Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Naila

Sag beim Abschied leise Servus

Alfred Rockelmann geht nach 35 Jahren an der Mittelschule Frankenwald in die Freistellungsphase. Eine große Feier möchte der engagierte Pädagoge allerdings nicht.



Ein wohl letztes Gespräch am alten Schreibtisch: Schulleiter Alfred Rockelmann verabschiedet sich in die Freistellungsphase.	Foto: Hüttner
Ein wohl letztes Gespräch am alten Schreibtisch: Schulleiter Alfred Rockelmann verabschiedet sich in die Freistellungsphase. Foto: Hüttner  

Naila - An der großen Pinnwand hängen keine Bilder und Sprüche mehr; der Schreibtisch sieht beinahe aus, als hätte ihn jemand leer gefegt. Das Schulleiterzimmer hat schon seine persönliche Note verloren. Denn der, der hier seines Amtes waltet, zieht bald aus. Still und leise, ohne Tamtam, sagt Alfred Rockelmann, Leiter der Mittelschule Frankenwald in Naila, Tschüss.

Schulamtsdirektor Stefan Stadelmann hat ihn zum 1. August in die Freistellungsphase verabschiedet, ab dem 18. Februar 2022 dann in den Ruhestand. "Die Uhr tickt", erklärt Rockelmann. Eine große Abschiedsfeier möchte er nicht - der Emotionen wegen.

Doch ohne offizielles Statement des Schulamtes geht es dann doch nicht, denn immerhin gehört Alfred Rockelmann seit 1985 zur Mittelschule Frankenwald. Erst als Lehrer, dann ab 1999 als stellvertretender Schulleiter und seit 2005 als Rektor. "Du giltst als Naalicher Schul-Urgestein", betont Schulamtsdirektor Stadelmann. Im Gespräch der beiden Pädagogen wird deutlich, wie sehr Rockelmann die Schüler und das Lehrerkollegium am Herzen lagen. "Das war stets deine oberste Prämisse. Und oft hast du geradeheraus gesagt, was nicht passt", berichtet Stadelmann. Kampfgeist und Herzblut seien zwei der Eigenschaften, die den langjährigen Direktor auszeichnen. Rockelmann sei ein Mensch, mit dem man sich reiben könne. Und: "Du hast ein wahnsinniges organisatorisches Geschick. Deine Klassenpläne und Lehrereinsätze waren meist vorzeitig fertig, präzise in einer Excel-Tabelle aufgeschlüsselt", erinnert sich der Schulamtsdirektor.

Rockelmann machte im Jahr 1976 sein Abitur und studierte dann Erziehungswissenschaft und Lehramt in Nürnberg. In seiner dreijährigen Referendarzeit war er in Schwarzenbach am Wald, Selbitz, Hof und Bad Steben eingesetzt. Nach seiner Verbeamtung auf Lebenszeit im Jahr 1985 kam er nach Naila an die damalige Volksschule. "Großes Fachwissen, extrem hohes Engagement, Professionalität, Sach-, Sozial- und Handlungskompetenz ist in den Beurteilungen zu lesen", berichtet Schulamtsdirektor Stefan Stadelmann.

Alfred Rockelmann freut sich auf eine "gewisse Unabhängigkeit", die er mit Beginn der Freistellungsphase auskosten kann. "Ich werde bestimmt nicht in ein schwarzes Loch fallen, denn es gibt viele Dinge, die ich gern tue wie Radfahren und Wandern. Auch mein großer Garten fordert seine Zeit." Nun sei es endlich möglich, die Dinge ohne Druck und Stress anzugehen.

Alfred Rockelmann, in Hof geboren und in Schwarzenbach am Wald zu Hause, gehört noch zu den "alten Schullehrern", die aus der Region kommen und in der Region geblieben sind. "Alfred Rockelmann hat sich mit seiner Schule identifiziert, und nicht nur aus diesem Grund wird er uns sehr fehlen", unterstrich Stadelmann. "Ich ziehe den Hut vor deiner Lebensleistung, denn es ist alles andere als selbstverständlich, wie du mit Herzblut und Power immer wieder für deine Schüler und deine Schule eingetreten bist, wie du dich bei Erfolgen mitgefreut hast."

Alfred Rockelmann sitzt auch bei diesem wohl letzten Gespräch in seinem Büro hinter dem Schreibtisch, der fast die ganze Zimmerbreite einnimmt, im Rücken die katholische Kirche "Verklärung Christi". Auf den beiden Stühlen davor saßen schon viele Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen und natürlich auch Eltern zu klärenden Gesprächen, fragend, bangend und schlussendlich immer mit einem positiven Gefühl gehend, sich der Hilfe und des Einsatzes von Alfred Rockelmann sicher.

Herzblut eben, das der erfahrene Pädagoge seinen Schülern und seiner Schule immer zuteil werden ließ. "Er war und ist der positive Geist der Schule", betonte der Schulamtsdirektor. Und auf der Seite gegenüber? Da sind sie dann doch, die Emotionen. Sie lassen sich nur schwer weglächeln.

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 07. 2020
19:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freizeitradsport Jesus Christus Katholische Kirche Lehramt Mittelschulen Pädagogen und Erziehungswissenschaftler Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren Schulen Schulrektoren Schulämter Schülerinnen und Schüler Still GmbH
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Liege, Cocktail, Sonnenhut - so sollte sich der Ruhestand aushalten lassen. Unser Bild zeigt (von links): Schulamtsdirektor Stefan Stadelmann, Christa Gebelein, Rektorin Annette Schaumberg sowie Schulverbandsvorsitzenden und Bürgermeister Bert Horn. Foto: Hüttner

26.07.2020

Christa Gebelein verlässt "ihre" Schule

Die beliebte Lehrerin war seit 2008 stellvertretende Leiterin der Schule in Bad Steben. Für sie standen immer die Kinder an erster Stelle. » mehr

Abschied von der Grundchule Naila: Das Bild zeigt (von links) Schulleiterin Bianca Schönberger, Jutta Starosta und Schulamtsdirektor Stefan Stadelmann. Foto: Hüttner

27.07.2020

Jutta Starosta verabschiedet sich

Die Konrektorin der Grundschule Naila geht in die Freistellungsphase. Ihre komplette berufliche Laufbahn hat sie im Raum Hof, in ihrer Heimat, verbracht. » mehr

Hans Jäger

16.05.2020

Bad Steben: Trauer um Hans Jäger

Die Nachricht hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet: Hans Jäger ist nach einer schweren Operation am Donnerstag in der Klinik verstorben. Am 30. April hatte er seinen 65. Geburtstag gefeiert. » mehr

Ehre für die Jahrgangsbesten der Mittelschule Frankenwald (von links): stellvertretende Schulleiterin Ulrike Rosenberger und die Klassenlehrerin der zehnte Jahrgangsstufe, Antje Richter, mit Constanze Klug, Jakob Menger und Michelle-Jolin Müller sowie die Neuntklässler Moritz Haas und Lea Heckel mit Klassenlehrer Benjamin Aust. Foto: Hüttner

26.07.2020

Mittelschüler rocken jetzt das Leben

Die Mittelschule Frankenwald entlässt ihre Absolventen. Besondere Ehre gibt es für das Engagement an der Schule und für beste Leistungen. » mehr

Symbolische Schlüsselübergabe an der privaten evangelischen Grund- und Mittelschule in Naila. Schulleiterin Annette Weirich (links) wird für zwei Jahre an eine evangelische Schule in Burkina Faso gehen, um dort zu lehren und den Menschen Glauben an Jesus Christus nahe zu bringen. Die bisherige stellvertretende Schulleiterin Franziska Stein wird während dieser Zeit als Schulleiterin tätig sein. Foto: Sandra Hüttner

29.07.2020

Zwei Jahre in einer ganz anderen Welt

Zwei Jahre geht Schulleiterin Annette Weirich nach Burkina Faso. Sie will Schüler und Eltern der Evangelischen Schule Naila an ihren Erfahrungen dort teilhaben lassen. » mehr

Die Besten mit einer Eins vor dem Komma mit den stolzen Bürgermeistern (hinten, von links) Frank Stumpf, Naila, Stefan Busch, Selbitz, Stefan Münch, Geroldsgrün, Reiner Feulner, Schwarzenbach am Wald, Hans-Jürgen Kießling, stellvertretender Bürgermeister aus Berg, und Realschuldirektor Gerd Riedl. Foto: Hüttner

24.07.2020

Rekordverdächtiger Jahrgang an der Realschule Naila

Fast ein Drittel der Absolventen der Musischen Realschule Naila hat eine Eins vor dem Komma. "Ihr habt Corona getrotzt", lobt der Schulleiter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_200812_ID18565_1.jpg Röslau

Landwirt wird unter Traktor begraben | 12.08.2020 Röslau
» 9 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 07. 2020
19:30 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.