Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Aus der Region

Historische Stätten öffnen am Sonntag

Am 9. September ist der Tag des offenen Denkmals. In der Stadt Hof kann man in den Untergrund gehen - aber auch hoch hinaus. Auch Stätten im Landkreis laden ein.



Der Chorraum der Berger Sankt-Jakobus-Kirche beherbergt eine herrschaftliche Loge der Familie von Mammen. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag kann man sich durch die Kirche führen lassen. Foto: Uwe von Dorn
Der Chorraum der Berger Sankt-Jakobus-Kirche beherbergt eine herrschaftliche Loge der Familie von Mammen. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag kann man sich durch die Kirche führen lassen. Foto: Uwe von Dorn  

Landkreis - In der Stadt Hof und im Landkreis gibt es sehenswerte historische Stätten - nicht alle sind immer zugänglich. Da ermöglicht es der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, sie überhaupt betreten zu können. Andere Teilnehmer, etwa Museen, lenken mit besonderen Angeboten das Augenmerk auf sich. Das Motto, das vor Ort individuell ausgestaltet wird, lautet "Entdecken, was uns verbindet". Dieser Tag, den die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert und den es seit 1993 gibt, soll die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren und Interesse für den Denkmalschutz wecken. Eine Auswahl an Denkmälern in er Region, die am Sonntag besondere Angebote haben.

 

Hof

Hof ist als Textilstadt bekannt, war aber davor eine nicht unbedeutende Bergwerkstadt. Darauf will die Arbeitsgruppe Hohlraumforschung Hof und Umgebung hinweisen. "Diese weit zurückreichende Historie ist es auch, was uns Hofer verbindet", sagt Rudolf Fischer, Sprecher der Arbeitsgruppe. Schauobjekt ist der Dietelkeller am Sand 19, weil dieser ehemalige Silberstollen und spätere Lagerkeller für Obst und Gemüse besonders eindrücklich die vielen Hofer Keller und Bergwerksanlagen repräsentiert. In den alten Stollen wurden auch Steine für Hofer Gebäude gebrochen, etwa für das alte Rathaus. Mit der Teilnahme am Denkmalstag begeht die Arbeitsgruppe ihr fünftes Gründungsjubiläum. Ansprechpartner vor Ort sind Rudolf Fischer und seine Frau Andrea, ausgebildete ehrenamtliche Archäologen, und weitere Unterstützer. Führungen gibt es um 10, 13 und 15 Uhr. Die Führungen sind familienfreundlich und barrierefrei. Infos und Kontakt: 0179/5116948.

Die Hofer Sankt-Michaelis-Kirche beteiligt sich mit Turmführungen und einer Orgelführung. Die Kirche wurde nach dem großen Stadtbrand 1823 in den Jahren 1826 bis 1834 wieder aufgebaut. In dem Sakralbau verbinden sich neugotische, klassizistische und biedermeierliche Elemente. 1828 bis 1834 haben die Gebrüder Heidenreich die Orgel erbaut. Sie gilt als eine der klangschönsten ihrer Art in Bayern. Die Turmführungen beginnen um 14 und 16 Uhr. Treffpunkt ist jeweils am Hauptportal des Gotteshauses. Um 15.15 Uhr erklärt Kirchenmusikdirektor Georg Stanek die Heidenreich-Orgel.

 

Lichtenberg

An der Burgruine Lichtenberg kann man den Aussichtsturm besteigen und die weit verzweigten Kellergewölbe besichtigen - und zeitglich findet das Burgfest statt: Begleitend zum Kulturgenuss ist für ein Riesenspektakel und die köstliche Leckereien gesorgt. "Wir binden zum wiederholten Mal den Denkmalstag in unser Burgfest ein", sagt Stefan Eckardt, Vorsitzender der Burgfreunde Lichtenberg. Autofahrer finden rund ums Gelände Parkplätze, und auch für die Anreise per ÖPNV ist gesorgt. Außerdem trägt diese Attraktion im Rahmen des Denkmalstages das Prädikat "Familienfreundlich". Infos und Kontakt: www.stadt-lichtenberg.de.

 

Berg

Wer schon immer mal wissen wollte, was eine Wehrkirche ausmacht, kann sich am Denkmalstag um 11, 14 und 16 Uhr von Denielle Müller durch die Sankt-Jakobus-Kirche Berg führen lassen. Die Kirche mit Grundmauern aus dem elften Jahrhundert wurde mehrfach umgebaut und erweitert, zuletzt 1909. Die Ausstattung stammt größtenteils aus dem 18. Jahrhundert. Drei der vier Glocken im Kirchturm gehen sogar aufs 16. Jahrhundert zurück. Das Programm des Denkmalstages sieht eine Bewirtung vor, ist für Kinder geeignet und barrierefrei. Parkplätze sind vorhanden. Infos und Kontakt: 09293/252, Pfarrer Losch.

 

Schauenstein

Mit gleich zwei Museen und einem Vintage-Flohmarkt beteiligt sich die Stadt Schauenstein von 10 bis 17 Uhr am Denkmalstag. So stehen das Feuerwehrmuseum und das Heimatmuseum offen, und es werden Führungen angeboten. "Auch unser Schlosscafé hat geöffnet", nennt Walter Köppel, Leiter des Heimatmuseums und zweiter Bürgermeister, einen weiteren Grund, das Schauensteiner Schloss zu besuchen. Auch in den vergangenen Jahren habe man am Denkmalstag teilgenommen, und die Resonanz sei immer gut gewesen. Neben Handwerkerstuben wie Schneider- und Schusterwerkstatt, Frisörsalon und Bäckerstube empfiehlt Walter Köppel, vor allem die Mineraliensammlung zu besichtigen. "Außerdem zeigen wir, wie man zu Großmutters Zeiten gewohnt und gelebt hat", sagt er. Das Angebot in Schauenstein ist familienfreundlich. Parkplätze sind vorhanden, die Anreise mit dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist möglich. Infos und Kontakt: 09252/996029.

Autor

Manfred Köhler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2018
19:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Burgfreunde Lichtenberg Denkmalschutz Denkmäler Historische Stätten Parkplätze Rudolf Fischer Öffentlicher Nahverkehr
Berg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Viele technische Informationen gaben die Mitarbeiter im Showroom an die Besucher weiter.

19.08.2018

Tausende Besucher sehen sich bei Cube in Waldershof um

Mehr als 20.000 Interessierte werfen am Wochenende einen Blick hinter die Kulissen des inzwischen größten Radherstellers in Europa. Ein besonderes Augenmerk gilt der Fertigung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Manfred Köhler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2018
19:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".