Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Länderspiegel

Entscheidung im Insolvenzfall Loewe steht weiter aus

Im Fall des insolventen Fernsehgeräteherstellers Loewe aus Kronach wird von der Gläubigerausschuss-Sitzung am Dienstag noch keine Entscheidung über die Zukunft des Unternehmens erwartet.



Produkte des Unternehmens Loewe
Produkte des Unternehmens Loewe.   Foto: Rainer Jensen/dpa/Archivbild

Das sagte Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe weiterhin «mehr als zwei» Interessenten.Darunter seien Bewerber, die eine Gesamtlösung anstreben, die auch eine Fortführung des Produktionsstandortes Kronach vorsehe und Interessenten, die eher an der Marke Loewe interessiert sind. Diese liegt derzeit verpfändet in den Händen des britischen Finanzinvestors Riverrock. Er hoffe auf eine Lösung noch vor Weihnachten.

Nach Angaben aus dem Büro des CSU-Bundestagsabgeordneten Hans Michelbach gibt es seitens der Landesregierung grundsätzliche Bereitschaft, Gespräche über Landeshilfen für einen Investor zu führen. Michelbach sei dafür am 5. Dezember in München.

Derzeit sind auf dem Gelände des einst renommierten TV-Herstellers Loewe nur noch rund 15 Mitarbeiter mit Abwicklungsarbeiten beschäftigt, 14 weitere seien in einer Servicegesellschaft untergebracht. Loewe hatte bereits 2013 Insolvenz angemeldet, kam dann vorübergehend wieder auf die Beine und musste im Mai 2019 erneut zum Insolvenzgericht. Im Juli wurden alle noch verbliebenen mehr als 400 Mitarbeiter - mit Ausnahme eines Abwicklungsteams - freigestellt.

Zu den Bietern gehört unter anderem der chinesische TV-Hersteller Hisense, einst einer der größten Lieferanten für Loewe und bereits bei der Insolvenz 2013 im Kreis der Interessenten. Ein anderer Interessent soll aus Polen kommen. Ein Interessent aus der Automobil-Zulieferbranche hat dem Vernehmen nach Pläne, in Kronach bis zu 500 Arbeitsplätze zu schaffen, verworfen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
13:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Hans Michelbach Insolvenzverwalter Loewe-Insolvenz Rüdiger Weiß
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hans Michelbach

07.07.2019

Michelbach sieht Chancen für Loewe

"Es gibt eine Chance für einen Neuanfang bei Loewe." Zu dieser Einschätzung ist der Kronacher CSU-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach nach Gesprächen gelangt, die er mit Verantwortlichen des Kronacher Fernsehgerätehers... » mehr

"Die Belegschaft trifft keine Schuld", sind sich Horst Detsch und Betriebsrätin Ingrid Heinisch (von links) einig. Am Montag hat der insolvente Kronacher TV-Gerätehersteller Loewe die Produktion eingestellt. Zugleich erhielten 400 Beschäftigte ihre "Insolvenzbedingte Freistellung".

01.07.2019

Wütend auf Management und Investor

Bei Loewe stehen die Bänder still. Am Montag haben 400 Mitarbeiter ihre insolvenzbedingte Freistellung erhalten - und wenig Hoffnung auf eine Rettung. » mehr

Viele Stunden im Wald, wenige in der Kanzlei, kaum welche daheim: So soll das Leben des Bayreuther Insolvenzverwalters Torsten R. über Jahre hinweg ausgesehen haben.	Foto: Patrick Pleul/dpa

11.07.2019

Aus Jagdleidenschaft ins Verderben

Kann Jagdbesessenheit wie eine Sucht die Schuld mindern? Das wollen die Verteidiger des ehemaligen Insolvenzverwalters Torsten R. durch einen Psychiater klären lassen. » mehr

Mindestens ein Hacker hat zahlreiche private Daten wie Handynummern, Adressen und Chat-Verläufe von Politikern und Prominenten im Internet veröffentlicht.	Fotos: Yeko Photo Studio - stock.adobe.com/H. Scharf/S. Kugler

04.01.2019

Cyberattacke zieht Kreise bis in die Region

Auch Politiker aus Oberfranken sind Opfer des Hacker-Angriffs. Wirtschaftsinformatiker Torsten Eymann aus Bayreuth vermutet hinter der Tat mehrere Profis. » mehr

Justizia

10.05.2019

Angeklagter Jurist klagt über Befangenheit

Am 33. Verhandlungstag seines Prozesses wegen Betrugs, Urkundenfälschung und Untreue hat der Bayreuther Rechtsanwalt Torsten R. einen Befangenheitsantrag gegen die Berufsrichter der 4. Strafkammer des Landgerichts Hof ge... » mehr

Torsten R. überraschte Gericht und Staatsanwaltschaft mit der Aussage, dass er jahrelang erpresst worden sei. Unser Foto zeigt ihn mit einem seiner Verteidiger, dem Hofer Rechtsanwalt Peter Gutowski (rechts).

02.04.2019

Hausdurchsuchung bei einem Ex-Banker

Riesenüberraschung im Prozess gegen den Bayreuther Insolvenzverwalter Torsten R.: Er gibt an, über Jahre hinweg erpresst worden zu sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
13:07 Uhr



^