Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Länderspiegel

Lawine womöglich von Ersthelfer ausgelöst

Ein junger Mann stirbt beim Skifahren in Tirol. Seine Eltern machen den Helfern nun große Vorwürfe.



Sankt Anton - Nach dem Lawinen-Tod eines 16 Jahre alten Deutsch-Australiers in der vergangenen Woche ermittelt die Polizei, ob ein Ersthelfer die Lawine ausgelöst hat. "Die Erhebungen zu dem Vorfall sind noch nicht abgeschlossen, es müssen noch Personen einvernommen werden. Aber es gibt einen Verdacht, dass ein Ersthelfer vielleicht die Lawine ausgelöst haben könnte", sagte Stefan Eder von der Landespolizeidirektion Tirol am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Zudem sei ein Sachverständiger um ein Gutachten gebeten worden.

Zuvor hatten die Eltern des Opfers in australischen Medien behauptet, ein Bergretter habe die Lawine ausgelöst. Der 16 Jahre alte Deutsch-Australier war am Mittwoch beim Skifahren in St. Anton am Arlberg von einer Lawine verschüttet worden und ums Leben gekommen. Die Familie sei abseits der Pisten unterwegs gewesen und am späten Nachmittag in sehr steilem Gelände nicht weitergekommen, sagte ein Polizeisprecher vor einigen Tagen. Der 16-Jährige habe daher einen Notruf abgesetzt.

Als sie ihre Abfahrt sicherheitshalber gestoppt hätten, seien sie "unverletzt und in keiner unmittelbaren Gefahr gewesen", sagten die Eltern der australischen Associated Press. Ein Bergretter habe ihnen geraten, zu warten. Während er dann versuchte, zur Familie zu fahren, sei die Lawine ausgelöst worden, so die Eltern. Der Junge sei zwar nach 20 Minuten geborgen worden, habe jedoch nicht reanimiert werden können.

Die Polizei Tirol betonte, dass sich ihre Ermittlungen nicht auf einen Bergretter oder ein Mitglied anderer Einsatzkräfte beziehen, sondern auf eine Privatperson aus Österreich. Entscheidend ist laut Eder dabei das in Auftrag gegebene Gutachten. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 01. 2019
11:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Associated Press Deutsche Presseagentur Eltern Gutachten Lawinen Männer Polizei Sachverständige Skifahren Tod und Trauer Umfragen und Befragungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schokoladenweihnachtsmann

24.12.2018

Viele essen zum Fest so viel und so ungesund wie nie

«Süßer die Glocken nie klingen» heißt ein bekanntes Weihnachtslied. Süßer als sonst schmecken zu Weihnachten aber auch Stollen und Schokokugeln vielen Menschen in Deutschland, wie eine neue YouGov-Umfrage zeigt. » mehr

Thront hoch über der Isar, unerschütterlich: der bayerische Landtag. Doch er steht vor stürmischen Zeiten. Foto: Peter Kneffel/dpa

11.10.2018

Der Landtag vor einer Zeitenwende

Der bayerische Landtag ist ein altehrwürdiges Gebäude mit festen Grundmauern. Doch die Landtagswahl könnte diese Grundmauern ein klein wenig erschüttern. » mehr

Pilot nach tödlichem Hubschrauber-Unglück verurteilt

12.03.2019

Pilot nach tödlichem Unglück verurteilt

Nach dem tödlichen Hubschrauber-Unglück in Unterfranken im vergangenen April soll der Pilot eine Geldstrafe in Höhe von 13.500 Euro zahlen. Das Amtsgericht Haßfurt hat einen Strafbefehl wegen fahrlässiger Tötung gegen de... » mehr

Zwei Angeklagte und ihre Verteidiger (von links): Anwalt Uwe Krechel, Anton S., Anwalt Oliver Kollmann. Daneben Firat T.s Verteidiger Stephan Lucas, Firat T., Verteidiger Florian Engert und Verteidigerin Bettina Grupp. Foto: Andreas Harbach

04.05.2018

Ein Dieb, der kein Mörder sein will

In Bayreuth hat der Prozess um den Tod eines Rentners begonnen. Angeklagt sind zwei Männer, die sich als Wasserwerker ausgegeben haben sollen. Einer packt aus. » mehr

Das mutmaßliche Vergiftungsopfer Manfred J. ist auf dem Nagler Friedhof neben seiner Mutter bestattet. Foto: Joachim Dankbar

02.05.2018

Mordanklage gegen liebestolle Ministrantin

Eine 39-Jährige aus Regensburg soll einen 64-jährigen Nagler aus Eifersucht vergiftet haben. Sein Todeskampf dauerte 17 Tage lang. » mehr

Kreißsaal im Krankenhaus

09.01.2019

Tod im Kreißsaal: Mutter und Kind verbluteten

Im Fall des tragischen Todes von Mutter und ihrem Neugeborenen im Klinikum Kulmbach liegt jetzt das Ergebnis der staatsanwaltlichen Untersuchung vor. Ein tragisches Ereignis, wie der Leitende Oberstaatsanwalt in Bayreuth... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frey-Modenschau Marktredwitz Marktredwitz

Frey-Modenschau | 20.03.2019 Marktredwitz
» 82 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 01. 2019
11:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".