Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Naila

"Wir hoffen auch auf neue Besucher"

In der Stadtbibliothek Naila präsentiert Bernd Schlawer aus Eschede eine original nachgebaute Gutenbergpresse. Er zeigt, wie man zu Luthers Zeiten Schriften vervielfältigt hat.



Interview: mit Bibliotheksleiterin Helga Stampf
Interview: mit Bibliotheksleiterin Helga Stampf  

Naila - Wie zu Zeiten Martin Luthers ein Buch gedruckt wurde, kann man am Freitag von 16 bis 17 Uhr in der Stadtbibliothek Naila mit eigenen Augen sehen. Bernd Schlawer aus Eschede bei Celle präsentiert seinen originalgetreuen Nachbau der sogenannten Gutenbergpresse aus dem Jahr 1992 und erläutert die Entstehung der Gutenberg-Bibel. Die Teilnehmer der Veranstaltung können, wie Bibliotheksleiterin Helga Stampf ankündigt, an der Maschine auch selbst drucken. Außerdem werden alte Bibelausgaben zu sehen sein.

Noch mehr Programm

Auch in den kommenden Wochen und Monaten lohnt es sich, das Programm der Stadtbibliothek Naila im Auge zu behalten. So ist für den 13. Dezember ein Weihnachtskonzert mit der Klavier- und Keyboardklasse der Musikschule des Landkreises Hof geplant. Am 2. Januar lockt "Der klingende Märchenwald", ein musikalisches Erzähltheater zum Mitmachen.

Nähere Informationen über diese und weitere, kurzfristig angesetzte Veranstaltungen gibt es bei

Bibliotheksleiterin Helga Stampf unter 09282/95256 oder unter stadtbibliothek@naila.de.


Frau Stampf, wie kommt es, dass die Gutenbergpresse in der Stadtbibliothek Naila aufgebaut wird?

Bernd Schlawer hat es sich zur Aufgabe gemacht, deutschlandweit in Schulen zu zeigen, wie eine alte Buchdruckpresse funktioniert. Am Freitag macht er mit seiner Gutenbergpresse in Nailaer Schulen Station. Damit auch Erwachsene in den Genuss der Vorführung kommen können, haben wir diese Sonderveranstaltung in der Stadtbibliothek organisiert. Der Aufbau der großen und schweren Maschine ist ziemlich aufwendig und dauert etwa eine Stunde.

Was genau ist dann zu sehen?

Bei der Vorführung kann man sehen, wie Schriftsätze früher vervielfältigt wurden, indem man bewegliche Metalllettern zu Wörtern, Sätzen und schließlich einem fortlaufenden Text anordnete.

Worin liegt die besondere Bedeutung der Gutenbergpresse?

Die Erfindung des Mainzers Johannes Gutenberg markiert eine der entscheidenden Wegmarken am Übergang vom Mittelalter in die Neuzeit. Zuvor mussten Texte mühevoll von Hand abgeschrieben werden. Mit der Geburtsstunde des modernen Buchdrucks in den 1450er-Jahren konnten Schriftstücke für damalige Verhältnisse schnell und in großen Mengen vervielfältigt werden. Davon profitierte später auch Martin Luther. Dank der Gutenbergpresse konnte er seine aus dem Lateinischen ins Deutsche übersetzte Bibel massenhaft unters Volk bringen.

Wie sind Ihre bisherigen Erfahrungen mit Veranstaltungen in der Stadtbibliothek?

Die Resonanz war bisher immer sehr gut. In den vergangenen zwei Jahren haben wir insgesamt rund 200 Veranstaltungen angeboten, darunter Autorenlesungen für Kinder und Erwachsene, Lesefeste mit Spiel, Spaß und Spannung oder Erlebnisführungen zu bestimmten Themen. Einmal im Monat bieten wir mit der Mehrgenerationen-Projektschmiede einen Literaturkreis an, in dem jeder seine Lieblingsbücher vorstellen kann. Bei unserem Stammpublikum wird sicher auch die Vorführung der Gutenbergpresse gut ankommen, und wir hoffen natürlich auch auf neue Besucher. Die Fragen stellte

Manfred Köhler

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 11. 2017
20:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Autorenlesungen Buchdruck Erwachsene Gerät Johannes Gutenberg Martin Luther Stadtbüchereien
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gemeinsam starten sie den Bau der neuen Produktionshallen mit dem symbolischen ersten Spatenstich (von links): Architekt Waldemar Rittweg, Landtagsabgeordneter Alexander König, Bürgermeister Frank Stumpf, Brigitte, Karli und Kathrin Gebelein, Landrat Dr. Oliver Bär sowie die Verantwortlichen der beteiligten Baufirmen Peter Heinz (Firma Mühlherr), Georg Bergler (Noba Hallenbau) und Oliver Rank (Beyer Tiefbau). Foto: Faltenbacher

24.11.2017

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Die Firma Gebelein Laser- und Biegetechnik erweitert das Unternehmen in Naila. Für 3,5 Millionen entsteht eine neue Produktionshalle mit neuem Maschinenpark. » mehr

2017 zählte man im Nailaer Freibad 30 011 Besucher - fast 2000 Leute mehr als 2016. Trotzdem denkt man wegen des hohen Defizits nun über höhere Eintrittspreise nach. Archiv-Foto: Sandra Hüttner

07.11.2017

Der Eintritt ins Freibad soll teurer werden

Die Entscheidung des Stadtrats steht zwar noch aus. Doch die Mitglieder des Hauptverwaltungsausschusses sind sich einig. Der Grund dafür sind die steigenden Energiekosten. » mehr

Das Luther-Konzert der Kantoreien Naila und Schwarzenbach am Wald in der Nailaer Stadtkirche beinhaltete Luthers reformatorische Botschaft im Spiegel seiner Lieder.	Foto: Reinhold Singer

01.08.2017

Vom Ohr in die Herzen

Die Luther-Konzerte in Naila und Schwarzenbach verkünden die Botschaft des Reformators in Musik und Gesang. Sogar Adventslieder erklingen. » mehr

Zu den 92 Leseclub-Teilnehmern gehörte auch Hanna Reichl, die "Sternenschweif" am schönsten fand.

24.09.2017

Rekord der jungen Bücherfreunde

92 Jungen und Mädchen beteiligen sich am Sommerferien-Leseclub. Die Spitzenreiterin liest in sechs Wochen sage und schreibe 118 Bücher. » mehr

Der wunderschön gestaltete und bestens ausgestattete Saal der Stadtbibliothek Naila lockt immer mehr junge Leser an. Foto: Manfred Köhler

01.02.2017

135 neue Leser - fast die Hälfte unter 16

Die Stadtbibliothek ist offenbar "in": Die Nailaer leihen im Jahr 2016 über 20 Prozent mehr Bücher und andere Medien aus als noch 2015. Den Stadtrat freut die Entwicklung. » mehr

Geht es Kindern und Jugendlichen in Deutschland gut? Bei einer Langzeitstudie untersuchen Wissenschaftler auch 70 junge Leute aus Naila. Damit gehört Naila zu den 167 Orten, die an dieser groß angelegten Studie teilnehmen.

08.12.2016

Wie gesund sind unsere Kinder?

70 junge Nailaer nehmen an einer großangelegten Studie teil. Das Robert-Koch-Institut untersucht bundesweit die Gesundheit junger Leute. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 11. 2017
20:24 Uhr



^