Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Länderspiegel

Oberfranken sucht seine beste Band

Die Bewerbung für die lokalen Vorentscheide endet schon bald. Danach steht wieder die R.I.O- Clubtour an.



Schon 2018 fand das Finale der R.I.O.!-Clubtour beim YourStage-Festival in der Freiheitshalle statt. Ein Heimspiel für Bastard’s Breed aus Hof. Foto: Jochen Blake  

Kronach - Wer Oberfrankens Band des Jahres 2020 werden möchte und Lust hat, einmal bei der R.I.O.!-Clubtour dabei zu sein, sollte sich beeilen! Am 16. September endet die Bewerbungsphase für die vier regionalen Vorentscheide des Band-Contests R.I.O.!-Rock in Oberfranken. Dort entscheidet sich, welche vier Bands im Februar 2020 gemeinsam auf Clubtour durch Oberfranken gehen.

In den vier regionalen Vorentscheiden in Bamberg, Hof, Kulmbach und Kronach stellen sich die Bands einer fachkundigen Jury, die jeweils einen Sieger ermittelt.

Die vier Siegerbands gehen im Februar 2020 gemeinsam auf die R.I.O.!- Clubtour mit Konzerten quer durch Oberfranken. Dort wählt das Publikum bei freiem Eintritt per Voting die Band des Jahres 2020. Den Höhepunkt der Tour bildet das YourStage Festival in der Freiheitshalle Hof. "Ich freue mich sehr über die erneute Kooperation mit dem YourStage Festival in Hof, dort werden unsere R.I.O.!- Bands in der Freiheitshalle vor rund 3000 Besuchern spielen", so Bezirkstagspräsident Henry Schramm. "Die Teilnahme an der R.I.O.!-Clubtour wird es den Bands möglich machen, Tourerfahrung zu sammeln, neues Publikum für sich zu gewinnen und am Ende vor dieser tollen Kulisse zu spielen."

Termine der Vorentscheide sind am 11. Oktober (Bamberg, JUZ am Margaretendamm), 12. Oktober (Hof, Alter Bahnhof), 25. Oktober (Kulmbach, Alte Spinnerei) und am 26. Oktober (Kronach, Struwwelpeter). R.I.O.!-Rock in Oberfranken ist ein Projekt des Bezirks Oberfranken zur Förderung junger Bands in der Region. Die Gewinner des Titels "Oberfrankens Band des Jahres" erwartet ein Preisgeld von 1000 Euro und weitere Preise. Teilnehmen können Bands aus den Musiksparten Rock und Pop, deren Mitglieder mindestens zur Hälfte ihren Hauptwohnsitz in Oberfranken haben.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular finden Interessierte auf www.rockinoberfranken.de . Der Anmeldeschluss ist der 16. September.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 09. 2019
21:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freiheitshalle Hof Henry Schramm Konzerte und Konzertreihen Kunst- und Kulturfestivals Oberfranken Publikum
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Seit diesem Jahr dürfen vier regionale Bands die Festung rocken. Die Kulmbacher Band Perlaine war die erste Gruppe, die von der Neuregelung profitierte. Wer in die Fußstapfen der Bierstadt-Combo treten will, bewirbt sich jetzt für den Vorentscheid. Foto: Stephan Stöckel

11.08.2019

Wer will die Festung rocken?

Heimische Bands können sich ab sofort für den Vorentscheid bewerben. Es gibt wieder einen vierten Startplatz für das Festival in Kronach. » mehr

Frank Müllers Tochter Greta (8) probierte den zu Weihnachten geschenkten Fotoapparat aus und verewigte in der Donopsstraße eine Wunderkerze. Gratulation!

29.09.2019

„Sternlaschmeißer“ ist oberfränkisches Wort des Jahres

Beim Tenna-Fest in Kleinlosnitz kürt eine Jury den Begriff zum oberfränkischen Wort des Jahres. Sicher ist man sich darin, dass die oberfränkische Bezeichnung dem Hochdeutschen überlegen ist. Mehr als 3000 Einsendungen g... » mehr

WG: Angelo Kelly und Echoes bei Plassenburg Open-Airs 2020

25.07.2019

Die Kellys kommen nach Kulmbach

Nach dem Festival ist vor dem Festival. Und so gehen wenige Tage nach dem Ende des Plassenburg Open-Airs zwei weitere Themen für 2020 in Vorverkauf. » mehr

Kann ein Handyprogramm 500 000 Euro wert sein? Diesen Betrag investiert der Bezirk in eine "Oberfranken-App".	Foto: Montage, bongkarn/Adobe Stock

29.07.2019

Bezirk verteidigt Vergabe

Im Fall der umstrittenen Oberfranken-App: Es sei unwahrscheinlich, dass es außer TVO "andere leistungsfähige Bieter gegeben hätte". » mehr

Kann ein Handyprogramm 500 000 Euro wert sein? Diesen Betrag investiert der Bezirk in eine "Oberfranken-App".	Foto: Montage, bongkarn/Adobe Stock

26.07.2019

Auftrag außer Konkurrenz

Der Bezirk beauftragt TVO damit, eine "Oberfranken-App" zu erstellen. Kostenpunkt: 500 000 Euro. Einzig eine Ausschreibung gab es nicht. Das wirft viele Fragen auf. » mehr

Das war ein Kongress zu viel: Weil Michael Turgut auch als Freigänger der JVA Spandau seine fragwürdigen Geschäfte fortsetzte, wurde er am Mittwoch vom offenen in den geschlossenen Vollzug verlegt.

14.08.2019

Michael Turgut wieder hinter Gittern

Die Berliner Justiz reagiert schnell: Nach Berichten über einen Kongress seiner Vertriebler wird der Finanzjongleur umgehend in den geschlossenen Vollzug verlegt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 09. 2019
21:54 Uhr



^