Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

Aus der Region

Jäger zielt auf Wildsau und trifft Badegast

Ein 71-jähriger Vogtländer Waidmann ist entsetzt über seinen Fehltreffer. Der Schuss, meint er, sei wohl vom Schwein abgeprallt. Das Projektil hat einen Mann leicht verletzt.



Das Rebesgrüner Bad, umgeben von Feld. Parallel zum Badebetrieb wird oft geerntet - und auf im Feld versteckte Wildschweinrotten geschossen.	Foto: hhag
Das Rebesgrüner Bad, umgeben von Feld. Parallel zum Badebetrieb wird oft geerntet - und auf im Feld versteckte Wildschweinrotten geschossen. Foto: hhag  

Rebesgrün/Auerbach - "Jeder Jäger ist für seinen Schuss verantwortlich!" Das sagt der erfahrene Waidmann einen Tag nach dem Vorfall. Aus seinen Worten klingen Selbstvorwurf und großes Bedauern. 20 Jahre gehe er schon zur Jagd, aber so etwas Schlimmes sei ihm noch nie passiert, sagt der 71-Jährige.

Was war geschehen? Der Schütze schildert seine Sicht der Dinge: Am Donnerstag habe er auf ein Stück Schwarzwild gezielt und auch getroffen. Das Projektil müsse von dem Wildschwein aber abgeprallt sein und den Weg in Richtung Badegast genommen haben. Nur so kann es sich der Jäger erklären, dass der Mann getroffen wurde. Dieser lag direkt am Zaun, der die Liegewiese im Rebesgrüner Bad vom angrenzenden Feld trennt. Während sich der Gast dort sonnte, ernteten nebenan Landwirte das Rapsfeld ab.

Dass Jäger auf Schwarzwild schießen, während geerntet wird, das sei nichts Ungewöhnliches, sagt Mario Grünert, Chef der Treba-Agrar GmbH aus Reumtengrün. Denn die Schweine verstecken sich gern im Raps- oder Maisfeld und werden durch die Erntearbeiten aufgeschreckt. Günstige Gelegenheit für Jäger, Sau oder Keiler vor die Flinte zu kriegen. Allerdings räumt Grünert ein: "Mir ist es lieber, wenn die Jäger nicht da sind. Das ist schon ein ungutes Gefühl, dass ein Projektil aus Versehen einen unserer Landwirte treffen könnte."

Getroffen hat es nun aber den Badegast, der, nachdem er einen Schmerz am Bauch gefühlt hatte, bei Schwimmmeister Ralf Voigtländer vorsprach. Voigtländer spricht von zwei roten Ringen am Bauch des Gastes - drei bis vier Zentimeter groß im Durchmesser. "Kleine Hämatome, kein Blut", sagt der Schwimmmeister, der angesichts der leichten Verletzung keine Erstversorgung vornehmen musste. Wäre der Mann ernsthafter verletzt gewesen, hätte Voigtländer die übliche Rettungskette aktiviert.

Der getroffene Badegast hat dann offenbar selbst Rettungswagen und Polizei alarmiert. Angezeigt wurde der Jägersmann, der den Rebesgrüner Privatwald bejagt, nun wegen Körperverletzung. Am Freitag hat der Jäger den Patienten zu Hause besucht. "Ihm geht es so weit gut", sagt er. Das Projektil aus seiner Jagdwaffe sei im Bad gefunden worden. Im Vogtländischen Jagdverband werde man den Fall nun intern auch auswerten.

Dort und im Dörfchen Rebesgrün hat die Geschichte schnell die Runde gemacht. Die Sau sei nach dem missglückten Schuss wohl vom Privat- in den Staatswald geflüchtet, sagt Andreas Schuster von Sachsenforst, Revierförster in Eich. "Dass mal ein Projektil vom Ziel abprallt, das ist nie zu 100 Prozent auszuschließen", bestätigt der Experte.

Autor

Cornelia Henze
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 08. 2020
20:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Jagdwaffen Jäger (Jagd) Landwirte und Bauern Polizei Raps
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Coronavirus in Indien

04.07.2020

Das müssen Sie an diesem Samstag zu Corona wissen

Während in England die Pubs wieder öffnen, schnellen die Corona-Zahlen in Indien nach oben. Warum bei uns besonders Pflegeheime und Tafeln die Auswirkungen der Krise zu spüren bekommen. » mehr

Traktoren so weit das Auge reicht: Zwei Landwirte verfolgen auf einem Traktor stehend die Großdemonstration fränkischer Bauern in Nürnberg. Tausende Bauern aus ganz Franken protestierten gegen Pläne für eine neue Düngemittelverordnung und weitere Regulierungen in der Landwirtschaft. Fotos: Daniel Karmann/dpa

Aktualisiert am 17.01.2020

Frankens Bauern machen mobil

Tausende Bauern aus allen Teilen Frankens sind am Freitag in Nürnberg zu einem Großprotest gegen Pläne für eine neue Düngemittelverordnung und weitere Regulierungen in der Landwirtschaft zusammengekommen. » mehr

Bauern machen Ministerpräsident Söder Druck

02.02.2020

Bauern machen Ministerpräsident Söder Druck

Mehrere hundert Bauern und ihre Familien haben am Sonntag in Coburg protestiert. » mehr

Das Blitzer-Bild beweist es: Der Zug fuhr in Münchberg 93 Stundenkilometer und damit deutlich schneller als die innerorts erlaubten 50 Stundenkilometer.	Foto: Polizei Oberfranken

28.12.2018

Fliegender Fisch und geblitzter Zug

Es gibt mehr Verkehrsteilnehmer als Autos, Radfahrer, Fußgänger. Einige kuriose Polizeimeldungen haben uns dieses Jahr gelehrt, wer oder was sonst noch so unterwegs ist. » mehr

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife

22.09.2020

85-Jähriger tot aus See geborgen

Er wurde seit Sonntag vermisst: Polizeitaucher haben am Montagnachmittag einen 85-Jährigen tot aus der Talsperre Pöhl bei Plauen geborgen. » mehr

Kleiner Snack

14.09.2020

Biber gerät in Falle und muss getötet werden

Ein Biber ist in der Oberpfalz in eine Falle geraten und hat sich so schwer verletzt, dass er getötet werden musste. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall mit Kleintransporter auf der A70 Neudrossenfeld

Unfall mit Kleintransporter auf der A70 |
» 13 Bilder ansehen

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik Hof

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik | 29.08.2020 Hof
» 35 Bilder ansehen

Trainingslager der Faustball-Nationalmannschaft

Trainingslager der Faustball-Nationalmannschaft | 24.09.2020
» 19 Bilder ansehen

Autor

Cornelia Henze

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 08. 2020
20:58 Uhr



^