Lade Login-Box.
Topthemen: Hofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Länderspiegel

Arbeit für die Zukunft des ländlichen Raums

Der demografische Wandel trifft Oberfranken mit voller Wucht. Mit einem Handlungskonzept soll gegengesteuert werden.



Finanz- und Heimatminister Markus Söder, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (von links) gaben am Freitag in Kronach den Startschuss für das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken (www.demographie-oberfranken.de) . Foto: Braunschmidt
Finanz- und Heimatminister Markus Söder, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (von links) gaben am Freitag in Kronach den Startschuss für das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken (www.demographie-oberfranken.de) . Foto: Braunschmidt  

Kronach - Die demografische Entwicklung ist ein zentrales Thema, dem sich der Regionalmarketingverein Kronach Creativ seit Langem widmet. Über die dabei gesammelten Erfahrungen berichtete Vorsitzender Rainer Kober bei der Einweihung des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken am Freitag in Kronach (siehe Seite 1).

Die neue Einrichtung soll Konzepte und Projekte erarbeiten, um die Zukunft des ländlichen Raumes in ganz Bayern positiv zu entwickeln. Dabei geht es darum, Regionen wie Oberfranken so attraktiv zu gestalten, dass Menschen hier gerne leben, anstatt ihr Glück in Ballungszentren wie München zu suchen. Mit dem Zentrum, das der Freistaat mit 1,3 Millionen Euro fördert, verfolge die Staatsregierung das Ziel, die Entwicklung in Großstädten "etwas zu entschleunigen und in ländlichen Räumen zu beschleunigen", sagte Finanz- und Heimatminister Markus Söder. Das Demographie-Kompetenzzentrum greift dabei auf die Grundlagenarbeit von Kronach Creativ zurück.

Dessen Vorsitzender Rainer Kober erläuterte, dass Maßnahmen der Städtebauförderung und Dorferneuerung "unheimlich wirkungsvoll sind", um Menschen zu motivieren, ihrer Heimat nicht den Rücken zu kehren. Dazu gehöre vor allem die Schaffung zeitgemäßer Wohnungen für alle Generationen.

Besonders in kleineren Städten und Gemeinden habe man beobachtet, dass viele Bürger bereit seien, mitzuhelfen, die Attraktivität ihres direkten Umfelds zu steigern. Das Spektrum reiche vom Event "Kronach leuchtet" bis zum Tropenhaus "Klein-Eden" in Tettau. Bemerkenswert sei, dass drei Viertel der Projekte im Landkreis Kronach, einen Beitrag zur Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels zu leisten, von Privatleuten initiiert worden seien. Kober: "Die Aktivierung von Selbsthilfekräften ist ein wichtiger Hebel, um die Herausforderungen zu meistern, vor die uns die Demografie stellt."

Voraussetzung sei, dass Bürgermeister und Gemeinderäte klare Zielvorstellungen vorgeben. "Wenn nicht klar ist, wohin die Reise geht, dann kann ich auch keine bürgerschaftliche Initiative erwarten", betonte der Vorsitzende von Kronach Creativ. Entwicklungsprozesse benötigten Führung und Management, wie dies in Unternehmen gang und gäbe sei, nicht aber in Kommunen, wie die Erfahrungen des Regionalmarketingvereins belegten. Wichtig sei zudem Transparenz. Kober: "Erfolgreiche Gemeindeentwicklung muss man sichtbar machen."

Darauf wird das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken in Kronach aufbauen, das von der Initiative Oberfranken offensiv getragen wird. Dessen Vorsitzende, Gesundheitsministerin Melanie Huml, sagte, die Einrichtung sei ein wichtiges Signal für Oberfranken. Von hier würden "starke innovative Impulse ausgehen", um den ländlichen Raum in ganz Bayern zu stärken. Das neue Zentrum habe den Schwerpunkt, aufzuzeigen, wie sich die Daseinsvorsorge sowie die Lebens- und Wohnqualität außerhalb von Ballungszentren sichern und ausbauen lassen. Melanie Huml: "Wir wollen hier einen großen Aufschlag machen." Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz sattelte noch einen auf: "Als Oberfranken wollen wir den anderen zeigen, wo der Hammer hängt."

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 12. 2016
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

17.10.2019

Familienvater stirbt bei Unfall: Stadt sammelt für fünf Kinder und Frau

Ein Familienvater aus Kronach ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die Stadt sammelt Spenden für seine Familie. » mehr

13.09.2019

Franken-Bräu muss auf Ergebnis warten

Die Brauerei Franken-Bräu wird erst in der nächsten Woche erfahren, ob die kürzlich von einem Verbraucher in Hof beanstandete Bierflasche in der unternehmenseigenen Abfüllanlage in Mitwitz verunreinigt wurde. » mehr

11.09.2019

Erneuter Rückruf bei der Franken-Bräu

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage taucht eine Flasche verunreinigten Bieres bei den Behörden auf. Bis Freitag soll feststehen, woher die Verschmutzung kam. » mehr

Seit diesem Jahr dürfen vier regionale Bands die Festung rocken. Die Kulmbacher Band Perlaine war die erste Gruppe, die von der Neuregelung profitierte. Wer in die Fußstapfen der Bierstadt-Combo treten will, bewirbt sich jetzt für den Vorentscheid. Foto: Stephan Stöckel

11.08.2019

Wer will die Festung rocken?

Heimische Bands können sich ab sofort für den Vorentscheid bewerben. Es gibt wieder einen vierten Startplatz für das Festival in Kronach. » mehr

25.07.2019

Loewe: Aufstieg und Fall eines TV-Pioniers

Die Angestellten von Loewe erhalten in wenigen Tagen ihre Kündigungen. Eine Arbeitsmarktexpertin verrät, wie sie einer drohenden Arbeitslosigkeit bestmöglich entgehen können. Gleichzeitig wirft die Neue Presse einen Blic... » mehr

Frederik Gareis (links) und Berin Becic haben sich dafür entschieden, von September an Physik zu studieren. Das Weltmeisterschafts-Team werden sie im kommenden Jahr dann als Betreuer begleiten. Foto: Schobert

20.07.2019

Nachwuchs-Einsteins mit Potenzial

Berin Becic und Frederik Gareis aus Kronach sind Physik-Vizeweltmeister. Die beiden ehemaligen Schüler des Frankenwald-Gymnasiums sind echte Wissenschafts-Talente. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Liebeslieder mit den Paradiesvögeln Marlesreuth

Liebeslieder mit den Paradiesvögeln | 19.10.2019 Marlesreuth
» 14 Bilder ansehen

Malle feiern alle! Weißenstadt

Malle feiern alle! | 18.10.2019 Weißenstadt
» 59 Bilder ansehen

Eisbären Regensburg - Selber Wölfe

Eisbären Regensburg - Selber Wölfe | 18.10.2019 Regensburg
» 44 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 12. 2016
00:00 Uhr



^