Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Länderspiegel

Bezirk erhält zehn Millionen Euro

Gute Nachrichten für den Bezirk und damit für die Kommunen in Oberfranken: In die Kassen des Bezirks fließen rund zehn Millionen Euro aus einem bundesweiten Ausgleichstopf.



Der Geldsegen, über den Bezirkstagspräsident Henry Schramm (CSU) die Räte bei der jüngsten Sitzung des Bezirkstags informierte, kam nicht unerwartet. Ausgleichszahlungen in Höhe von 11,5 Millionen Euro für die Ausgaben für unbegleitete minderjährige Ausländer waren bereits im laufenden Bezirkshaushalt eingeplant worden. Es handelt sich um zu viel gezahltes Geld für Unterbringung, Verpflegung und Betreuung junger Flüchtlinge, die ohne Eltern nach Deutschland gekommen waren. Nur weil diese Einnahmen im Haushalt schon eingeplant waren, konnte der Bezirk auf Neuverschuldung verzichten und die Umlage, die Landkreise und kreisfreie Städte zahlen müssen, mit 17,5 Punkten auf dem bayernweit niedrigsten Stand halten.

Die Befürchtung des Kämmerers, dass dieses Geld nicht kommt, erwies sich im Nachhinein als unbegründet. Nach Mitteilung Schramms wurde eine Vereinbarung zwischen den Bundesländern und den bayerischen Bezirken geschlossen, die die Verteilung der Kosten regelt, die bis zu einer Neuregelung am 1. November 2015 entstanden sind. Danach fließen rund 11,5 Millionen Euro in die Kasse des Bezirks Oberfranken, 9,4 Millionen Euro noch in diesem Jahr.

Im Gegenzug greift allerdings auch ein Kostenausgleich unter den bayerischen Bezirken: In diesen Topf muss Oberfranken rund 1,6 Millionen Euro einzahlen, die Oberpfalz sogar 11,6 Millionen Euro. Unterm Strich verbleibt für Oberfranken ein Plus von etwa zehn Millionen Euro. "Letztlich ist der Ausgleich gerecht, und für uns sind die zehn Millionen Euro mehr keine schlechte Sache", sagte Schramm. Peter Rauscher

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
20:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bezirk CSU Euro Henry Schramm Millionen Euro Nachrichten Oberfranken
Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stimmzettel mit Kreuz

16.10.2018

Bezirkstag künftig mit 20 Räten

Das komplizierte Wahlrecht macht es möglich: Oberfrankens Bezirkstag wird aufgrund von Ausgleichs- und Überhangmandaten in der kommenden Periode aus 20 Räten bestehen. » mehr

Wird Kulmbachs OB Henry Schramm künftig auch Bezirkstagspräsident sein? Am 8. November wird sich bei der konstituierenden Sitzung entscheiden, wer in den kommenden fünf Jahren dem 21-köpfigen Gremium vorsitzen wird. Fotomontage: Repro

24.10.2018

Verhandlungen hinter den Kulissen

Henry Schramm tritt zur Wahl als Bezirkstagspräsident an. Die CSU hat ihn einstimmig vorgeschlagen. Doch das reicht nicht für die Mehrheit. Jetzt müssen Allianzen gebildet werden. » mehr

Der Bezirksvorsitzende und Bundestagsvizepräsident Dr. Hans-Peter Friedrich (links) und die Spitzenkandidaten der oberfränkischen CSU: Melanie Huml für die Landtagswahl und Henry Schramm für die Bezirkstagswahl.	Foto: tgg

18.03.2018

CSU-Delegierte stellen Huml auf Platz eins

Die Kandidaten der oberfränkischen CSU für die Landtags- und Bezirkstagswahl am 14. Oktober stehen fest. Für einen Abgeordneten aus der Region könnte es eng werden. » mehr

Die Bezirksvorsitzende des Verbandes für Gartenbau und Landespflege Gudrun Brendel-Fischer (links) und Autorin Elfriede Schneider präsentieren das Magazin "Gartenland Oberfranken".	Foto: Stephan Herbert Fuchs

23.10.2018

Grüne Wohlfühlräume in Oberfranken

Die ehemalige Redakteurin unserer Zeitung, Elfriede Schneider, stellt ein Werk über einzigartige Gärten in Oberfranken vor. Etliche Grünanlagen im Bezirk hat sie dafür besichtigt. » mehr

Auch in Zeiten einer modernen Tourismusbranche: Wandern ist immer noch in - zum Beispiel am Ochsenkopf. Fotos: Frankentourismus

22.05.2018

Auch SPD will neue Seilbahn für Ochsenkopf

Ein Idee nimmt Fahrt auf: Jetzt fordert auch die SPD in der Region, dass die Staatsregierung den Ochsenkopf, insbesondere eine neue Seilbahn, mit 25 Millionen Euro fördert. » mehr

Bernd Protzner ist aus dem Koma nicht mehr erwacht. Foto: K.-J. Hildenbrand dpa

10.12.2018

Bernd Protzner ist tot

Der ehemalige Kulmbacher Bundestagsabgeordnete und Generalsekretär der CSU starb im Alter von 66 Jahren. Zwölf Jahre lang war er eine bedeutende Person der Bundespolitik. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weihnachtsmarkt Hof Eisschnitzer

Weihnachtsmarkt Hof | 16.12.2018 Hof
» 39 Bilder ansehen

Susi in Love

Susi in Love | 16.12.2018 Weißenstadt
» 25 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0

Selber Wölfe - EHC Waldkraiburg 7:0 | 16.12.2018 Selb
» 46 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
20:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".