Die Polizei gehe nach derzeitigem Ermittlungsstand von einer natürlichen Todesursache aus, sagte Pressesprecher Thomas Neumert vom Polizeipräsidium Oberfranken in Bayreuth auf Anfrage unserer Zeitung.

Ein Nachbar hatte sich am Freitag an die Polizei gewandt und mitgeteilt, dass er den Mann schon lange nicht mehr gesehen hatte und dessen Briefkasten übergequollen ist. Streifenbeamte, die daraufhin gegen 16 Uhr zu der Pegnitzer Wohnung fuhren, klingelten und klopften an der Türe, doch niemand öffnete. Daraufhin ließen die Beamten die Wohnung öffnen und fanden die Leiche.

Nun ermittelt die Kripo aus Bayreuth in dem Fall. „Die Todesumstände müssen geklärt werden, aber es gibt keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung“, sagte Polizeisprecher Neumert. Der 61-jährige Mann war seit Ende Oktober nicht mehr gesehen worden. eng