Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Naila

Schauenstein: Schäferhund beißt Postboten

Wie gefährlich sein Beruf ist, musste am Freitag ein Postbote in Schauenstein erleben.



Schauenstein - Wie die Polizei berichtet, konnte der Schäferhund durch ein offen stehendes Gartentor auf die Straße laufen. Der Hund biss den 49-jährigen Postboten in den Oberschenkel. Der Mann musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 01. 2019
10:04 Uhr

Aktualisiert am:
14. 01. 2019
08:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beruf und Karriere Gefahren Polizei Schäferhund Ärztliche Untersuchung und Behandlung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Drängler. Symbolfoto. Fast schon ein gewohntes Bild auf der Autobahn: Drängler von hinten. Aber es gibt auch notorische Linksfahrer und Leute, die ohne zu schauen auf die Überholspur wechseln.	Foto: Marcus Führer/dpa

29.01.2019

B173/Naila: Drängler flüchtet nach riskantem Überholmanöver

Eine Frau schleudert gegen die Kopfstütze und verletzt sich. Die Polizei sucht Zeugen. » mehr

schaeferhund

13.04.2017

Schauenstein: Hund verletzt Paketboten

Hund beißt Briefträger. Dass das nicht nur ein Klischee ist, hat nun ein Paket-Zusteller in Schauenstein schmerzhaft erfahren müssen. » mehr

Die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft verfehlt: Nach zwei Niederlagen und dem Abrutschen auf Rang fünf der 1. Bundesliga Süd ist die Enttäuschung bei den Coburger Luftgewehr-Schützen groß.

20.04.2018

Junge schießt wild in der Nachbarschaft umher

Er schnappte sich das Luftgewehr seines Vaters und feuerte in der Nachbarschaft drauf los: Wie gefährlich seine Aktion war, erklärte dem Jungen aus Steinbach bei Geroldsgrün erst die Polizei. » mehr

Hilmar Wölfel, hier im Bild, hat nicht nur die Schlaglöcher besprüht, um andere davor zu warnen, sondern er hinterfragt auch die Arbeitsweise der kommunalen Reparaturdienste mit der Frage "Warum?"	Fotos: Reinhold Singer

26.09.2017

Straßen-Sprayer stellt sich der Polizei

Einem Rentner aus Bobengrün sind Schlaglöcher ein Graus. Er besprüht sie, um andere davor zu warnen. Jetzt hat er deshalb eine Anzeige des Marktes Bad Steben am Hals. » mehr

Leitpfosten bestehen schon länger aus Plastik, die Schneestangen in Töpen bald ebenfalls.

25.07.2017

Unbekannte reißen 53 Leitpfosten aus

Unbekannte Randalierer haben am Wochenende an der Kreisstraße HO 28 gewütet. » mehr

Bei 52 Unfällen sieht die Polizei überhöhte Geschwindigkeit als Ursache. Das ist die niedrigste Quote der vergangenen zehn Jahre.	Grafik: Frankenpost(Peter Ullmann

07.03.2017

Die Zahl der Unfälle in Naila sinkt

Die Polizeiinspektion Naila registriert einen Rückgang der Unfälle mit Verletzten. Das liegt an neuen Ampelanlagen und 150 Blitzer-Aktionen im Jahr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo gegen Artikel 13 in Hof

Demo gegen Artikel 13 in Hof | 23.03.2019 Hof
» 12 Bilder ansehen

9. Hofer-Stein-Party in der BG

9. Hofer-Stein-Party in der BG | 23.03.2019 Hof
» 33 Bilder ansehen

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga)

Testspiel: SpVgg Bayern Hof - 1. FC Nürnberg (U19-Bundesliga) | 24.03.2019 Hof
» 84 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 01. 2019
10:04 Uhr

Aktualisiert am:
14. 01. 2019
08:07 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".