Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Länderspiegel

Autowelt-König-Prozess – Anklage geht von Millionenschaden aus

An diesem Donnerstag hat in Hof der Prozess gegen die Köpfe der insolventen Autowelt König begonnen. Ihnen werden Tricksereien bei der Umsatzsteuer vorgeworfen.



Einst einer der größten Autohändler Deutschlands: Im Jahr 2013 ging die in Wunsiedel beheimatete Autowelt König in Insolvenz. Davon betroffen waren nicht nur 600 Mitarbeiter, sondern auch Hunderte von Kunden. Foto: Florian Miedl
Einst einer der größten Autohändler Deutschlands: Im Jahr 2013 ging die in Wunsiedel beheimatete Autowelt König in Insolvenz. Davon betroffen waren nicht nur 600 Mitarbeiter, sondern auch Hunderte von Kunden. Foto: Florian Miedl   » zu den Bildern

Hof – Sechs Jahre nach dem spektakulären Niedergang der Autowelt König hat am Donnerstag vor einer Wirtschaftskammer des Landgerichts Hof der Prozess gegen den ehemaligen Mitinhaber und Geschäftsführer Thomas König und drei seiner damaligen Mitstreiter begonnen. Die Staatsanwaltschaft Hof wirft ihnen vor, im Zusammenhang mit Autoverkäufen nach Frankreich jahrelang Millionen an Umsatzsteuer hinterzogen zu haben. Außerdem soll es 2009 zu steuerlichen Unregelmäßigkeiten bei Hunderten von Autoverkäufen in Verbindung mit einer Abwrack-Prämie gekommen sein.


Allein Thomas König wird als Täter für eine Steuerhinterziehung von 4,2 Millionen Euro und für die Beihilfe bei der Hinterziehung von weiteren 4,14 Millionen Euro verantwortlich gemacht. Dem ehemaligen Prokuristen Horst H. wird eine Beihilfe zur Hinterziehung von Umsatzsteuer in Höhe von 4,8 Millionen Euro vorgeworfen, bei einem ehemaligen Verkäufer in der Exportabteilung sind es 8,3 Millionen Euro. Der vierte Angeklagte ist ein freier Autohändler, den die Autowelt König zur Verschleierung der Geschäfte eingebunden haben soll. Ihm wird eine Steuerhinterziehung in Höhe von 2,5 Millionen Euro und eine Beihilfe zu einer weiteren Hinterziehung von 1,5 Millionen Euro zur Last gelegt.


Über allen vier Angeklagten schwebt wie ein Damoklesschwert ein parallel laufendes Besteuerungsverfahren vor dem Finanzgericht Nürnberg. Dort beziffert der Fiskus seine Forderungen auf 14,1 Millionen Euro, für die jeder der vier Angeklagten jeweils gesamtschuldnerisch einstehen soll. Dieses Verfahren ruht gegenwärtig, mitentscheidend ist der Ausgang der jetzt aufgenommenen Hauptverhandlung vor dem Landgericht Hof. Das Gericht hat bis Mitte Mai 13 weitere Verhandlungstage angesetzt.


Die in Wunsiedel beheimatete Autowelt König (AWK) gehörte bis zu ihrem Zusammenbruch im Jahr 2013 zu den größten Autohandelsgruppen Deutschlands. Seit der Jahrtausendwende hatte das Wunsiedler Familienunternehmen einen schier unaufhaltsamen Aufstieg genommen. Zuletzt zählte die AWK 20 Niederlassungen an 14 Standorten in Oberfranken und der Oberpfalz. Zu den Stammmarken des VW-Konzerns waren noch Suzuki und Fiat gekommen. 

Lesen Sie mehr dazu hier >>>

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2019
10:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Konkurse Landgericht Hof Mehrwertsteuer Staatsanwaltschaft Hof (Saale) Steuerbetrug Thomas König
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Einst einer der größten Autohändler Deutschlands: Im Jahr 2013 ging die in Wunsiedel beheimatete Autowelt König in Insolvenz. Davon betroffen waren nicht nur 600 Mitarbeiter, sondern auch Hunderte von Kunden. Foto: Florian Miedl

13.02.2019

Kampfpreise dank Finanzamt

Am Donnerstag beginnt in Hof der Prozess gegen die Köpfe der insolventen Autowelt König. Ihnen werden Tricksereien bei der Umsatzsteuer vorgeworfen. » mehr

Gleich zwei Reihen Anklagebank: Das Autowelt-König-Verfahren begann am Donnerstag mit vier Angeklagten und neun Verteidigern. Foto: Joachim Dankbar

15.02.2019

Billige Autos für Frankreich

Im Autowelt-König-Prozess vor dem Landgericht Hof beantragen die Verteidiger die Aussetzung des Verfahrens. Sie fordern weitere Ermittlungen. » mehr

Gleich zwei Reihen Anklagebank: Das Autowelt-König-Verfahren begann am Donnerstag mit vier Angeklagten und neun Verteidigern. Foto: Joachim Dankbar

14.02.2019

Billige Autos für Frankreich

Im Autowelt-König-Prozess vor dem Landgericht Hof beantragen die Verteidiger die Aussetzung des Verfahrens. Sie fordern weitere Ermittlungen. » mehr

Einst einer der größten Autohändler Deutschlands: Im Jahr 2013 ging die in Wunsiedel beheimatete Autowelt König in Insolvenz. Davon betroffen waren nicht nur 600 Mitarbeiter, sondern auch Hunderte von Kunden. Foto: Florian Miedl

21.02.2019

Autowelt-König-Prozess: Peinliche Fragen an die Berater

Die Abwrackprämie stand im Mittelpunkt des Autowelt-König-Prozesses. Der frühere Firmenchef gibt an, sein Steuerbüro habe ihn falsch beraten. » mehr

Ob es wieder so lustig wird wie beim Abschied im August 2017, ist noch nicht ausgemacht: Voraussichtlich werden sich Michael Lerchenberg (rechts) und Wunsiedels Bürgermeister Karl-Willi Beck beim Landgericht Hof auf der Anklagebank wiedertreffen. Foto: Matthias Bäumler

16.05.2018

Männerfreunde auf der Anklagebank

Michael Lerchenberg und Wunsiedels Bürgermeister Karl-Willi Beck müssen sich auf ein Strafverfahren vor dem Landgericht Hof einrichten. Es geht um 300 000 Euro. » mehr

Die Autowelt-König beschäftigt Kripo und Staatsanwälte. Täglich gehen Anzeigen von Kunden ein, die sich von dem Unternehmen betrogen fühlen.	Foto: Miedl

23.08.2014

Anklage gegen ehmalige Chefs der Autowelt König

Die Staatsanwaltschaft Hof wirft ihnen Steuerhinterziehung beim Verkauf von Autos ins Ausland. Außerdem gebe es Unregelmäßigkeiten bei der Abwrackprämie. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2019
10:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".