Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Länderspiegel

Michelbach sieht Chancen für Loewe

"Es gibt eine Chance für einen Neuanfang bei Loewe." Zu dieser Einschätzung ist der Kronacher CSU-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach nach Gesprächen gelangt, die er mit Verantwortlichen des Kronacher Fernsehgeräteherstellers geführt hat.



Hans Michelbach
Hans Michelbach  

Kronach - Man müsse alles daransetzen, das Werk und den Standort in Kronach zu erhalten. Er habe den Eindruck gewonnen, dass es sich lohne, alle Kräfte zu bündeln. Das Management von Loewe und Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß haben laut Michelbach zugesagt, mit interessierten Investoren zu verhandeln. Er wiederum habe mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Kontakt aufgenommen. Man sei bereit, "mit einem favorisierten, glaubwürdigen Investor Fördergespräche zu führen. Unser Interesse muss es bleiben, dass der Standort und die Wertschöpfung in Kronach erhalten bleiben."

Von sehr konstruktiven Gesprächen zwischen dem Insolvenzverwalter, dem Gläubigerausschuss, dem Loewe-Management sowie den Hauptgläubigern ist auch in einer Pressemitteilung des Kronacher Unternehmens vom Wochenende die Rede. "Alle Beteiligten sind davon überzeugt, dass eine enge Zusammenarbeit im Zuge des Insolvenzverfahrens die Chancen erhöht, einen neuen Investor für Loewe zu finden", heißt es darin. Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß sei optimistisch, für sämtliche oder ausgewählte Vermögenswerte von Loewe einen neuen Investor zu finden, der die weltweit bekannte Premiummarke im TV- und Entertainment-Bereich weiter nutzen werde. Im Zuge der geplanten Veräußerung übernehme der neue Investor keine Verbindlichkeiten aus der Unternehmenshistorie. Mehr als zehn Parteien haben laut Loewe ihr Erwerbsinteresse bekundet, die ersten Werksbesichtigungen seien bereits vergangene Woche durchgeführt worden. Der Verkaufsprozess solle so schnell wie möglich abgeschlossen werden. Foto: Archiv

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 07. 2019
20:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerische Ministerpräsidenten Bundeswirtschaftsminister Finanzinvestoren und Anleger Hans Michelbach Insolvenzverfahren Insolvenzverwalter KfW Bankengruppe Loewe-Insolvenz Markus Söder Peter Altmaier Rüdiger Weiß Unternehmen
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Die Belegschaft trifft keine Schuld", sind sich Horst Detsch und Betriebsrätin Ingrid Heinisch (von links) einig. Am Montag hat der insolvente Kronacher TV-Gerätehersteller Loewe die Produktion eingestellt. Zugleich erhielten 400 Beschäftigte ihre "Insolvenzbedingte Freistellung".

01.07.2019

Wütend auf Management und Investor

Bei Loewe stehen die Bänder still. Am Montag haben 400 Mitarbeiter ihre insolvenzbedingte Freistellung erhalten - und wenig Hoffnung auf eine Rettung. » mehr

Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan (links) und Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt freuen sich auf das Finale zum "Tag der Franken". Sie sehen diesen Zyklus freilich nur als Teil einer gemeinsamen Vorgehensweise.

06.07.2019

"Tag der Franken" erstmals in Bayern und Thüringen

Erstmals wird der "Tag der Franken" an diesem Wochenende länderübergreifend von zwei Städten in Thüringen und Bayern ausgerichtet. » mehr

Sudetendeutscher Tag

09.06.2019

Sudetendeutsche und Tschechen auf Versöhnungskurs

Oberfranken war stark vertreten beim 70. Sudetendeutschen Tag am Pfingstsonntag; Teilnehmer aus Hof, Naila, Wunsiedel, Bayreuth, Weidenberg, Warmensteinach, Fichtelberg oder Lichtenfels kamen in Bussen und Privatfahrzeug... » mehr

Rede in Nürnberg

21.05.2019

Söder ist sicher: Bayern und die Nachbarländer eint Liebe zum Fleisch

Bayern, Sachsen und Thüringen eint laut Markus Söder unter anderem eine Sache: die Liebe zum Fleisch. Der bayerische Ministerpräsident selbst freue sich ebenfalls immer "extrem über eine Bratwurst". » mehr

Interview: mit Peter Altmaier, Bundeswirtschaftsminister, CDU

18.11.2018

"Große Chance für Erneuerung"

Peter Altmaier hat Coburg besucht. Dabei hat er auch zum "Wahlkampf" um den CDU-Vorsitz Stellung bezogen. Der Bundeswirtschaftsminister gilt als enger Merkel-Vertrauter. » mehr

Ministerpräsident Markus Söder (links) und Karl-Theodor zu Guttenberg verbindet ein langer gemeinsamer politischer Weg.	Archivfoto: Armin Weigel/dpa

20.12.2018

Guttenberg stellt Söders Eignung als CSU-Chef infrage

Der frühere Verteidigungsminister spricht dem Ministerpräsidenten das Format ab. Die Christsozialen laufen demnach Gefahr, zur Regionalpartei zu schrumpfen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 395 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4 | 20.07.2019 Bamberg
» 34 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 07. 2019
20:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".