Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Aus der Region

Warum Journalismus Geld kostet

Journalismus ist für eine Gesellschaft wichtig und kann nicht gänzlich kostenlos sein. Warum das auch bei der Corona-Berichterstattung zutrifft, erklärt Chefredakteur Marcel Auermann.



Liebe Userin, lieber User,

in diesen Tagen überschlagen sich die Ereignisse. Stündlich. Täglich. Die Corona-Krise bestimmt unser tägliches Leben, unser Handeln. Eine Masse an Informationen ist auf dem Markt. Unzählige Fragen tun sich auf: Wie lässt sich die Verbreitung des Coronavirus eindämmen? Welche Einschränkungen sind notwendig? Wie kann die Versorgung gesichert werden? Und, und, und. All dies zu gewichten, einzuordnen, zu analysieren, zu beleuchten, zu kommentieren, zu beantworten, aber auch Falsches von Wahrem zu trennen ist die Aufgabe von Redakteuren. Dafür steht unabhängiger, überparteilicher, freier Journalismus. 

 

Viele Kolleginnen und Kollegen aller Ressorts der Frankenpost berichten über diese Entwicklungen. Sie recherchieren fundiert und tiefgründig. Sie sind gerade derzeit teilweise Tag und Nacht im Einsatz. Es sind die großen und die kleinen Geschichten. Es ist die umfassende Reportage genauso wie das liebevolle Porträt. Es sind sämtliche Facetten der Corona-Krise, die wir aufbereiten. Sie allumfassend zu informieren, das ist unser Auftrag und unser Anspruch. Wir versuchen, Ihnen in der redaktionellen Berichterstattung eine immer bessere Qualität zu bieten. Darauf können Sie sich als Leser der Frankenpost verlassen. 

 

Das ist uns wichtig, aber das kostet auch viel Geld. Im Internet hat sich eine Gratis-Kultur entwickelt, die nicht nachvollziehbar ist. Weil Journalismus Mehrwert besitzt und ein Handwerk ist wie Friseur, Metzger, Bäcker, Kfz-Mechaniker oder Schauspieler. In allen Bereichen zahlen wir für angemessene Leistung und würden nie auch nur einen Gedanken daran verschwenden, etwas umsonst haben zu wollen. So kann es eben auch fundierte, redaktionelle Leistung nicht gratis geben! Übrigens: Auch Redakteure erwarten am Ende des Monats ein Gehalt. 

 

Uns in Zeiten der Corona-Krise vorzuwerfen, wir würden die Situation nutzen, um Geld zu machen, trifft jeden Journalisten ins Herz. Weil er mit Leidenschaft, mit Herzblut, mit Engagement bei der Sache ist. Jede Redakteurin und jeder Redakteur gibt momentan alles, um Informationen zu sammeln, zu übersetzen und Klarheit zu schaffen. Aber eben nicht gänzlich kostenlos.

 

Damit Sie sich, liebe Userinnen und User, stets informieren können, sind aktuelle Nachrichten über die Corona-Krise auf unserer Website frei zugänglich. Für Leserinnen und Leser, die sich darüber hinaus mit Hintergründen, Analysen, Kommentaren, Datenauswertungen und vielen weiterem Material versorgen wollen, bieten wir ein kostenloses, 30-tägiges Probeabo. Stellen Sie uns auf die Probe und überzeugen Sie sich, dass Nachrichten einen Wert haben. Und Ihnen in unserer Region niemand ein solches Angebot mit einem derartigen Preis-Leistungsverhältnis macht. 

 

Jede Abonnentin und jeder Abonnent der Frankenpost - egal ob digital oder gedruckt - trägt dazu bei, dass wir auch in Zukunft die Qualität liefern können, die Sie von uns gewohnt sind. Weil Journalismus für eine Gesellschaft, für unser Zusammenleben, ja für unsere Demokratie relevant ist.

 

Ihr Marcel Auermann,

Chefredakteur

Autor
Marcel Auermann

Marcel Auermann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 03. 2020
14:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berichterstattung Chefredakteure Internet Journalismus Journalisten Leser Nachrichten Preis-Leistungsverhältnis Redakteure Zeitungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Immobilien-Imperium für den Wohnzimmertisch.

Aktualisiert am 21.03.2020

#ichbleibderham: Eure schönsten Bilder

Die Zeit zu Hause in der Corona-Krise kann ganz schön lang werden. Womit verbringt ihr am liebsten Stunden und Tage? Wir suchen eure schönsten Bilder! » mehr

Einkaufskorb

24.03.2020

Frankenpost bringt Helfer und Suchende zusammen

Die Corona-Krise hat das ganze Land stark getroffen. Solidarität ist das Gebot der Stunde. Mit unserer Aktion „Mach mit! Miteinander – Füreinander“ wollen wir Hilfesuchende mit Helfern verbinden. » mehr

Das Nürnberger Christkind Benigna Munsi sieht sich mit rassistischen Ausfällen im Netz und vonseiten der AfD konfrontiert. Foto: Nicolas Armer/dpa

03.11.2019

Hetze gegen das Nürnberger Christkind

Ein rassistischer Kommentar der AfD löste im Netz eine Welle der Solidarität mit dem neu gewählten Nürnberger Christkind aus. Die Debatte zeigt, wie sich das Klima verändert hat. » mehr

Samba-Festival Samstag

14.07.2019

Samba-Festival: 170.000 Besucher feiern in Coburg

Ein Mega-Star, eine neue Miss-Samba und Menschenmassen, die sich drei Tage lang durch Coburg drängen: Das Festival 2019 geht sicher als eines der kühlsten in die Geschichte ein. Allerdings nur in Sachen Außentemperatur. ... » mehr

Jugendlicher mit Smartphone

09.12.2019

Statt WhatsApp: PushNews per Browser

Die aktuellsten Meldungen aus Oberfranken gibt es weiterhin auf dem Mobiltelefon. Die Frankenpost stellt sie als Push-Nachrichten zu - und nicht mehr via Whatsapp. » mehr

Frau macht Foto mit Smartphone im Urlaub

01.09.2017

Die Frankenpost sucht Urlaubsfotos

Haben Sie ein tolles Bild, das unbedingt in die Zeitung muss? Dann schicken Sie es uns doch ganz einfach. Die Frankenpost sucht die schönsten Urlaubsfotos ihrer Leser. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Region

Aktion: Malen für Oma und Opa | 27.03.2020 Region
» 14 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor
Marcel Auermann

Marcel Auermann

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 03. 2020
14:13 Uhr



^