Topthemen: Hofer FilmtageKaufhof-UmbauZentralkauf weicht Hof-GalerieMordfall BeatriceGerch

Naila

Polizei ermittelt gegen Fahrerin des Feuerwehrautos

Der Unfall der Culmitzer Wehr hat nicht nur für den 84-jährigen Verursacher ein Nachspiel. Den vier Kindern geht es inzwischen wieder besser.



Am Kleinbus der Feuerwehr als auch am Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei auf insgesamt 50 000 Euro schätzt.
Am Kleinbus der Feuerwehr als auch am Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei auf insgesamt 50 000 Euro schätzt.  

Naila - Es sollte ein Spaßausflug in einem Feuerwehrauto sein, am Ende waren sieben Menschen verletzt. Nach dem schweren Unfall der Feuerwehr Culmitz (wir berichteten) ermittelt nun die Polizei gegen den Unfallverursacher und die 27-jährige Fahrerin des Feuerwehr-Kleinbusses wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der 84-jährige Golffahrer wollte am Samstag vom Nestelreuther Weg in die Staatsstraße einbiegen, übersah dabei den Gegenverkehr. Im Feuerwehrauto saßen drei Siebenjährige und ein Achtjähriger, die nach dem Unfall vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurden. Entgegen einer ersten Meldung, wonach einer der Siebenjährigen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden war, gibt Klaus Bernhardt, Dienststellenleiter der Polizei Naila, Entwarnung: "Dem Jungen geht es besser, er durfte nach einer Nacht im Krankenhaus wieder nach Hause." Das Kind habe Prellungen erlitten. Wer nach einem Unfall 24 Stunden im Krankenhaus behandelt oder beobachtet wird, gilt zunächst als schwer verletzt.

Die anderen Kinder durften nach ambulanten Behandlungen sofort wieder nach Hause. Die Insassen des Golfs sind ebenfalls mit dem Schrecken davon gekommen.

Die Polizei prüft nun, ob die Beförderung der Kinder ordnungsgemäß war. Nach Informationen der Frankenpost saßen die Kinder ohne Sitzerhöhung im Auto. Auf eine solche Schale müssen sich Kinder setzen, die unter 1,50 Meter groß sind. Die Polizei Naila bestätigt ihre Ermittlungen. "Die Feuerwehr muss die Beförderungsrichtlinien und damit die Straßenverkehrsordnung genauso einhalten wie alle anderen Verkehrsteilnehmer, auch wenn es eine Ausfahrt während des Feuerwehrfestes war", sagt Klaus Bernhardt.

Kreisbrandrat Reiner Hoffmann wollte sich zu dem Vorfall nicht äußern. Auch ein Gespräch über die Richtlinien für solche Ausflüge im Zuge von Festen lehnte er ab. Hoffmann verwies an die Stadt Naila, denen das Feuerwehr-Fahrzeug gehöre, und an die Nailaer Wehr. Deren Kommandant Hans Münzer war gestern nicht zu erreichen.

Autor
Sören Göpel

Sören Göpel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2017
19:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Kinder und Jugendliche Krankenhäuser Polizei Schwerverletzte Unfall mit Feuerwehrauto
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

Aktualisiert am 15.05.2017

84-Jähriger rammt Feuerwehrauto: sieben Verletzte

Es sollte eine schöne Rundfahrt mit der Feuerwehr werden - doch der Ausflug endete mit einem schweren Unfall. Vier Kinder und drei Erwachsene wurden zum Teil schwer verletzt. » mehr

Marius Ketsch spielte Bagatelle opus 4, No. 8 von Heinrich Marschner, 1795 bis 1861.

25.09.2017

Von kleinen Anfängern bis Weltklasse

Jugend hilft Jugend: Das Benefizkonzert in der Nailaer Stadtkirche bietet eine faszinierende Mischung. Die Violinistin Akiko Ueno ist umjubelt. » mehr

Bauzäune versperren den Fußgängern an der Froschgrüner Kreuzung den gewohnten Weg zum Einkaufen.

08.09.2017

Rollator-Fahrer leben gefährlich

Bis Mitte Dezember dauern die Kanalbauarbeiten in der Selbitztalstraße. Ein Bürger aus Froschgrün empört sich über die Umleitung für Fußgänger. » mehr

Im Klinikum Naila hat sich Lukas Staudt das Mittel zur Mobilisierung der Blutstammzellen selbst gespritzt, unter ärztlicher Überwachung. Mit im Bild sind (von links) Oberärztin Silke Simank, die Vorsitzende der Wasserwacht Schwarzenbach am Wald, Karin Höger, und die medizinische Fachangestellte Antje Schneider, die alle drei als ehrenamtliche Helfer bei der Typisierungsaktion am 17. Oktober 2015 dabei waren. Foto: Sandra Hüttner

21.08.2017

Typisierung landet einen Treffer

Heute werden in München Lukas Staudt Stammzellen abgenommen: Er kann damit einem anderen Menschen das Leben retten. » mehr

Verkehrserzieher Udo Mertens mit einem Teil der Kinder der Übergangsklasse.

08.08.2017

Sicher mit dem Rad unterwegs

Die Mädchen und Jungen der Übergangsklasse an der Mittelschule Frankenwald haben nun den "Fahrradführerschein". Zwei lernten das Radfahren erst. » mehr

Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes

14.07.2017

Frankenwald: Baumspitze fällt auf 79-Jährigen - schwer verletzt

Als ein 79-Jähriger am Donnerstag seine Fichten im Frankenwald kontrollierte, brach plötzlich die Baumspitze einer beschädigten Fichte ab und fiel direkt auf den Mann. Schwer verletzt wurde er ins Krankenhaus gebracht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Schülerakademie mit Gereon Jörn Hof

Schülerakademie mit Gereon Jörn - "Menschen lesen" | 12.10.2017 Hof
» 20 Bilder ansehen

Paradise Lost - Hirsch Nürnberg

Paradise Lost | 19.10.2017 Nürnberg
» 19 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:3 Weiden

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 4:3 | 20.10.2017 Weiden
» 29 Bilder ansehen

Autor
Sören Göpel

Sören Göpel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2017
19:24 Uhr



^