebter denn je. Und am Döbraberg laden Rundwanderwege, Nordic-Walking-Strecken und die Mountainbiketour mit ihren Trails Sportler ein, ihre Freizeit mit Bewegung zu verbringen. Damit auch alle Sportler ihre Wege finden, ist Werner Bayer, der Vorsitzende des Wintersportvereins, derzeit im Auftrag der Stadt unterwegs und kontrolliert die Hinweisschilder.

Der begeisterte Mountainbiker und Nordic-Walker fährt zweimal im Jahr die Strecken mit dem städtischen Polaris ab, um fehlende Markierungen zu ersetzen oder Fehlerhaftes auszutauschen. Und weil die Strecken so weitläufig sind, nimmt das auch Zeit in Anspruch. Hammer und Bohrmaschine hat Bayer nebst den verschiedenen Täfelchen immer dabei.

Am Döbraberg gibt es drei verschiedene Trails mit Längen zwischen fünf und zwölf Kilometern in den Schwierigkeitsstufen leicht bis schwer und Höhendifferenzen bis 221 Meter. Sie eignen sich gut für Nordic Walking.

Gleiches gilt für die Mountainbiker. Die Strecke 7 am Döbraberg ist fast 45 Kilometer lang, hat eine Höhendifferenz von 1218 Metern und erfordert eine gute Kondition. Dabei wechseln sich steile Anstiege und schnelle Abfahrten mit flachen und fahrtechnisch anspruchsvollen Passagen ab. Die abwechslungsreiche Landschaft vermittelt dabei immer wieder neue Eindrücke und eröffnet tolle Aussichten. Der Einstieg ist an der Infotafel Schützenstraße in Schwarzenbach am Wald. Die Strecke führt unter anderem über Oberbrumberg, Elbersreuth, Bernstein am Wald und zurück.

Auch die zahlreichen Rundwanderwege oder das Steigla "Schwarzenbacher Ausblicke" sind für Wanderer lohnenswert. Für die gute Beschilderung sorgt die Ortsgruppe des Frankenwaldvereins aus Schwarzenbach am Wald. Informationsmaterial mit Wanderkarten gibt es am Infostand in der Schützenstraße. Von dort aus lohnt sich auch eine Runde auf dem Skulpturenweg.

Autor

Christine Rittweg
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 05. 2020
19:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Döbraberg Freizeitradsport Mountainbikerinnen und Mountainbiker Mountainbiketouren Nordic Walking Sehenswürdigkeiten Skulpturenwege Wanderer Wanderkarten Wandern
Schwarzenbach am Wald
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Christine Alexander Schüler Bischoff

17.02.2020

Liberale wollen in den Stadtrat

Alexander Bischoff und Christine Schüler kandidieren für die FDP als Doppelspitze für den Stadtrat in Schwarzenbach . » mehr

Der Trekkingplatz am Döbraberg liegt knapp unterhalb des Gipfels und bietet eine tolle Aussicht. Die ersten Übernachtungsgäste (vorne knieend) kamen aus Nordrhein-Westfalen; sie wurden offiziell begrüßt von (hintere Reihe, von links): Randolf Hartmann vom Frankenwaldverein, Bürgermeister Reiner Feulner, Markus Frank vom Frankenwaldtourismus und Gerhard Müller von den Bayerischen Staatsforsten. Foto: Rittweg

01.06.2020

Trekkingplätze im Frankenwald: Erste Gäste schlafen unter Bäumen

Die zwei Trekkingplätze im Frankenwald sind eröffnet: bei Geroldsgrün und am Döbraberg. Man kann eine Nacht im eigenen Zelt bleiben; buchen muss man online. » mehr

Die Kita "Arche Noah" in Schwarzenbach steht seit etwa 50 Jahren in der Schützenstraße. Das soll sich ändern, denn an anderer Stelle soll eine neue modernere Kita enstehen.	Foto: Faltenbacher

24.05.2020

Schwarzenbach plant Kindertagesstätte

Die "Arche Noah" ist in die Jahre gekommen. Für 3,5 Millionen Euro will die Stadt ein neues Gebäude bauen. Der Stadtrat sucht einen geeigneten Standort. » mehr

"Wir haben hier die Hochrisikogruppe": Das Seniorenheim in Schwarzenbach am Wald ist von Corona besonders betroffen. Foto: Christine Rittweg

19.05.2020

Corona-Hotspot am Döbraberg

Das Seniorenheim in Schwarzenbach am Wald meldet eine hohe Zahl von Covid 19-Fällen. Aber die Statistik sagt nichts über die Entwicklung aus. » mehr

Wo diese Wandergruppe am Felsenpfad im Höllental eine kurze Rast einlegte, befand sich einst Meeresboden. Die großen Felsklumpen im Hintergrund sind submarine Lava-Ergüsse, sogenannte Diabas-Pillows. Fotos: Werner Rost

03.05.2020

Felsenpfad unter Deutschlands besten Wandertipps

Der Felsenpfad hat es unter die 100 besten Wandertipps in Deutschland geschafft. Die Route führt auf eine Zeitreise durch rund 380 Millionen Jahre Erdgeschichte. » mehr

Das marode und unbewohnte Gebäude Zum Rodachtal 13 im Schwarzenbacher Ortsteil Schwarzenstein soll einem geologischen Informationspunkt weichen. Foto: Faltenbacher

22.05.2020

Neuer Platz soll Kleinod werden

Schwarzenbach am Wald will eine entstehende Freifläche ausbauen zu einem Rastplatz. Hier soll es Informationen geben zu der besonderen Gesteinsvielfalt der Region. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Zugunglück in Tschechien Johanngeorgenstadt

Zugunglück in Tschechien | 07.07.2020 Johanngeorgenstadt
» 4 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Christine Rittweg

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 05. 2020
19:11 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.