Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Länderspiegel

Falsche Microsoft-Mitarbeiter erbeuten über 10.000 Euro

Mit der Behauptung im Auftrag der Firma Microsoft anzurufen, bringen Betrüger ihre Opfer immer wieder dazu, ihnen Zugriff auf ihren Computer zu gewähren. So gelingt es ihnen an das Geld der Angerufenen zu gelangen. Die oberfränkische Polizei warnt wiederholt vor dieser Masche.



Die meist gebrochen Englisch sprechenden Betrüger rufen ahnungslose Bürger an und täuschen am Telefon vor, für die Firma Microsoft tätig zu sein. Unter dem Vorwand, Probleme auf dem Computer der Angerufenen festgestellt zu haben, drängen sie die Unbedarften dazu, zur Behebung ein Programm herunterzuladen oder den Fernzugriff für die Anrufer zu gestatten, teilt die Polizei am Freitag mit. 

Lassen sich die Computernutzer darauf ein, gelingt es den Betrügern, Kontrolle über den Rechner zu erlangen. Anschließend verursachen sie Fehlermeldungen am Gerät des Opfers. Ziel ist es, die Angerufenen weiter zu verunsichern und schließlich zu Zahlungen zu bewegen. Dazu drohen sie auch, den Computer komplett zu sperren.  Erfahren die Betrüger dann die Bank- oder Kreditkartendaten, haben sie  über Onlinebanking ungehindert Zugriff auf das Geld ihrer Opfer.

Mit dieser miesen Masche waren die Betrüger in zwei Fällen in Bayreuth und dem Bayreuther Landkreis erfolgreich. Durch überzeugendes Auftreten brachten sie die Angerufenen dazu, teilweise über Tage mehrere Onlin-Üüberweisungen zu tätigen. Den Opfern entstand insgesamt ein Schaden in Höhe eines niedrigen fünfstelligen Eurobetrages. 

 

 Die oberfränkische Polizei rät:

 

  • Beenden Sie solche Telefonanrufe sofort. Die Firma Microsoft nimmt auf diese Weise keinen Kontakt mit Kunden auf.
  • Gewähren Sie einem unbekannten Anrufer keinesfalls Zugriff auf Ihren Rechner, zum Beispiel mit der Installation einer Fernwartungssoftware.
  • Wurde ein Schadprogramm bereits installiert, sollte der Rechner sofort vom Netz getrennt und möglichst von einem Experten untersucht werden.
  • Geben Sie niemals Ihre Bank- oder Kontodaten oder sonstige Zugangsdaten heraus.
  • Bei ungewollten Geldtransaktionen setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Bank in Verbindung.
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
13:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Computer Computernutzer Gefahren Gerät Kunden Microsoft Polizei Probleme und Krisen Schäden und Verluste Unternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass es zu einem Schaden in Millionenhöhe kam. Foto: Armer/dpa

Aktualisiert am 07.11.2019

Großbrand schädigt Bosch in Bamberg

Bei einem Feuer im größten deutschen Werk des Automobilzulieferers Bosch in Bamberg ist am Donnerstag nach ersten Schätzungen ein Schaden im Millionenbereich entstanden. » mehr

Ein beliebter Treffpunkt im Dorf - genau das will der Dorfladen in Thierstein auch bleiben.	Foto: Florian Miedl

07.05.2019

Tante Emmas Freund ist am Ende

So mancher Dorfladen in Oberfranken hat zurzeit Probleme. Denn einer der wenigen Großhändler, der noch kleine Läden beliefert, hat Insolvenz angemeldet. » mehr

"Die Belegschaft trifft keine Schuld", sind sich Horst Detsch und Betriebsrätin Ingrid Heinisch (von links) einig. Am Montag hat der insolvente Kronacher TV-Gerätehersteller Loewe die Produktion eingestellt. Zugleich erhielten 400 Beschäftigte ihre "Insolvenzbedingte Freistellung".

01.07.2019

Wütend auf Management und Investor

Bei Loewe stehen die Bänder still. Am Montag haben 400 Mitarbeiter ihre insolvenzbedingte Freistellung erhalten - und wenig Hoffnung auf eine Rettung. » mehr

Rohes Hackfleisch. Symbolfoto.

23.07.2019

Unternehmen ruft Aldi-Hackfleisch zurück

Wegen möglicher Kunststoffstückchen im Hackfleisch ruft ein Fleischproduzent ein Produkt zurück, das bei Aldi Nord und Aldi Süd verkauft wurde. » mehr

Für die Bank in Emtmannsberg bedeutet der Fall um Stefan L. einen tiefen Einschnitt.

09.08.2019

Mutmaßliche Millionenuntreue: Vorwürfe gegen Ex-Banker erhärten sich

Ein Vorstand soll mehr als 16 Jahre in die Kasse der kleinen Raiffeisenbank in Emtmannsberg gegriffen haben. Der mutmaßliche Schaden für das Institut: 3,3 Millionen Euro. » mehr

07.08.2019

Bei Rangierfahrt: Zug entgleist am Hauptbahnhof

Am Bayreuther Hauptbahnhof ist am Mittwochnachmittag ein Zug entgleist. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf Rudolphstein/Bad Lobenstein

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf | 11.11.2019 Rudolphstein/Bad Lobenstein
» 20 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
13:23 Uhr



^