Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Länderspiegel

Schüler infiziert: Zehnte Klassen in Quarantäne

Die Gefreeser Jacob-Ellrod-Schule muss ihre zehnten Klassen in Quarantäne schicken. Alle weiteren Tests fallen bisher negativ aus.



Gefrees - Covid 19 hat in den letzten Tagen teilweise den Schulbetrieb der Jacob-Ellrod-Schule in Gefrees lahmgelegt. Bei einem Schüler lag ein positives Testergebnis vor, wovon das Gesundheitsamt die Schule am 22. September informierte.

Wie Schulleiterin Petra Anstötz-Eller bestätigt, wurde daraufhin die Schulleitung beauftragt, sämtliche Kontaktpersonen des fraglichen Zeitraums zu ermitteln und sie - Schüler wie Lehrkräfte - dem Gesundheitsamt zu melden. Alle Betroffenen wurden am Mittwoch von Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes angerufen und zu ihren Kontakten befragt. Daraufhin wurde der betreffende Jahrgang, die zwei Klassen der zehnten Jahrgangsstufe, in Quarantäne geschickt, die bei Schülern nach dem Rahmenhygieneplan des Kultusministeriums stets zwei Wochen umfasst.

Bei den Lehrkräften wird in solchen Situationen hingegen nach Einzelfall entschieden. Bis zu sieben Lehrkräfte waren in Quarantäne geschickt worden, wie Johannes Koller, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberfranken, auf Anfrage erklärt. Ebenfalls haben sich alle betreffenden Lehrer testen lassen, alle Tests fielen negativ aus. "Darüber hinaus bieten wir allen Mitarbeiterinnen zusammen mit einer Arztpraxis vor Ort in dieser Woche eine Reihentestung in unserem Hause an", sagt die Schulleiterin.

Aufgrund der fehlenden Lehrkräfte war die Schule gezwungen, nach Rücksprache mit dem Vorstand des Schulträgers, der Evangelischen Erziehungsstiftung, diese Woche nur halbtags Präsenzunterricht anzubieten. Die abwesenden Schüler und Schülerinnen der zehnten Klassen wurden seitdem digital unterrichtet. Und eine weitere Maßnahme wurde angeordnet: "Wir haben die Maskenpflicht auch während des Unterrichts aufrechterhalten", sagt Petra Anstötz-Eller.

Bislang haben sich keine weiteren Infektionen ergeben. "Das zeigt, dass das Hygienekonzept der Schule funktioniert", sagt Bürgermeister Oliver Dietel. Ab sofort kann nach aktuellem Stand der reguläre Schulbetrieb wieder aufgenommen werden. Nur die Maskenpflicht bleibt noch eine Woche bestehen.

Autor

Harald Judas
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 10. 2020
16:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Covid-19 Lehrerinnen und Lehrer Quarantäne Schulbetrieb Schulen Schulleitungen Schulrektoren Schülerinnen und Schüler
Gefrees
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gleich am zweiten Schultag war für eine 13. Klasse der FOS/BOS in Kulmbach der Unterricht zumindest vorerst schon wieder zu Ende, nachdem eine Lehrerin positiv auf Covid 19 getestet worden war. Foto: Gabriele Fölsche

09.09.2020

Kulmbach: Lehrerin positiv getestet

Die Bestätigung der Corona-Infektion kam am Mittwochmorgen. Da hatte die Lehrkraft an der Kulmbacher FOS/BOS aber bereits den zweiten Tag ihre Schüler unterrichtet. » mehr

Auch für die Klasse 6b der Schule Am Pulverrasen in Meiningen hat die Schulen am Montag erstmals seit der Corona-Pandemie wieder im Regelbetrieb begonnen. In der ersten Stunde weisen ihre Klassenleiterin Beate Walther und ihr Stellvertreter Mike Fröhlich (hinten) sie auf die Corona-Regeln hin. Foto: Markus Kilian

11.09.2020

Nach erster Schulwoche: Hunderte Lehrer und Schüler in Quarantäne

Die nächste Klasse muss zu Hause bleiben: In Kulmbach hat es nach der FOS nun die Realschule erwischt. In ganz Bayern sind nach der ersten Schulwoche Hunderte Lehrer und Schüler in Quarantäne. » mehr

Coronavirus - Geschlossene Schule

09.09.2020

Lehrerin positiv getestet: 13. Klasse heimgeschickt

Vorsichtshalber wurde eine 13. Klasse der FOS/BOS in Kulmbach am zweiten Schultag wieder nach Hause geschickt. Der Grund: Ihre Lehrerin hat sich, wie am Mittwochmorgen bekannt wurde, mit Covid 19 infiziert. » mehr

Bislang bestand nur ein Tragegebot, von kommendem Schuljahr an ist Maskentragen in der Schule Pflicht für Schüler und Lehrer, bis sie am Platz sitzen. Foto: Sven Hoppe/dpa, Porträtfoto: Foto: Lino Mirgeler/dpa

31.07.2020

Bayern führt Maskenpflicht in Schulen ein

Bayern will mit einem scharfen Hygienekonzept den Präsenzbetrieb absichern. Für Lehrer gibt es dienstrechtliche Konsequenzen, wenn sie nach einer Urlaubsreise in Quarantäne müssen. » mehr

In Bayern soll der Unterricht im Herbst wieder normal beginnen. Ob es dann auch eine Maskenpflicht im Unterricht gibt, steht noch nicht fest. Foto: Robert Michael/dpa

12.08.2020

"Erkrankt ein Schüler, bleibt er daheim"

Während man hier noch den richtigen Weg fürs neue Schuljahr in Corona-Zeiten sucht, ist der Unterricht in Schweden vergleichsweise entspannt. Eine ehemalige Bayreuther Studentin erzählt. » mehr

22.07.2020 Corona-Teststation Rehau Rehau

Aktualisiert am 23.07.2020

Corona bricht sich erneut Bahn

Im Landkreis Hof sind 17 Menschen infiziert, davon allein 15 in Rehau, in Selb ein Teilnehmer eines Vhs-Kurses, im Raum Coburg mehrere Bauarbeiter: Das Virus kehrt nach Oberfranken zurück. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dachstuhlbrand in Helmbrechts Helmbrechts

Dachstuhlbrand in Helmbrechts | 24.10.2020 Helmbrechts
» 24 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor

Harald Judas

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 10. 2020
16:04 Uhr



^