Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Länderspiegel

FDP fordert Rechtsanspruch auf Laptops

Aus Gründen der Chancengerechtigkeit sollen Schüler und Lehrer an den weiterführenden Schulen ein digitales Gerät erhalten. Dies sieht ein Gesetzentwurf vor.



Die FDP fordert einen rechtlichen Anspruch auf Laptops für Schüler und Lehrer.	Foto: Franziska Kraufmann/dpa
Die FDP fordert einen rechtlichen Anspruch auf Laptops für Schüler und Lehrer. Foto: Franziska Kraufmann/dpa  

München - Geht es nach dem Willen der FDP, dann sollen alle Lehrer und Schüler an weiterführenden Schulen in Bayern künftig einen rechtlichen Anspruch auf einen Laptop oder ein Tablet haben. Wie wichtig dies sei, habe sich während der Phasen des Heimunterrichts in der Corona-Krise gezeigt, erklärte FDP-Bildungssprecher Matthias Fischbach bei der Vorlage des Gesetzentwurfs im Landtagsplenum. Es stehe zu befürchten, dass Schüler ohne eigenes Endgerät zu den Verlierern der aktuellen Situation würden. "Fest steht: Die Chancengerechtigkeit hat gelitten", sagte Fischbach. Für eine optimale digitale Bildung fehle die flächendeckende Grundausstattung.

Nach dem Vorschlag der FDP soll die gesetzlich garantierte Lernmittelfreiheit für die Schüler ab der 5. Klasse auf digitale Endgeräte ausgeweitet werden. Für die Lehrkräfte soll ein eigenes Gerät zur staatlich finanzierten Grundausstattung gehören. Fischbach nannte als Kostenansatz 300 Euro pro Person und Jahr. Bayernweit würde sich das auf einen Betrag von 285 Millionen Euro summieren. Dies sei aus den bestehenden Fördertöpfen von Bund und Land unter Beteiligung der Kommunen als Sachaufwandsträger finanzierbar.

Sympathie für den FDP-Entwurf zeigte Maximilian Deisenhofer (Grüne). Einen Rechtsanspruch hielt er aber nicht für nötig. Lehrer allerdings bräuchten ein eigenes Dienstgerät. Bei der Nutzung privater Geräte bleibe immer die Frage des Schutzes von Schülerdaten. Sinnvoll sei die Ausgabe von Geräten in jedem Fall aber nur dann, wenn es an den Schulen auch eigene IT-Systembetreuer für Betrieb und Wartung gebe. Simone Strohmayr (SPD) forderte die Einbeziehung der Grundschulen, damit auch jüngere Schüler frühzeitig den Umgang mit digitalen Medien lernen könnten.

Der CSU-Abgeordnete Berthold Rüth richtete sein Augenmerk auf die von der Staatsregierung bereits gestarteten Digitalisierungsinitiativen sowie das Förderprogramm für Leihgeräte. Bernhard Pohl (Freie Wähler) mahnte, die Kosten im Blick zu behalten. Wegen der Bewältigung der Corona-Krise müsse die Haushaltsdisziplin gewahrt bleiben. Nach Ansicht von Anne Cyron (AfD) ist Bildung nicht vom Vorhandensein eines PC abhängig. Deren Anschaffung sei nur sinnvoll, wenn die nötige Infrastruktur mit schnellem Internet und Systembetreuern zur Verfügung stehe.

Autor

Jürgen Umlauft
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 06. 2020
20:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Berthold Rüth Digitaltechnik Elektronische Medien und Internet Endgeräte FDP Freie Wähler Gerät Gesetzentwürfe Hausunterricht Lehrerinnen und Lehrer Leihgeräte SPD Schulen Schülerinnen und Schüler Simone Strohmayr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Umweltbildung soll künftig intensiviert werden. Unser Bild zeigt die Eröffnung eines naturnahen Gartens. Foto: Patrick Pleul/dpa

28.05.2020

Bayern will Ausstoß von Treibhausgas halbieren

Die Staatsregierung hat ihren Entwurf für ein Klimaschutzgesetz vorgelegt. Der Freistaat soll spätestens 2050 klima- neutral sein. Harsche Kritik kommt von den Grünen. » mehr

Abstand halten - die Klassenzimmer werden luftiger. Foto: Robert Michael/dpa

22.04.2020

Unterricht am Einzeltisch

Am kommenden Montag kehren in Bayern die Abschlussklassen in die Schulen zurück. Ein Überblick über die Regeln, die dabei gelten. » mehr

Gemeinsam lernen, aber auf Abstand bleiben, heißt die Devise in Corona-Zeiten. Unser Bild zeigt Schüler einer vierten Klasse, die bereits wieder in der Schule unterrichtet werden.

13.05.2020

Schulen müssen improvisieren

Am Montag beginnt der Unterricht für Erstklässler sowie für die 5. und 6. Klassen. Einschränkungen gibt es wegen der Abstandsregeln. Auch die Kapazität an Lehrkräften ist geringer als üblich. » mehr

Bayern geht am Montag einen weiteren Schritt bei der Öffnung der Schulen. Für die meisten Schülerinnen und Schüler ist dann wieder ein Präsenzunterricht möglich. Allerdings gelten in den Schulen strenge Hygienevorschriften. Foto: Marijan Murat/dpa

08.05.2020

Die Schulen starten durch

Das Kultusministerium hat seinen Plan für die weitere Öffnung vorgelegt. Dabei geht es detailliert um die Abläufe und Inhalte des Unterrichts. Das Lernen zu Hause hat noch nicht für alle Schüler ein Ende. » mehr

Lehrer

18.06.2020

Lehrer fordern regelmäßige Corona-Tests

Der Start ins neue Schuljahr wirft viele Fragen auf. Lehrerverbände in Bayern verlangen einen klaren Fahrplan und möglichst viel Sicherheit. » mehr

Auf allen digitalen Kanälen wird gesendet - aber das hat nach Erkenntnissen von Forschern gravierende schädliche Folgen.	Fotos: Matthias Will, JackF /Adobe Stock

Aktualisiert am 06.03.2020

"Smartphones schaden dem Gehirn"

Was machen Google, Facebook & Co. mit uns? Der Hirnforscher Manfred Spitzer kritisiert die Macht der Internetriesen. Und er warnt davor, digitale Medien an Schulen einzusetzen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Jürgen Umlauft

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 06. 2020
20:56 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.