Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Aus der Region

Polizei hält Auto an: Fahrer erschießt sich

Bei einer Fahrzeugkontrolle hat sich ein Autofahrer auf der A 70 - nahe dem unterfränkischen Schweinfurt - mit einem Schuss aus einer Pistole das Leben genommen. Im Auto lagen Sturmhauben und Aufbruchwerkzeuge.



Werneck (Landkreis Schweinfurt) - Wie die Polizei berichtet, geriet das Auto gegen 22.30 Uhr ins Visier der Streifenbesatzung. Die Beamten betätigten das Anhalte-Signal, woraufhin der Fahrer den Wagen noch ohne Auffälligkeiten zum Stillstand brachte. Als die Polizisten an das Fahrzeug herantraten, saß der 43-jährige Fahrer aus dem Landkreis Harz bereits regungslos am Steuer des verschlossenen Pkw. Er hielt eine Schusswaffe in seiner Hand, mit der er sich offenbar kurz zuvor die tödliche Schussverletzung zugefügt hatte.

Die Polizisten schlugen eine Seitenscheibe ein und sicherten die noch geladene Waffe. Der Fahrer zeigte hierbei keine Reaktion. Die Beamten forderten unverzüglich den Rettungsdienst und einen Notarzt an. Allerdings kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Er war offenbar sofort tot.

Die Ermittlungen in Zusammenhang mit der Selbsttötung übernahm noch am Abend die Kriminalpolizei Schweinfurt. Was den Mann zu seinem Handeln bewegt hat, ist derzeit noch unklar. Die geladene Pistole, die der Verstorbene in seiner Hand hielt, wurde sichergestellt. Darüber hinaus entdeckten die Beamten in dem Auto verschiedene Aufbruchwerkzeuge und Sturmhauben, die ebenfalls sichergestellt wurden. An dem unterschlagenen Auto waren zudem entwendete Kennzeichen angebracht.

Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und zur Polizeidienststelle gebracht. Ob es einen Zusammenhang zu vorangegangenen Einbruchs- oder Eigentumsdelikten gibt, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 11. 2019
11:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eigentumsdelikte Fahrer Fahrzeuge und Verkehrsmittel Kriminalpolizei Polizei Polizistinnen und Polizisten Schussverletzungen Schusswaffen Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Alkoholtest bei Polizeikontrolle

28.10.2019

Polizei zieht Betrunkene aus dem Verkehr

Mehrere Verkehrssünder sind am Wochenende in der Region ins Visier von Polizeibeamten geraten, weil sie die erlaubte Promillegrenze bei Weitem überschritten hatten. Alle erwartet nun ein Strafverfahren und der Verlust ih... » mehr

ADAC Rettungshubschrauber

04.08.2019

Frontal-Crash: eine Tote, vier Schwerverletzte

Tragisches Ende eines Sonntagsausflugs: Bei einem Frontalunfall verliert eine Autofahrerin ihr Leben, vier Menschen werden schwer verletzt. » mehr

Tatort "Am Riegel": Norbert Ottinger (kleines Foto) wurde am Abend des 13. November 2006 in seinem Edeka-Markt in Mitwitz mit Messerstichen und Schlägen auf den Kopf brutal ermordert. Vom Täter fehlt bis heute jede Spur.	Foto: NP-Archiv

Aktualisiert am 10.05.2019

Mordfall Ottinger wird neu aufgerollt

Der Ende 2006 begangene Raubmord am Mitwitzer Supermarktbetreiber rückt wieder in den Fokus. Die Ermittler setzen auf neue forensische Methoden und erwägen eine weitere DNA-Reihenuntersuchung. » mehr

Kita

05.11.2019

16 Kinder kommen mit Rötungen ins Krankenhaus

Am Dienstagmittag informiert die Rettungsleitstelle die Polizei, da in einer Kindertagesstätte im vogtländischen Weischlitz 16 Kinder nach dem Mittagessen Rötungen im Gesicht aufwiesen. » mehr

Feuerwehrleute sitzen für Fotoaufnahmen in einem Leiterwagen

30.10.2019

Scheune brennt aus - 200.000 Euro Schaden

Beim Brand einer Scheune in der Oberpfalz ist ein Schaden von rund 200.000 Euro entstanden. Menschen oder Tiere wurden bei dem Feuer in Weiden in der Nacht zum Mittwoch nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. » mehr

Steffen Lang und sein Diensthund Amor suchten die Räume der Hufeland-Schule in Plauen nach einem potenziellen Sprengsatz ab. Gefunden hat der knapp neunjährige Spürhund glücklicherweise nichts.

28.10.2019

Plauen: Bombendrohung nach den Ferien

Nach einem anonymen Anruf am Montagmorgen hat die Polizei in Plauen zwei Schulen evakuiert. Sprengsätze wurden aber nicht gefunden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 11. 2019
11:16 Uhr



^