Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Länderspiegel

Notizen aus dem Landtag

In Rage Der SPD-Abgeordnete Horst Arnold hatte gerade begonnen, mit Fundamentalkritik auf die Daten im neuen Agrarbericht von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber einzugehen, da zerbarst vor seinem Tisch mit lautem Knall ein Glas.



Notizen aus dem Landtag
Notizen aus dem Landtag  

In Rage

Der SPD-Abgeordnete Horst Arnold hatte gerade begonnen, mit Fundamentalkritik auf die Daten im neuen Agrarbericht von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber einzugehen, da zerbarst vor seinem Tisch mit lautem Knall ein Glas. Kaniber hatte es beim hektischen Durchforsten ihrer Unterlagen versehentlich von der Kante gestoßen. "Entschuldigung", kommentierte sie ihr Missgeschick, "aber Sie bringen mich jetzt schon in Rage!" Arnold dachte nicht daran, durch sanftere Töne sorgsamer mit dem Nervenkostüm der Ministerin umzugehen. "Ich verstehe Ihre Aufregung nicht, das sind doch Ihre Zahlen!", fuhr er unbeirrt fort.

Verlorene Heimat

Wahre Naturfreunde sind mitunter seltsame Zeitgenossen. Verbringen ganze Urlaube mit der Suche nach einem seltenen Falter oder lauschen tagelang dem Ruf der Rohrdommel. Einen leidenschaftlichen Ornithologen kenne doch jeder, meinte nun ein Naturschutzbeamter im Umweltausschuss. Im Saal N401 des Maximilianeums kannten alle genau einen: den Ausschusschef Christian Magerl (Grüne). Der nahm die Steilvorlage auf und klagte, es mindere sein Lebensgefühl ungemein, dass er bei seinen frühmorgenlichen Exkursionen anders als vor 30 Jahren kein Braunkehlchen mehr singen höre und keine Bekassine mehr beobachten könne. Vom ausbleibenden Ruf der Rohrdommel ganz zu schweigen. Ein Stück Heimat gehe da in ihm verloren. Womöglich nicht nur ihm.

Rückzug unter Protest

Einen Sturm im Wasserglas hat Bernhard Roos (SPD) ausgelöst. Weil die CSU die von ihm gewünschte Abstimmung über die Durchführung einer Expertenanhörung zur Verkehrspolitik verschoben hat, verließ Roos mit seinen Parteifreunden unter Protest den Wirtschaftsausschuss. Skandal, Eklat, Machtmissbrauch, rief Roos der CSU hinterher. Der in vielen Stürmen erprobte Ausschusschef Erwin Huber (CSU) blieb darob gelassen. Er habe nichts gegen die Anhörung, doch in der knappen Zeit bis zur Wahl und in der aufgeheizten Atmosphäre des Wahlkampfes habe diese einfach keinen Sinn. Danach könne der neue Landtag die Anhörung in aller Ruhe ansetzen. Hubers Fazit: "Viel Lärm um nichts."

Autor

Jürgen Umlauft
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2018
20:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Agrarbericht CSU Erwin Huber Landtage der deutschen Bundesländer Michaela Kaniber Notizen SPD SPD-Abgeordnete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Notizen aus dem Landtag

17.07.2018

Notizen aus dem Landtag

Gutes Timing In der Debatte zum Nachtragshaushalt hatte SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen den perfekten Auftritt - ohne es zu ahnen. » mehr

Notizen aus dem Landtag

26.06.2018

Notizen aus dem Landtag

Söderexpress Sollten Sie, liebe Leser, demnächst einmal im ICE zwischen Nürnberg und München unterwegs sein und denken, Mensch, der Typ da vorne in der 1. » mehr

Notizen aus dem Landtag

17.04.2018

Notizen aus dem Landtag

Zu öko Seine Rückkehr ins Umweltministerium führte Marcel Huber recht schnell in den Fundus. Dort fand er alle Insignien seiner ersten Amtszeit verwahrt. Damals gab er den "Lebensminister", als Logo prankte überall ein g... » mehr

Nicht mehr in der Regierungsmannschaft: Der bisherige bayerische Kultusminister Ludwig Spaenle ist aus dem Kabinett geflogen. Foto: Andreas Gebert/dpa

21.03.2018

Kein Platz für den alten Kampfgefährten

Ludwig Spaenle gehört Söders neuem Kabinett nicht mehr an. Mit seinen Rochaden und Neubesetzungen sorgt der neue Ministerpräsident für einiges Staunen. » mehr

In Arzberg im Landkreis Wunsiedel konnte die Stadt dank der Förderoffensive zum Beispiel zwei leer stehende, marode Häuser in der Rathausstraße abbrechen. Dort entstehen jetzt Grün- und Parkflächen.	Foto: Florian Miedl

27.06.2018

Nur fünf Landkreise profitieren

Die CSU-Mehrheit lehnt eine Ausdehnung der Förderoffensive Nordostbayern ab. In Teilen Oberfrankens hilft das Sonderprogramm beim Abriss von Leerstand. » mehr

Auch in Zeiten einer modernen Tourismusbranche: Wandern ist immer noch in - zum Beispiel am Ochsenkopf. Fotos: Frankentourismus

22.05.2018

Auch SPD will neue Seilbahn für Ochsenkopf

Ein Idee nimmt Fahrt auf: Jetzt fordert auch die SPD in der Region, dass die Staatsregierung den Ochsenkopf, insbesondere eine neue Seilbahn, mit 25 Millionen Euro fördert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

Erste Fightnight in Hof

Erste Fightnight in Hof | 23.09.2018
» 82 Bilder ansehen

Autor

Jürgen Umlauft

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2018
20:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".