Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Aus der Region

Bombenverdacht in Plauen: 17.000 Menschen droht Evakuierung

Plauen steht möglicherweise vor der größten Evakuierungsaktion, die die Kommune je erlebt hat.



Sollte es sich erweisen, dass es sich bei auf Baustellen gefundenen Metallgegenständen um Weltkriegsbomben handele, müssten am Samstag kommender Woche (18. Juli) bis zu 17.000 Menschen ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Betroffen wären davon auch mehrere Altenpflegeeinrichtungen.

Am Freitag nächster Woche (17. Juli) wollen Experten zunächst die Funde genauer untersuchen. Am Samstagmorgen sollen diese dann freigelegt werden. Sollte es sich um eine oder mehrere Bomben handeln, wird der Kampfmittelbeseitigungsdienst vor Ort entscheiden, in welchem Umkreis zu evakuieren ist. Für eine 250-Kilo-Bombe gilt den Angaben zufolge in Sachsen ein Radius von einem Kilometer.

Sollte es sich bei den Gegenständen tatsächlich um Kampfmittel aus dem Krieg handeln, wäre dies der Stadt zufolge der 54. Bombeneinsatz seit April 1990 in Plauen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
13:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Evakuierungen Evakuierungsaktionen Kampfmittel Kriege
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizei Absperrung

17.07.2020

Entwarnung: Keine Bomben in Plauener Boden

Experten haben am Freitag in Plauen zwei Flächen freigelegt, weil dort Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet wurden. Am Nachmittag dann gibt die Stadt Entwarnung. » mehr

Polizei Absperrung

17.07.2020

Eventueller Bombenfund in Plauen: Experten untersuchen das Gelände

Nach dem möglichen Fund von Weltkriegsbomben in Plauen haben am Freitag die Spezialuntersuchungen in dem betroffenen Stadtgebiet begonnen. Experten legen den Boden auf den zentrumsnahen Baustellen frei. » mehr

Illustration. Bar. Erotik. Club. Symbolfoto.

11.11.2019

Feuer: Gäste müssen Swingerclub verlassen

Wegen eines Feuers wurde am frühen Sonntagmorgen ein Swingerclub im Saale-Orla-Kreis evakuiert. » mehr

19.04.2017

Bombenalarm am Coburger Justizgebäude: Drohanrufe kamen offenbar aus Telefonzellen

Der Anrufer, der am Gründonnerstag für die Evakuierung von Land- und Mahngericht in Coburg gesorgt hatte, führte seine Telefonate offenbar von zwei Telefonzellen aus. » mehr

Von der Polizei werden Spezialisten hinzugezogen, die mit Unterstützung von Sprengstoff-Spürhunden am Donnerstag die Räume des Landgerichts unter die Lupe nehmen.	Fotos (2): Wunderatsch

14.04.2017

Bombenalarm legt Innenstadt lahm

Wegen zwei Drohanrufen bei Radio Eins werden am Donnerstag Land- und Mahngericht evakuiert. Der Großeinsatz läuft über drei Stunden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_200812_ID18565_1.jpg Röslau

Landwirt wird unter Traktor begraben | 12.08.2020 Röslau
» 9 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
13:40 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.