Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Naila

Retter proben den Katastrophenfall

Bad Steben ist Schauplatz einer Großübung der BRK-Bereitschaften des Kreisverbands Hof. Das dreitägige Training beginnt am Freitag.



Die BRK-Bereitschaft Bad Steben war bereits 2014 Ausrichter der Katastrophenschutzübung der BRK-Bereitschaften des Kreisverbands Hof. Vor vier Jahren probten die Rotkreuzler den Ernstfall in der Therme des Staatsbades. Archiv-Foto: Hüttner
Die BRK-Bereitschaft Bad Steben war bereits 2014 Ausrichter der Katastrophenschutzübung der BRK-Bereitschaften des Kreisverbands Hof. Vor vier Jahren probten die Rotkreuzler den Ernstfall in der Therme des Staatsbades. Archiv-Foto: Hüttner  

Bad Steben - Rotkreuzler aus dem ganzen Landkreis gastieren vom 7. bis 9. September im Staatsbad. Der Hintergrund: Die Rettungskräfte der 21 BRK-Bereitschaften des Kreisverbands Hof kommen nicht etwa zum Relaxen, sie üben den Ernstfall. Schließlich muss im Notfall die Zusammenarbeit klappen.

Rotkreuzler suchen Statisten zwischen zwölf und 99 Jahren

Die BRK-Bereitschaft Bad Steben sucht für die Großübung am Samstag, 8. September, in der Zeit von 12 bis 18 Uhr Verletztendarsteller im Alter von zwölf bis 99 Jahren. Alle, die Interesse haben, können einmal hinter die Kulissen schauen und die Abläufe der medizinischen Versorgung im Katastrophenfall kennenlernen. Wer mitmacht, hilft den Einsatzkräften, sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, aber physische und psychische Belastbarkeit sollte vorhanden sein. Alle Mimen werden in das Übungsszenario eingewiesen und während der Übung durch Fachkräfte begleitet. Für Minderjährige muss eine Bezugsperson anwesend sein. Die Teilnahme ist ehrenamtlich, aber für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Einverständniserklärung und weitere Informationen bekommt ein jeder mit der Anmeldung per E-Mail mit Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und Rückrufnummer an ausbildung@kvhof.brk.de.

 

"Bis jetzt haben sich 112 Rotkreuzler von neun Bereitschaften für die Übung angemeldet", zieht Kreisbereitschaftsleiter Thomas Klich eine erste Bilanz. Er ist der Ansprechpartner rund um das dreitägige Zeltlager, das auf dem Wiesenfestplatz an der Sachsenruh und auf dem Sportplatz des TSV Bad Steben seinen Platz haben wird. Seit über 40 Jahren findet nunmehr das BRK-Katastrophenschutzausbildungslager des Kreisverbandes Hof statt, und immer agiert eine andere Bereitschaft als Ausrichter. Zum vierten Mal infolge hat die BRK-Bereitschaft Bad Steben die Regie dafür übernommen.

 

Am kommenden Freitag werden die Rotkreuzler in Bad Steben anrücken, um ihre Zeltstadt aufzubauen. Mit dabei haben sie 18 Fahrzeuge, von der Einsatzleitung bis hin zum Gerätewagen, wie auch entsprechende Ausrüstung. Um die Rundumverköstigung der Teilnehmer und auch der 50 Mimen im Rahmen der Großübung am Samstag kümmert sich der Küchenzug aus Helmbrechts.

Bei der Übung in und an einer der Kliniken in Bad Steben, die am Samstagnachmittag zwischen 14.15 Uhr bis 18 Uhr stattfinden wird, fahren die Einsatzfahrzeuge mit Sonderrechten. "Das heißt mit Blaulicht und Martinshorn, aber ansonsten bleibt es während des Zeltlagers ruhig im Staatsbad", versichert Thomas Klich. "Größere Fahrzeugbewegungen wird es, aber ohne Sondersignale, noch am Sonntagvormittag zur Sternfahrt geben", kündigt Klich an. "Aber da die Fahrzeuge zeitversetzt fahren, dürfte dies wenig auffallen, wobei die Anwohner rund um das Areal natürlich schon das Zeltlager mitbekommen." Die Sternfahrt ist übrigens keine Gaudi, denn die Teams müssen 15 Stationen nach Koordinaten anfahren. Lernen, Vertiefen und Üben stehen im Mittelpunkt des Zeltlagers, ob am Samstagvormittag bei der Gruppenausbildung, bei der Einsatzübung mit 50 Mimen oder bei der Sternfahrt. "Selbst die Anreise mit der notwendigen Registrierung ist Teil der Übung", betont Klich; denn: Bei einem Echteinsatz wie beispielsweise beim Elbhochwasser in Dresden, muss man sich nach der Ankunft registrieren und das wird beim jährlichen Zeltlager vertieft.

Zum Ausbildungslager gehört aber auch die Kameradschaftspflege. "Unter dem Motto ,Bayerischer Abend'richtet die BRK-Bereitschaft Bad Steben deshalb am Samstag extra einen Kameradschaftsabend aus", berichtet deren Leiter Andreas Walter. Für Kurzweil sorgen Live-Musik, bayrische Wettbewerbsspiele mit Preisen, eine Bar und die ein oder andere Überraschung. Und wer "bayrisch" gekleidet erscheint, erhält ein kleines Geschenk. "Erlaubt sind nicht nur Dirndl und Tracht, sondern es dürfen auch gerne Gewänder sein, wie sie einst Aloisius oder König Ludwig II. getragen haben", erklärt Walter.

25 Rotkreuzler von der Bad Stebener BRK-Bereitschaft sorgen dafür, dass sich die Teilnehmer an den drei Tagen im Staatsbad wohlfühlen und kümmern sich auch um einen geordneten Ablauf des Ausbildungslagers. An der Einsatzübung selbst beteiligen sich 50 Mimen. Der Zeitplan von knapp vier Stunden ist straff: "Rettung, Erstversorgung der Patienten, Aufbau einer notwendigen Infrastruktur wie Behandlungszelte, Abtransport der Patienten auch der Rückbau gehört dazu", erklärt Thomas Klich und spricht von einem realitätsnahen Übungsszenario. "Es ist möglich, dass man bei dieser Übung weg von der Individualmedizin des normalen Tagesgeschäftes, hin zu einer größeren Einsatzlage, also einem Massenunfall geht", kündigt Klich für die bevorstehende Übung am Wochenende an. "Bereits bei einem Unfallgeschehen ab zehn Personen kommt die erste Schnelleinsatzgruppe Transport mit hinzu, die aus Ehrenamtlichen besteht", erklärt BRK-Kreisbereitschaftsleiter Thomas Klich.

Bleibt also abzuwarten, welche Erkenntnisse die Rotkreuzler aus der Übung in Bad Steben ziehen. Eines ist sicher, Fehler, die sie womöglich bei dieser Übung machen, können beim nächsten Ernstfall bereits vermieden werden. Und genau darauf kommt es nicht zuletzt dem BRK-Bereitschaftsleiter Thomas Klich an. Und: Geprobt wird am Wochenende bei jedem Wetter, denn: "Bei einem Ernstfall kann man sich das Wetter auch nicht aussuchen."

 
Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2018
19:13 Uhr

Aktualisiert am:
04. 09. 2018
19:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Elbhochwasser Kreisverbände Sonderrechte
Bad Steben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Neben dem Hauseingang auf dem Rasen hat der 86-jährige frühere Bobengrüner Geschäftsmann Georg Spörl seinen "komischen Stein" deponiert, den er für einen Teil eines Meteoriten hält und den er - bei Echtheit - der Hofer Sternwarte schenken möchte.

18.11.2018

Kosmischer Gruß nach Bayern

Vor 15 Millionen Jahren schlug ein Meteorit ein und ließ einen Krater zurück. Ein Stein aus dem Froschbachtal gibt indessen Rätsel auf. » mehr

Rathaussturm mit rotem Teppich: Die Bad Stebener Narren haben das Kommando übernommen. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de . Fotos: Singer

18.11.2018

Machtwechsel in Bad Steben

Der Kurort ist wieder in Narrenhand. Das neue Prinzenpaar lässt es bei seinem ersten pompösen Auftritt krachen. » mehr

Rainer Söllner

16.11.2018

Bad Steben gibt Geld aus

Mehrere Investitionen benennt Bürgermeister Bert Horn während der Bürgerversammlung. Indes ist der Schuldenstand gesunken. » mehr

Letzte Reste erinnern an den Nichtschwimmer-Bereich.

15.11.2018

Am Ende bleibt nur Schutt

Das ehemalige Freibad in Bad Steben ist bald Geschichte. Derzeit sind die Abrissarbeiten voll im Gange. Noch ist fraglich, wie das Areal künftig genutzt werden soll. » mehr

Sehnsucht nach Frieden und Freiheit

12.11.2018

Sehnsucht nach Frieden und Freiheit

200 Musiker und 700 Zuhörer machten das Konzert der Bezirksposauenchöre in Bad Steben zum erhebenden Großereignis. Die Musiker stellten ihr CD-Projekt vor. » mehr

Der Kurdirektor (Mitte) nutzte die Gelegenheit, mit dem Stammgast-Ehepaar Jürgen und Edeltraud Reck anzustoßen.

12.11.2018

Heilquellen sprudeln wieder

Seit dem vergangenen Wochenende sprudeln wieder alle Bad Stebener Heilquellen aus den Hähnen in der Trinkhalle und dem Zietsch-Brunnen im Kurpark. Das teilt die Staatsbad-GmbH mit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag der Frankenpost in Hof Hof

Lehrermedientag der Frankenpost in Hof | 21.11.2018 Hof
» 52 Bilder ansehen

Blaulicht-Party Zedtwitz

Blaulicht-Party | 16.11.2018 Zedtwitz
» 44 Bilder ansehen

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:2 Rosenheim

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:2 | 18.11.2018 Rosenheim
» 40 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2018
19:13 Uhr

Aktualisiert am:
04. 09. 2018
19:13 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".