Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Naila

Traktortreffen Geroldsgrün: Alt, robust und faszinierend

Das Geroldsgrüner Traktortreffen zieht viele Besucher an. Zu bestaunen gibt es alte Gefährte, die am Ende auf große Tour gehen.



Je älter, desto interessanter: In Geroldsgrün zogen alte Traktoren die Blicke auf sich. Mehr Bilder finden sich im Internet unter www.frankenpost.de . Foto: Singer
Je älter, desto interessanter: In Geroldsgrün zogen alte Traktoren die Blicke auf sich. Mehr Bilder finden sich im Internet unter www.frankenpost.de . Foto: Singer  

Geroldsgrün - Früher waren sie motorisierte Helfer der Bauern in den 1950er- und 60er-Jahren, heute sind Traktoren der damaligen 30-PS-Klasse Oldtimer mit einem großen Freundeskreis, die sie höchst selten für Transporte oder Feldarbeiten nutzen. Eines der größten Treffen der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge haben die Traktorfreunde Geroldsgrün veranstaltet.

Es war bereits das 21. Mal, dass die historischen Gefährte in die Frankenwaldgemeinde tuckerten oder von weiter her auf Anhänger herangeschafft wurden. Dann konnten Hunderte Gäste die 170 Traktoren auf dem Schützen- und Wiesenfestplatz in Augenschein nehmen und Fachgespräche führen.

Technische Details und Informationen zum Baujahr gab es in schriftlicher Form an den Fahrzeugen, darunter auch einige Unimogs. Viel bestaunter historischer Star war ein uralter, aber einsatzfähiger Traktor, eisenbereift, Jahrgang 1925 der Marke Lanz, den sein Besitzer Andreas Oertel aus Schleiz in Gang setzte und neben dem Rednerpult in Form der Ladepritsche eines Fendt-Geräteträgers abstellte. Erhöht und damit gut sichtbar konnten Vorsitzender Thomas Schönwälder und Bürgermeister Helmut Oelschlegel die Oldtimerfreunde aus der Region Thüringen und Sachsen willkommen heißen.

Im Mittelpunkt des Treffens standen zwei Sonderschauen, die bei den Besuchern große Resonanz fanden und bei den Vorführungen immer dicht von Schaulustigen umlagert waren. Auch Landrat Dr. Oliver Bär ließ es sich nicht nehmen, sich bei einem Kurzbesuch zunächst über das Thema "Rund um die Kartoffel" zu informieren. An Geräten waren die in früheren Zeiten üblichen einfachen Maschinen wie Legegerät, Anfahrpflug für die Beete, Netzegge für die Unkrautbekämpfung, Schleuderroder, Vorratsroder bis hin zur Handwaschmaschine und dem Erpfldämpfer zu sehen. In kleinen Jutesäckchen konnten die Besucher auch die einzelnen Kartoffelsorten in Augenschein nehmen, darunter auch die regionalen "Schwarzblauen Frankenwälder" und die "Bamberger Hörnla". Im "Dämpfer" garte unter Holzbefeuerung die Erpfl-Sorte "Granola", ein mehliger Typ, der anschließend als "Erpfl und Quark" oder Presssack im Festzelt verzehrt werden konnte. Köstlich schmeckten auch die Brotvariationen mit selbst gemachter Butter, deren Herstellung die Besucher wie in früherer Zeit über eine Milchzentrifuge zur Entrahmung bis hin zum Butterfass miterleben konnten. Das Butterfass wurde von einem Benzinmotor, slowakischer Herstellung der 1920er-Jahre, der sich per Treibriemen kreisförmig bewegte, angetrieben. Nähere Informationen zum Thema "Buttern" gab es auch von Susanne und Dirk Schaffraht von der Interessengemeinschaft Historische Land- und Forsttechnik aus Ilmenau-Bücheloh.

13.05.2019 - Traktortreffen in Geroldsgrün - Foto: Reinhold Singer

Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün
Traktortreffen in Geroldsgrün

Gegen den Hunger gab es die üblichen Grillspezialitäten, aber auch ein Mittagessen mit Sauerbraten und Klößen und Blaukraut. Die Buben und Mädchen konnten sich in einem mit Strohbündeln eingegrenzten Parcours mit ihren vom Verein gestellten Trettraktoren verschiedener Modelle vergnügen oder unter Anleitung Körbchen flechten, in die auch Blumen zum Muttertag gesteckt werden konnten.

Nach der Vorstellung der Oldtimertraktoren, darunter auch ein olivgrüner "Fortschritt"-Schlepper, Baujahr 1987 und mit 100 PS aus der ehemaligen DDR-Produktion wurden die historischen Fahrzeuge am frühen Nachmittag vom Vorsitzenden Thomas Schönwälder und Bürgermeister Helmut Oelschlegel mit besten Wünschen auf die Rundfahrt verabschiedet. Sie führte durch das Gemeindegebiet, und die Zuschauer konnten am Straßenrand die Schlepper der Nachkriegszeit wie Hanomag, Deutz, Bautz oder Mc Cormick, in Augenschein nehmen.

Autor

Reinhold Singer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2019
19:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Besucher Butter Deutz AG Forsttechnik Gerät Kartoffeln Kartoffelsorten Kurzbesuche Landräte Landwirte und Bauern Traktoren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Musische Realschule Naila arbeitet mit Klassensätzen von Tablets und präsentierte ein wünschenswertes "Muster-Medienzimmer". Unser Bild zeigt (von links) Lehrer und Systembetreuer Christian Peetz, Direktor Gerd Riedl, die Neuntklässlerinnen Emilia, Nele und Philina, Landrat Dr. Oliver Bär und stellvertretende Rektorin Evelyn Beißel.

17.03.2019

Realschüler arbeiten nun mit Tablets

Tablet-Klasse statt Computerraum: An der Realschule Naila zeigen sich die Vorteile dieses Systems - das zudem deutlich günstiger ist als die digitalen Tafeln. » mehr

Das Interesse am neuen Zukunftswald in Schwarzenbach am Wald ist groß - zu den Ehrengästen gehörten Waldkönigin Johanna Gierl (Mitte) und Landrat Dr. Oliver Bär (rechts). Foto: Rittweg

13.05.2019

Der Wald der Zukunft

Der Klimawandel belastet auch die Wälder. In Schwarzenbach am Wald gibt es nun ein Projekt, in dem auf einem Hektar ganz verschiedene Baumarten wachsen. » mehr

Er ist der erste seiner Art in Oberfranken: der Trekkingplatz Frankenwald Kobach. Nun wurde er eröffnet.	Foto: Fiedler

13.05.2019

Natur pur für Freunde des Wanderns

Der erste Trekkingplatz Oberfrankens ist eröffnet. Im Frankenwald sollen künftig mehrere dieser besonderen Campingplätze natur- und sportbegeisterte Gäste anlocken. » mehr

Die erste Führung über den Felsenpfad nach der Eröffnung leiteten Park-Ranger Jan van der Sant, Dietrich Förster, Geschäftsführer des Naturparks Frankenwald, und Forstbetriebsleiter Fritz Maier von den Bayerischen Staatsforsten Nordhalben. Fotos: Köhler

12.05.2019

Wandererlebnis im Höllental ist wieder frei

Endlich können Wanderer den Felsenpfad im Höllental wieder nutzen. Lange musste er aus Gründen der Sicherheit gesperrt bleiben. Das Interesse ist groß. » mehr

Die große Stahltreppe gehört zu den spektakulärsten Abschnitten des Felsenpfades . Davon überzeugten sich (von links) die drei neuen Naturpark-Ranger Jan van der Sant, Anna-Lisa Haber und Dr. Oliver Kreß sowie Dietrich Förster, Geschäftsführer des Naturparks Frankenwald, Markus Franz, Geschäftsführer Frankenwald Tourismus Service Center, Dieter Frank, Hauptvorsitzender des Frankenwaldvereins, Stefan Krippendorf, Tourismus-Chef des Landratsamtes Hof, Marlene Roßner, Geschäftsführerin des Frankenwaldvereins, der Lichtenberger Bürgermeister Holger Knüppel, Anja Wunder von der Geschäftsstelle des Naturparks Frankenwald und Landrat Dr. Oliver Bär.	Foto: Köhler

06.05.2019

Ein spektakulärer Weg mit Anspruch

Ein großes Fest soll am Sonntag die Besucher ins Höllental locken. Mit vielen Aktionen feiern alle gemeinsam die Wiedereröffnung des Felsenpfades. » mehr

Auch Weihrauch gehörte zum Segen von stellvertretendem Dekan und Stadtpfarrer Andreas Seliger; mit im Bild (von rechts) Landrat Dr. Oliver Bär, Bürgermeister Frank Stumpf und Dr. Constantin von Reitzenstein.

06.05.2019

Wald- und Naturfriedhof im Frankenwald eröffnet

Viele Gäste sind zur Einweihung des Wald- und Naturfriedhofs Frankenwald gekommen. Der steht nun unter kirchlichem Segen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt Münchberg /Fotograf: Helmut Eng

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt in Münchberg | 19.05.2019 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Reinhold Singer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2019
19:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".