Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Kellerwetter, Tiny House

Naila

Wanderregion auch im Winter

Im Frankenwald bietet der Wintersport mehr als anderswo noch Ruhe und Naturgenuss. Groß im Kommen sind vor allem die Winterwanderwege.



Wanderregion auch im Winter
Wanderregion auch im Winter   » zu den Bildern

Frankenwald - Die Wintersportanbieter im Frankenwald können aufatmen: "Das war von der Schneelage her bisher ein besserer Winter als in den Vorjahren", sagt auf Nachfrage Markus Franz, Geschäftsführer des Frankenwald Tourismus-Service- Centers in Kronach. Allerdings sei das Thema Wintersporturlaub im Frankenwald trotz guter Schneelage nach wie vor eher nachrangig. Die wenigsten Urlauber oder Wochenendtouristen kämen zum Wintersport in den Frankenwald gereist, sondern suchten sich dafür schneesicherere Regionen mit größerem Angebot wie zum Beispiel das Fichtelgebirge.

"Der Wintersport im Frankenwald ist eher was für die Menschen aus der Region und Tagesgäste", sagt Markus Franz weiter. Für sie wiederum sei der Frankenwald ideal, und zwar zum einen wegen der Nähe, vor allem aber auch, weil es hier nicht so überlaufen sei. Besonders gefragt sei zum Beispiel der Walberngrüner Gletscher mit seiner Flutlicht-Loipe: "Als arbeitender Mensch kommt man ja unter der Woche tagsüber kaum raus, und da ist es eine schöne Sache, wenn man dann abends seine Runden drehen kann."

Typische Wintersport-Pauschalangebote für draußen gebe es im Frankenwald nicht, wenngleich man daran arbeite, das Angebot an Loipen und Liften mehr zu bündeln. "Derzeit weisen die Gastgeber gerne auf unsere Indoor-Attraktionen wie die Therme Bad Steben hin", informiert Markus Franz. Was aber, gerade auf Bad Steben bezogen, auch outdoor immer beliebter werde, das seien die Winterwanderwege: "Da fragen viele Leute danach, die gerne spazieren gehen wollen, ohne bis zum Knie einzusinken." Und das wiederum passe ja sehr gut in das Wanderthema für den Frankenwald insgesamt: "Wir sind eben eine Wanderregion, und das auch im Winter."

Neben den Winterwanderwegen werden in und um Bad Steben auch die Loipen sehr gut angenommen. Spezielle Pauschalangebote für Urlauber gebe es auch hier nicht, bestätigt Bürgermeister Bert Horn, denn der Wintersport hänge ja immer von der Schneelage ab. "Aber wir informieren unsere Gäste über die Angebote, die wir aktuell haben." Dazu gehöre auch der Schlittenhang an der Schönen Aussicht: "Dort herrscht reger Betrieb, genau wie auf unseren attraktiven Loipen."Dass Gäste wie Einheimische hier ihren Spaß haben können, sei dem Enthusiasmus der Loipenspurer zu verdanken, die mit dem Pistenbully auch den Schlittenhang walzten. Vollen Einsatz zeigten außerdem die Wintersportfreunde Bobengrün, die dank der Firma Therma Fensterbau mit einem Motorschlitten ausgestattet seien.

Wie in Bad Steben, so sind auch rund um den Schneespaß in Schwarzenbach am Wald vor und hinter den Kulissen begeisterte Wintersportfreunde aktiv. Der Loipenbeauftragte Werner Bayer zum Beispiel walzt und spurt nicht nur, er gibt auch Auskunft vor Ort, hält Kontakt zu den Gästen und aktualisiert unter www.doebra.de

Wintersport den Loipenbericht regelmäßig mit Infos und Bildern. An gleicher Stelle kann neben Temperatur, Wetter und Loipenzustand obendrein die Schneehöhenmessungen von Gerhard Brütting aktuell abgerufen werden. "Außerdem informieren wir auch über den Teletext des BR, über Facebook und unser Schneetelefon über die aktuellen Wintersportverhältnisse", erzählt Christine Rittweg, die Leiterin der Tourist-Information der Stadt Schwarzenbach am Wald. Das führe dazu, dass auch Skifahrer aus Schleiz und Greiz gerne zum Wintersport an den Döbraberg kämen. "Bei uns ist kein so großes Gewusel wie im Fichtelgebirge, man kann noch die Ruhe und die Landschaft genießen. Gerade das mögen die Leute", weiß Rittweg.

Geschätzt werde zudem der persönliche Kontakt zu den Einheimischen: "Auch unser Bürgermeister Reiner Feulner schaut regelmäßig am Skilift und an den Loipen vorbei und kommt mit den Leuten ins Gespräch", weiß die Tourismus-Verantwortliche.

Kleine Aufmerksamkeiten runden das positive Bild in Schwarzenbach am Wald ab. So kocht Christine Rittweg auch schon mal spontan Tee für die Gäste, gibt ihnen Tipps für gute Frankenwald-Gaststätten und achtet zusammen mit Werner Bayer auf Sicherheitsaspekte wie Gefahren durch vom Schnee überladene Äste.

Und mit derselben Aufmerksamkeit soll es in Zukunft weiter gehen. "Wir machen lieber zu viel als zu wenig und lassen uns immer wieder spontan was einfallen", verspricht Christine Rittweg.

Und warum dieser besondere Eifer? "Weil auch uns der Wintersport in Schwarzenbach einfach Spaß macht."

Autor

Manfred Köhler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 02. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayer Bert Horn Facebook Loipen Ruhe Schneelage Sicherheitsaspekte Stadt Schwarzenbach am Wald Teletext Urlauber Wald und Waldgebiete Winter
Frankenwald
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Touristisches Plus für den Frankenwald

31.01.2019

Touristisches Plus für den Frankenwald

Aus dem alten Forsthaus Nordhalben werden Ferienwohnungen. Für die Gestaltung haben die Akteure mit Inka Ott eine Innenarchitektin aus Geroldsgrün gewonnen. » mehr

Beste Voraussetzungen für den Langlauf bietet das Skizentrum Döbraberg.

16.01.2017

Hochbetrieb auf Loipen und Skipisten

Wintersportler kommen im Frankenwald voll auf ihre Kosten. Auch der jüngste Sturm kann die Skifahrer und Rodler nicht schrecken. » mehr

Die Garden zeigten alle miteinander eine tolle Leistung und waren ein Augenschmaus für die Narren.

27.01.2019

Ein Hauch von Hollywood

Zu glamouröser Größe findet Bad Steben während der fünften Jahreszeit. Zur ersten Prunksitzung der Session kommen lokale und internationale Sternchen in den Pfarrsaal. » mehr

Die Wintersportfreunde Bobengrün spuren die Loipen im Gerlaser Forst regelmäßig. Dabei wollen sie sich künftig nicht mehr mit dem Forstbetrieb in die Quere kommen.

30.01.2019

Ein Konzept gegen den Loipen-Ärger

Nach harscher Kritik am Umgang mit den Loipen im Gerlaser Forst haben sich die Wogen geglättet. Staatsforsten und Wintersportler wollen enger zusammenarbeiten. » mehr

Im Gemeindebauhof von Bad Steben wird ein Gebäude abgerissen; dort entstehen dann Bereitschaftsräume sowie Stellmöglichkeiten für Rettungswagen und Bürgerbus. Fotos: Sandrat Hüttner

02.01.2017

Mit vielen Plänen ins neue Jahr

Die Städte und Gemeinden im Frankenwald haben 2017 einiges zu bieten. Hier eine Auswahl der Highlights: von Sommer- kino bis Literaturfest. » mehr

Die Stadt Schwarzenbach am Wald möchte die Bergwiesenhütte direkt an der Skipiste schnellstmöglich wieder verpachten. Foto: Christine Rittweg

11.02.2019

Stadt sucht Pächter für Bergwiesenhütte

Die bisherige Pächterin löst ihren Vertrag aus gesundheitlichen Gründen. Ein Nachfolger soll möglichst schnell anfangen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Manfred Köhler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 02. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".