Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Länderspiegel

Auf den Spuren des ökologischen Fußabdrucks

Experten aus der ganzen Welt treffen sich Ende November in Bayreuth. Ihr Thema: der Wandel des Klimas.



Welche Auswirkungen hat das menschliche Wirken und Verhalten auf die Umwelt? An der Universität Bayreuth geht man bereits seit 40 Jahren dieser Frage nach. Foto: Universität Bayreuth
Welche Auswirkungen hat das menschliche Wirken und Verhalten auf die Umwelt? An der Universität Bayreuth geht man bereits seit 40 Jahren dieser Frage nach. Foto: Universität Bayreuth  

Bayreuth - Geoökologinnen und Geoökologen aus ganz Deutschland tagen vom 22. bis 24. November 2019 an der Universität Bayreuth. Ihr Jahrestreffen steht heuer unter dem Motto "40 Jahre und mehr: Geoökologie und Klima im Wandel". Nachgefeiert wird auch das 40-jährige Jubiläum des Studiengangs, der an der Universität Bayreuth entwickelt wurde und heute an sechs Standorten angeboten wird. Neben dem fachlichen Austausch dient das Treffen der rund 140 Berufstätigen und Studierenden der Vernetzung über Studienstandorte und -generationen hinweg. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Bayreuther Zentrum für Ökologie und Umweltforschung (BayCEER).

Ökologie studieren

Ökologie und Umweltwissenschaften sind ein Profilschwerpunkt der Universität Bayreuth. Der Studiengang steht seit vier Jahrzehnten exemplarisch für den interdisziplinären Ansatz, den die Universität verfolgt. Zehn Professorinnen und Professoren und ihre Arbeitsgruppen lehren und forschen in der Geoökologie, einige von ihnen haben selbst in Bayreuth Geoökologie studiert. Und nicht wenige Alumni kommen zur Tagung, um am Samstagabend, 23. November, nach einem weiteren Festvortrag von Professor Dr. Georg Guggenberger (Universität Hannover) das Jubiläum des Studiengangs zu feiern, der hier vor nunmehr 41 Jahren entwickelt wurde. Mit einem Netzwerkbrunch klingt die Jahrestagung am Sonntag, 24. November, aus. Infos zum Tagungsprogramm gibt es unter: www.bayceer.uni-bayreuth.de


"Geoökologie zielt auf das Verständnis der Funktions- und Wirkungsweise der Umwelt, insbesondere um Probleme im Zusammenhang mit der menschlichen Nutzung zu erkennen und zu lösen", lautet die Definition des Verbands für Geoökologie (VGöD). Die Welt brauche deshalb die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs nötiger denn je, schreibt die Bayreuther Universität in einer Pressemitteilung.

Die Tagung beginnt mit einem öffentlichen Festvortrag des Bayreuther Geoökologie-Absolventen Dr. Kai Frobel. Der Träger des Deutschen Umweltpreises 2017 und Wegbereiter des "Grünen Bands" an der innerdeutschen Grenze leitet heute das Naturschutzreferat des BUND Naturschutz in Bayern und ist Honorarprofessor mit Lehraufträgen in der Biogeografie. Er spricht über "Geoökologie und Naturschutz - von der Diskrepanz zwischen Forschung und gesellschaftlicher Realität".

Das weitere Programm sieht auch ein Symposium mit dem Titel "Stadt, Land, Klimawandel" vor. Es greift je zwei Themen zum Klimawandel in ländlichen Gebieten und in Städten auf. Die Vortragenden erläutern dabei sowohl Forschungsfragen als auch praktische Ansätze, um den Auswirkungen des Klimawandels zu begegnen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 11. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten BUND Naturschutz in Bayern Deutsche Presseagentur Festreden Leibniz Universität Hannover Professoren Studentinnen und Studenten Umweltforschung Umweltpreise Umweltwissenschaften Universität Bayreuth Ökologie
Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Start der Internetkonferenz re:publica 2018

15.11.2019

Sascha Lobo hält Festvortrag beim Uni-Geburtstag

Mit einem Dies Academicus feiert die Universität Bayreuth am 21. November 2019 ihren 44. Geburtstag. In diesem Jahr wird der Festvortrag von Sascha Lobo gehalten. » mehr

Techniker-Nachwuchs: Studenten sitzen in einem großen Hörsaal der Technischen Universität München. Foto: Peter Kneffel/dpa

20.10.2019

Interesse an Denkern schwindet

Der akademische Nachwuchs scheint ungewöhnliche Fächer der Geistes- und Sozialwissenschaften zunehmend zu meiden. Diese Fachrichtungen verlieren Zuspruch. » mehr

"Ich hätte nie gedacht, dass rechtes Gedankengut in Deutschland, in unserer Gesellschaft sich eine solche Bahn bricht", sagt der Historiker Professor Dr. Gert Melville. Unser Bild zeigt Teilnehmer einer Demonstration von AfD und dem ausländerfeindlichen Bündnis Pegida am 1. September 2018 in Chemnitz.

28.10.2019

„Rechtes Denken war nichts Fremdes“

Der Historiker Gert Melville hat lange als Professor in Dresden gearbeitet. Er versucht, aus der Geschichte zu erklären, warum viele Menschen in den neuen Ländern AfD wählen. » mehr

Sie kamen, um gegen den AfD-Politiker und Privatdozenten der Uni Bayreuth Hans-Thomas Tillschneider zu protestieren. Er bietet im Sommersemester ein Seminar zu islamischem Recht an.

14.05.2019

Tillschneider nicht willkommen

An der Uni Bayreuth unterrichtet ein Dozent Islamwisschenschaft, der Mitglieder der AfD ist und in der Partei als Rechtsaußen gilt. Studierende haben dagegen protestiert. » mehr

An so mancher Tafel steht in Oberbayern ein Lehrer aus Franken oder der Oberpfalz.	Foto: Sebastian Gollnow/dpa

14.11.2019

Die Lückenbüßer kommen aus Franken

Ohne Junglehrer aus dem Norden des Freistaats ginge im Süden nichts. Deshalb wünschen sich die Grünen mehr Lehrer-Studienplätze in Oberbayern. Ihr Antrag scheitert. » mehr

Frederik Gareis (links) und Berin Becic haben sich dafür entschieden, von September an Physik zu studieren. Das Weltmeisterschafts-Team werden sie im kommenden Jahr dann als Betreuer begleiten. Foto: Schobert

20.07.2019

Nachwuchs-Einsteins mit Potenzial

Berin Becic und Frederik Gareis aus Kronach sind Physik-Vizeweltmeister. Die beiden ehemaligen Schüler des Frankenwald-Gymnasiums sind echte Wissenschafts-Talente. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz | 02.12.2019 Wüstenselbitz
» 7 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 11. 2019
00:00 Uhr



^