Topthemen: BrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Länderspiegel

Arbeit für die Zukunft des ländlichen Raums

Der demografische Wandel trifft Oberfranken mit voller Wucht. Mit einem Handlungskonzept soll gegengesteuert werden.



Finanz- und Heimatminister Markus Söder, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (von links) gaben am Freitag in Kronach den Startschuss für das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken (www.demographie-oberfranken.de) . Foto: Braunschmidt
Finanz- und Heimatminister Markus Söder, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (von links) gaben am Freitag in Kronach den Startschuss für das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken (www.demographie-oberfranken.de) . Foto: Braunschmidt  

Kronach - Die demografische Entwicklung ist ein zentrales Thema, dem sich der Regionalmarketingverein Kronach Creativ seit Langem widmet. Über die dabei gesammelten Erfahrungen berichtete Vorsitzender Rainer Kober bei der Einweihung des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken am Freitag in Kronach (siehe Seite 1).

Die neue Einrichtung soll Konzepte und Projekte erarbeiten, um die Zukunft des ländlichen Raumes in ganz Bayern positiv zu entwickeln. Dabei geht es darum, Regionen wie Oberfranken so attraktiv zu gestalten, dass Menschen hier gerne leben, anstatt ihr Glück in Ballungszentren wie München zu suchen. Mit dem Zentrum, das der Freistaat mit 1,3 Millionen Euro fördert, verfolge die Staatsregierung das Ziel, die Entwicklung in Großstädten "etwas zu entschleunigen und in ländlichen Räumen zu beschleunigen", sagte Finanz- und Heimatminister Markus Söder. Das Demographie-Kompetenzzentrum greift dabei auf die Grundlagenarbeit von Kronach Creativ zurück.

Dessen Vorsitzender Rainer Kober erläuterte, dass Maßnahmen der Städtebauförderung und Dorferneuerung "unheimlich wirkungsvoll sind", um Menschen zu motivieren, ihrer Heimat nicht den Rücken zu kehren. Dazu gehöre vor allem die Schaffung zeitgemäßer Wohnungen für alle Generationen.

Besonders in kleineren Städten und Gemeinden habe man beobachtet, dass viele Bürger bereit seien, mitzuhelfen, die Attraktivität ihres direkten Umfelds zu steigern. Das Spektrum reiche vom Event "Kronach leuchtet" bis zum Tropenhaus "Klein-Eden" in Tettau. Bemerkenswert sei, dass drei Viertel der Projekte im Landkreis Kronach, einen Beitrag zur Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels zu leisten, von Privatleuten initiiert worden seien. Kober: "Die Aktivierung von Selbsthilfekräften ist ein wichtiger Hebel, um die Herausforderungen zu meistern, vor die uns die Demografie stellt."

Voraussetzung sei, dass Bürgermeister und Gemeinderäte klare Zielvorstellungen vorgeben. "Wenn nicht klar ist, wohin die Reise geht, dann kann ich auch keine bürgerschaftliche Initiative erwarten", betonte der Vorsitzende von Kronach Creativ. Entwicklungsprozesse benötigten Führung und Management, wie dies in Unternehmen gang und gäbe sei, nicht aber in Kommunen, wie die Erfahrungen des Regionalmarketingvereins belegten. Wichtig sei zudem Transparenz. Kober: "Erfolgreiche Gemeindeentwicklung muss man sichtbar machen."

Darauf wird das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken in Kronach aufbauen, das von der Initiative Oberfranken offensiv getragen wird. Dessen Vorsitzende, Gesundheitsministerin Melanie Huml, sagte, die Einrichtung sei ein wichtiges Signal für Oberfranken. Von hier würden "starke innovative Impulse ausgehen", um den ländlichen Raum in ganz Bayern zu stärken. Das neue Zentrum habe den Schwerpunkt, aufzuzeigen, wie sich die Daseinsvorsorge sowie die Lebens- und Wohnqualität außerhalb von Ballungszentren sichern und ausbauen lassen. Melanie Huml: "Wir wollen hier einen großen Aufschlag machen." Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz sattelte noch einen auf: "Als Oberfranken wollen wir den anderen zeigen, wo der Hammer hängt."

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 12. 2016
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vergewaltigung in Kronach

Aktualisiert am 05.07.2018

Angreifer gesucht: 18-Jährige schwer misshandelt

Auf dem Gelände der Landesgartenschau Kronach ist am Donnerstagmorgen eine junge Frau schwer misshandelt worden. Eine Fahndung nach dem unbekannten Täter mit mehreren Polizeistreifen und Polizeihunden verlief bisher ohne... » mehr

Ausgelassener Jubel in blau: Die isländischen Fußball-Fans feuern ihr Team im Qualifikationsspiel zur Weltmeisterschaft in Russland gegen Kroatien im Juni 2017 an. Der Außenseiter besiegt den Favoriten am Ende mit 1:0.	Foto: Klaus Pfreundner

06.06.2018

"Radspitz" liefert isländische Fan-Hymne

Bei ihrer ersten Fußball-Weltmeisterschaft wollen die Nordeuropäer für Furore sorgen. Die Musik dazu kommt von der Partyband aus dem Landkreis Kronach. » mehr

Gefängnis Symbolbild

13.04.2018

Längere Haft nach Streit um schmutzige Toilette

Weil ein Gefangener das Zellen-Klo nicht für seinen Mithäftling putzen wollte, schlägt dieser zu. Nun muss er noch länger schmoren. » mehr

So sieht es aus, das Valeo-Test-Auto, das seit drei Monaten auf der B 173 zwischen Kronach und Neuses unterwegs ist. Ab 2018 wird man es wohl auch häufiger in Kronachs Innenstadt antreffen.	Foto: Bianca Hennings

19.09.2017

In Kronach fahren Autos wie von Geisterhand

Forscher der Firma Valeo in Neuses arbeiten am autonomen Fahren. Sie wollen die Testregion auch auf die Landkreise Hof und Kulmbach ausweiten - die erste im ländlichen Raum. » mehr

Der Polizist, dem vier Frauen Sexual-Straftaten vorwerfen, soll immer das Potenzmittel Viagra dabeigehabt haben - manchmal schachtelweise.

24.07.2017

Der Polizist und die Sex-Vorwürfe

Die Ermittlungen gegen einen Hauptkommissar aus Kronach sind abgeschlossen. Ihm sollen eine Vergewaltigung und drei weitere Sexual-Straftaten vorgeworfen werden. » mehr

Seine "sheriff-mäßige" Art ließ die Frauen reihenweise schwach werden. Jetzt sitzt ein Kronacher Hauptkommissar selbst im Gefängnis. Symbolfoto: Adobe Stock

06.04.2017

Vergewaltigung – Polizist unter Verdacht

Sex, Viagra und Gewalt - das Ende der Laufbahn eines Hauptkommissars aus Kronach. Nach Jahren voller Affären und dem Vorwurf der Vergewaltigung sitzt er in U-Haft. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Scheune wird Raub der Flammen Hegnabrunn

Flammen zerstören Scheune | 21.07.2018 Hegnabrunn
» 7 Bilder ansehen

Faun beim Plassenburg-Open-Air

Faun beim Plassenburg-Open-Air | 20.07.2018 Kulmbach
» 8 Bilder ansehen

FV Würzburg - SpVgg Bayern Hof 1:1

FV Würzburg - SpVgg Bayern Hof 1:1 | 19.07.2018 Würzburg
» 128 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 12. 2016
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".