Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Länderspiegel

Corona-Ampel in Kulmbach schaltet auf dunkelrot

Im Landkreis Kulmbach zeigt am Dienstag die Corona-Ampel ein tiefes Dunkelrot. An einem einzigen Tag sind 43 neu bestätigte Infektionsfälle hinzugekommen, berichtet das Landratsamt.



Corona-Tests
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.   Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Damit fallen von den aktiv Infizierten 111 Fälle in die vergangenen sieben Tage. "Der aktuelle 7-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach beträgt demnach 155,1", heißt es in der Meldung, die das Landratsamt am Dienstag gegen 17.30 Uhr versendet hat. Und noch einen weiteren Rekord gilt es zu vermelden: Die vielen Infektionsfälle lösen (siehe auch nebenstehenden Bericht auf dieser Seite) eine riesige Anzahl von Quarantäneanordnungen aus. Dienstag, Stand 16.30 Uhr, befanden sich einschließlich der aktuell infizierten Personen sich 1001 Landkreisbürgerinnen und -bürger in Quarantäne.

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen im Landkreis Kulmbach beträgt damit seit Ausbruch der Pandemie zum Berichtszeitpunkt 462. Von diesen Fällen gelten inzwischen 340 wieder als genesen. Elf Menschen sind bislang aus dem Landkreis an oder mit Covid-19 gestorben. Alle 111 Fälle der aktiv Infizierten fallen in die vergangenen sieben Tage. Diese Frist ist entscheidend für die Berechnung des Inzidenzwertes.

Im Klinikum Kulmbach werden derzeit drei Patienten stationär betreut, keiner davon intensiv. Zwei der stationär betreuten Patienten haben ihren Wohnsitz außerhalb des Landkreises, heißt es aus dem Kulmbacher Landratsamt.

Die Leitung der Koordinierungsgruppe-Corona am Landratsamt Kulmbach teilt mit, dass mit dem Überschreiten des Inzidenzwerts von 100 bezogen auf 100 000 Einwohner die Bayerische Corona-Ampel auf "dunkelrot" springt. Ab dem Tag nach der erstmaligen Nennung des Landkreises Kulmbach auf der Verkündungsplattform des Bayerischen Gesundheitsministeriums (stmgp.bayern.de) gelten weitere Beschränkungen. Darunter fällt unter anderem eine weitgehende Maskenpflicht. Nur maximal fünf Personen oder zwei Hausstände dürfen sich zu Kontakten, privaten Feiern und im öffentlichen Raum treffen. Es gilt eine Sperrstunde von 21 Uhr an. mbu

Autor
Es bleibt beim Flachdach

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 10. 2020
11:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Glas mit Sekt

21.11.2020

Familie feiert runden Geburtstag und muss Bußgeld zahlen

Trotz der aktuellen Corona-Lage wollte eine Familie einen runden Geburtstag feiern. Die Polizei musste die Party auflösen. » mehr

Genuss ohne Nebenwirkung

15.11.2020

Corona-Party endet blutig

Im Landkreis Bayreuth ist eine unerlaubte Party eskaliert. Nicht nur waren trotz Corona-Regeln zu viele Personen anwesend, es kam auch zu einem heftigen Streit. » mehr

Hingucker waren oft auch die kleinen Dinge.

14.11.2020

Polizei beendet Tuning-Treffen bei Vierzehnheiligen

Zwei Hausstände und maximal zehn Personen dürfen sich derzeit treffen - die Polizei fand bei einem Tuning-Treffen nahe der Basilika Vierzehnheiligen aber wesentlich mehr Menschen dicht aneinander vor. » mehr

Telefonanruf

06.11.2020

Neue Betrugsmasche: Wie falsche Bankmitarbeiter die Pandemie ausnutzen

Betrügerische Anrufe von falschen Polizisten oder Bankmitarbeitern sind nichts Neues. Bei jüngsten Fällen in der Region machten sich die Schwindler jedoch die Corona-Pandemie zu Nutze, um an das Geld ihrer Opfer zu gelan... » mehr

Die Tische im Sitzungssaal des Kulmbacher Landratsamts stehen schon lange auf Abstand. Trotzdem musste das Gesundheitsamt nun Landrat Klaus Peter Söllner, alle Mitglieder des Kreisausschusses und auch zahlreiche leitende Mitarbeiter des Landratsamts in Quarantäne schicken, nachdem bekanntgeworden war, dass einer der Abteilungsleiter des Landratsamts positiv auf Covid 19 getestet worden ist. Foto: Archiv

27.10.2020

Zwangspause für Landrat und Ausschuss

Nach der Kreisausschusssitzung am Montag wird bekannt: Ein führender Mitarbeiter des Landratsamts ist positiv getestet. Das hat weitreichende Folgen ausgelöst. » mehr

Interview: mit Steffen Tropitzsch, Geschäftsführer des Pharma-Dienstleisters Cfm

25.10.2020

"Es wird noch sehr spannend"

Die Ausbreitung des Virus ist in vielen Ländern wieder außer Kontrolle geraten. Die Folge: erneuter Lockdown und eine Rückkehr zu den Ausgangsbeschränkungen. Die Menschen hoffen auf einen Impfstoff. Erst dann lässt sich ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw kracht in Warnleitanhänger Berg/Bad Steben

A 9: Lkw kracht in Warnleitanhänger | 24.11.2020 Berg/Bad Steben
» 35 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
Es bleibt beim Flachdach

Melitta Burger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 10. 2020
11:27 Uhr



^