Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Länderspiegel

Notizen aus dem Landtag

Söderexpress Sollten Sie, liebe Leser, demnächst einmal im ICE zwischen Nürnberg und München unterwegs sein und denken, Mensch, der Typ da vorne in der 1.



Notizen aus dem Landtag
Notizen aus dem Landtag  

Söderexpress

Sollten Sie, liebe Leser, demnächst einmal im ICE zwischen Nürnberg und München unterwegs sein und denken, Mensch, der Typ da vorne in der 1. Klasse, der schaut doch aus wie Markus Söder - er ist es! Der Ministerpräsident nimmt nämlich - wenn es die Verkehrslage geboten erscheinen lässt - für die Fahrten zwischen seiner Wohnung in Nürnberg und dem Dienstsitz in der Landeshauptstadt gerne mal den Zug. Fränkischen Regierungschefs liegt das offenbar im Blut, denn Söder Vorvorgänger Günther Beckstein fuhr in München immer mal wieder mit der U-Bahn. Söder findet das gelegentliche Bahnfahren klasse, es habe nur einen Nachteil: Man könne nicht in Ruhe telefonieren - zu viele Mithörer.

Hinter jedem großen Mann

Ein Gespräch mit der Ehefrau kann für die Karriere schädlich sein. Innenminister Joachim Herrmann kennt das aus eigener Erfahrung. Als ihn CSU-Chef Horst Seehofer vor einigen Jahren zum ersten Mal fragte, ob er sich einen Wechsel ins Bundeskabinett nach Berlin vorstellen könne, legte Herrmanns Gattin ihr Veto ein. Daran erinnerte sich Herrmann nun, als er seinen Mitarbeiter Hans-Eckard Sommer das Angebot überbrachte, neuer Chef des Bundesamtes für Flüchtlinge und Migration in Nürnberg werden zu können. Er müsse das noch mit seiner Frau bereden, beschied Sommer den Minister. Schließlich sagte Sommer zu. Nürnberg, meinte Herrmann dazu trocken, sei eben nicht Berlin!

Dschungelgespräche

Hubert Aiwanger ist für seine bildreiche Sprache genauso berühmt wie berüchtigt. Im Streit um die dritte Startbahn am Münchner Flughafen verglich er den Airport nun mit einem "Elefanten im Vorgarten" der Landeshauptstadt, der dort immer mehr Lebewesen tottrample. Nun aber wolle das Tier noch mehr fressen, dringe am Ende sogar ins Haus vor, um den Kühlschrank leer zu räumen. Und was mache die CSU? Die sage, der arme Elefant habe doch nur Hunger, gebt ihm halt was. Das Wohl und die Interessen der Haus- und Gartenbesitzer seien der CSU egal. Man müsse aber auch mit den Fröschen reden, die der Elefant zertrete, mahnte Aiwanger. Wahrlich wortgewaltige Sprachbilder!

Autor

Jürgen Umlauft
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 06. 2018
20:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeskabinett CSU Elefanten Flughafen München Günther Beckstein Horst Seehofer Hubert Aiwanger ICE Joachim Herrmann Landtage der deutschen Bundesländer Leser Markus Söder Notizen Sommer Startbahnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hätten Sie ihn erkannt ? Der frühere Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) und seine Frau Marga kamen als Hippies verkleidet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

03.02.2018

Fränkische Frotzeleien in Veitshöchheim

Die Regierungsbildung, der Streit um die Wölfe, Lindner - die "Fastnacht in Franken" bot viel Stoff zum Lästern. Außerdem gab es Hingucker - vor allem für die Frauen. » mehr

Horst Seehofer ist angezählt. Die Vorstandsmitglieder hielt er noch im Zaum, aber im Laufe des Tages gab es die ersten Stimmen, die den Chef infrage stellten.

25.09.2017

Es wird einsam um Horst Seehofer

Die Vorständler der CSU wünschen sich keine Debatte übers Spitzenpersonal. So bleibt die Revolte aus. » mehr

Notizen aus dem Landtag

17.07.2018

Notizen aus dem Landtag

Gutes Timing In der Debatte zum Nachtragshaushalt hatte SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen den perfekten Auftritt - ohne es zu ahnen. » mehr

Wohin führt der Weg Horst Seehofers? Bereits am Wochenende könnte sich die Zukunft des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chefs entscheiden.

16.11.2017

Schicksalstage für Seehofer

Der Ministerpräsident Bayerns ist angeschlagen. Am Wochenende könnte sich seine Zukunft bereits entscheiden. Vieles hängt davon ab, wie die Jamaika-Verhandlungen enden. » mehr

Notizen aus dem Landtag

13.03.2018

Notizen aus dem Landtag

In 60 Minuten Mit ihrer Mehrheit im Ältestenrat hat die CSU die Redezeit für die Sondersitzung am Freitag zur Wahl von Markus Söder zum neuen Ministerpräsidenten auf 60 Minuten begrenzt. 20 Minuten entfallen auf die CSU,... » mehr

Die Grenzpolizei Bayern wird reaktiviert. 1000 Beamte sollen künftig die Aufgabe der Grenzsicherung zusätzlich zur Bundespolizei übernehmen. Foto: Sven Hoppe/dpa

23.03.2018

1000 Beamte sollen die Grenzen sichern

Es hat was vom ersten Schultag: die erste Kabinettssitzung von Ministerpräsident Markus Söder. Erste Amtshandlung: Die Grenzpolizei kommt wieder ins Land zurück. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bürgerentscheid Lichtenberg

Bürgerentscheid Lichtenberg | 16.09.2018 Lichtenberg
» 53 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

HofRegatta 2018 in Tauperlitz

HofRegatta 2018 in Tauperlitz | 17.09.2018 Tauperlitz
» 168 Bilder ansehen

Autor

Jürgen Umlauft

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 06. 2018
20:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".