Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Naila

Stumpf lässt sich still und heimlich wählen

Der amtierende Bürgermeister von Naila will weiter regieren. Er steht an der Spitze der Liste der Freien Wähler, die zur Nominierung lieber unter sich bleiben.



Zur einstimmigen Nominierung von Frank Stumpf zum Bürgermeisterkandidaten gratulierten Freie-Wähler-Vorsitzender Klaus Knörnschild und Ü.W.G.-Vorsitzender Adolf Markus.	Foto: pr.
Zur einstimmigen Nominierung von Frank Stumpf zum Bürgermeisterkandidaten gratulierten Freie-Wähler-Vorsitzender Klaus Knörnschild und Ü.W.G.-Vorsitzender Adolf Markus. Foto: pr.  

Naila - Frank Stumpf, amtierender Bürgermeister der Stadt Naila, will in eine weitere Amtszeit gehen. Die Freien Wähler nominierten ihn bereits Ende Oktober als Spitzenkandidaten. Erst am gestrigen Donnerstag informierte die Partei darüber - weil sie die Versammlung lieber im stillen Kämmerlein abhielt. Anders als die CSU informierten die Freien Wähler und die Schwestergruppierung Überparteiliche Wählergemeinschaft (Ü.W.G.) nicht über den Termin und ermöglichten damit auch den Medien keine Berichterstattung.

Die Listen

Freie Wähler: 1. Frank Stumpf, 2. Gerlinde Baderschneider, 3. Max Bodenschatz, 4. Klaus Knörnschild, 5. Michael Gräf, 6. Matthias Korn,

7. Hans Münzer, 8. Josef Freund,

9. Daniel Steingräber, 10. Rainer Ihde, 11. Friedemann Hopp, 12. Brunhild Stein, 13. Ralf Hampl,

14. Thomas Wölfel, 15. Michael Meier, 16. Erwin Schuberth,

17. Joachim Ehrenberg, 18. Alexander Gehr, 19. Joachim Schade, 20. Dieter Pilz, 21. Roland Ernst, 22. Wolfgang Seidel, 23. Harry Wiedel, 24. Antje Fonfara-Tholl, 25.

Michael Lang.

 

Überparteiliche Wählergemeinschaft: 1. Adolf Markus, 2. Andreas Schiller, 3. Gerald Fischer, 4.

Benjamin Kupijai, 5. Tanja Knieling, 6. Holger Hauer, 7. Peter Czajkowski, 8. Kerstin Dülberg,

9. Daniel Ehrenberg, 10. Hassan Karnib, 11. Karina Einsiedel,

12. Marco Knörnschild, 13. Karl Drechsel, 14. Simon Rieß, 15.

Harald Dressler, 16. Jochen

Ludwig, 17. Rainer Metzger,

18. Harry Thüroff, 19. Peter

Siewior, 20. Heinrich Richter, 21. Jens Lorenz, 22. Ingrid Moll.

 

Wie es in einer erst jetzt verschickten gemeinsamen Mitteilung der politischen Partner heißt, bedankte sich Stumpf nach seiner Wahl sehr herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen. Er möchte die erfolgreiche Arbeit der Vergangenheit fortsetzen und sich vor allem für den Ausbau der hohen Lebensqualität in Naila einsetzen. Naila sei die einzige Stadt im östlichen Frankenwald mit einem Klinikum, einer Realschule und einem Gymnasium. Der Status der Stadt als Mittelzentrum sei unabdingbar für eine Unabhängigkeit im Landkreis. Deshalb seien alle Anstrengungen auf den Erhalt dieses Status zu richten. Stumpf betonte außerdem, dass ein konstruktives Arbeiten im Stadtrat nur möglich sei, wenn er eine starke Fraktion hinter sich habe. Ambitionierte Projekte wie die Sanierung des Bahnhofs, der Grundschule mit offener Ganztagsschule und der Eisenbahnbrücke sowie die Errichtung eines Naturfriedhofs seien beste Beispiele für die positive Entwicklung der Stadt.

 

Mit der erneuten Nominierung Stumpfs ist auch das Gerücht vom Tisch, dass der amtierende Bürgermeister Nachfolger von Karl Bayer bei der Diakonie Martinsberg wird. Der Vorstandsvorsitzende räumte auf Nachfrage der Frankenpost zwar ein, dass Stumpf geeignet sei, aktuell aber eben noch politisch wirken wolle. "Nach der nächsten Amtszeit wäre es dann vielleicht so weit", sagte der 81-Jährige, der keinen Hehl daraus macht, dass Stumpf sein Wunschkandidat ist. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
18:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Erfolge Frank Stumpf Frankenpost Freie Wähler Ganztagsschulen Grundschulen Gymnasien Happy smiley Heinrich Heinrich Richter Michael Lang Michael Meier Rainer Metzger Realschulen Roland Ernst Stadträte und Gemeinderäte Städte Wolfgang Seidel
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Paul-Bernhard Wagner (CSU)

vor 8 Stunden

Bürgermeister-Bewerber auf dem Podium

Wer hat die besseren Konzepte für Naila? Das soll sich am Donnerstag zeigen: Dann diskutieren die Kandidaten für den Chefsessel im Rathaus mit Nailaer Bürgern. » mehr

Daniel kennt sich schon gut aus mit dem elektronischen Bestellsystem: Er legt seinen Chip auf, sodass die Frauen in der Ausgabe auf dem Bildschirm das ausgewählte Essen sehen. Im Hintergrund die Leiterin der offenen Ganztagsschule, Andrea Hillebrand. Mehr Bilder gibt’s im Internet: www.frankenpost.de. Foto: Hüttner

09.10.2019

Mit Chip zur Essensausgabe

Die neue Mensa an der Nailaer Grundschule ist offiziell eröffnet. Alle Beteiligten freuen sich über das gelungene Werk und die gute Kooperation. » mehr

Der Badebetrieb im Freibad Naila wird neu geregelt. Foto: Stadt Naila

18.06.2019

Freibadsanierung käme die Stadt trotz Förderung teuer

Der Nailaer Stadtrat spricht über die Sanierung des Freibads. Theoretisch wäre eine Förderung möglich. Dennoch wäre der Eigenanteil kaum zu stemmen. » mehr

Hier, am Frankenwaldsee Lichtenberg, wäre ein zweites Feriendorf möglich. Foto: Köhler

19.11.2019

Investor will Feriensiedlung in Lichtenberg bauen

Investor Theodor Körner aus Bad Steben möchte mit seiner Firma Alpha Projektentwicklung 79 Grundstücke am Lichtenberger Frankenwaldsee kaufen, um dort Ferienhäuser zu bauen. » mehr

Im Gebäude der Raiffeisenbank Hochfranken-West in der Marlesreuther Ortsmitte soll nun ein Dorfgemeinschaftshaus Platz finden. Bankdienstleistungen soll es dennoch weiter geben. Foto: Hüttner

12.12.2019

Ein Vereinshaus für Marlesreuth

Der Stadtrat Naila nickt die Pläne für das knapp 760.000 Euro teure Projekt ab. Bürgermeister Stumpf freut sich über das Engagement im Dorf. » mehr

Tanzpädagogin Ewelina Kukushkina übt mit den Jugendlichen Tanz und Bewegung, um die Verwandlung vom Menschen zum Vampir darzustellen. Foto: Hüttner

05.12.2019

Die Verwandlung zum Bühnen-Vampir

Am der Musischen Realschule Naila lernen die Achtklässler die Grundlagen der Schauspielkunst. Improvisieren, Tanz und Bühnenkampf stehen auf dem Programm. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale | 19.01.2020 Schwarzenbach an der Saale
» 71 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
18:52 Uhr



^