Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Länderspiegel

So viele Studenten wie nie

Das Interesse an einem Studium in Bayern ist ungebrochen: Zum Wintersemester haben sich fast 400 000 junge Menschen eingeschrieben.



München - An den bayerischen Hochschulen studieren zum nun startenden Wintersemester 2019/20 so viele junge Menschen wie noch nie. Nach Angaben von Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) steigt ihre Zahl um 1,5 Prozent auf 398 000, gut 250 000 davon an den Universitäten, der Rest an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW). "Ich freue mich, dass das Interesse an einem Studium in Bayern ungebrochen ist", sagte Sibler. Rückläufig sind allerdings die Zahlen bei den Erstsemestern. An den bayerischen Universitäten nehmen derzeit knapp 37 500 angehende Akademiker ihr Studium auf - 1000 weniger als vor einem Jahr -, an den HAW sind es 21 800 (-550).

Der Freistaat lässt sich die Forschung und Lehre an den staatlichen Hochschulen aktuell rund 2,2 Milliarden Euro im Jahr kosten. Zum Wintersemester bieten diese insgesamt 40 neue Studiengänge an. Acht davon starten allein an der Universität Bayreuth, darunter der Elitestudiengang Scientific Computing, der Masterstudiengang Oper und Performance sowie das Informatik-Zusatzstudium für Juristen. Aufgenommen wird zudem die Kooperation in der Medizinerausbildung zwischen den Universitäten in Erlangen und Bayreuth, die für 100 Studierende den zweiten Ausbildungsabschnitt am Bayreuther Medizincampus ermöglicht.

Sibler erläuterte die von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in seiner "Hightech Agenda" angekündigten Veränderungen im Hochschulrecht, die voraussichtlich im kommenden Jahr wirksam werden. Demnach sollen an allen Hochschulen "Forschungsprofessuren" geschaffen werden, in deren Rahmen vor allem Spitzenforscher von Lehraufgaben entlastet werden. Die Lehrdeputate werden dafür neu berufene Professoren übernehmen. "Für jede Hochschule in Bayern bedeutet das am Ende zehn Prozent mehr Professorenstellen", erklärte Sibler. Um Spitzenkräfte aus aller Welt in den Freistaat zu locken, werde es für diese eine "international konkurrenzfähige Bezahlung" sowie eine attraktive Sach- und Personalausstattung der Lehrstühle geben.

Autor

Jürgen Umlauft
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 10. 2019
20:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Akademiker Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Bernd Sibler CSU Hochschulen und Universitäten Hochschulrecht Markus Söder Masterstudiengänge Professoren Spitzenforscher Studentinnen und Studenten Studium und Hochschulbildung Universität Bayreuth Wintersemester
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Techniker-Nachwuchs: Studenten sitzen in einem großen Hörsaal der Technischen Universität München. Foto: Peter Kneffel/dpa

20.10.2019

Interesse an Denkern schwindet

Der akademische Nachwuchs scheint ungewöhnliche Fächer der Geistes- und Sozialwissenschaften zunehmend zu meiden. Diese Fachrichtungen verlieren Zuspruch. » mehr

Start der Internetkonferenz re:publica 2018

15.11.2019

Sascha Lobo hält Festvortrag beim Uni-Geburtstag

Mit einem Dies Academicus feiert die Universität Bayreuth am 21. November 2019 ihren 44. Geburtstag. In diesem Jahr wird der Festvortrag von Sascha Lobo gehalten. » mehr

Welche Auswirkungen hat das menschliche Wirken und Verhalten auf die Umwelt? An der Universität Bayreuth geht man bereits seit 40 Jahren dieser Frage nach. Foto: Universität Bayreuth

16.11.2019

Auf den Spuren des ökologischen Fußabdrucks

Experten aus der ganzen Welt treffen sich Ende November in Bayreuth. Ihr Thema: der Wandel des Klimas. » mehr

Frederik Gareis (links) und Berin Becic haben sich dafür entschieden, von September an Physik zu studieren. Das Weltmeisterschafts-Team werden sie im kommenden Jahr dann als Betreuer begleiten. Foto: Schobert

20.07.2019

Nachwuchs-Einsteins mit Potenzial

Berin Becic und Frederik Gareis aus Kronach sind Physik-Vizeweltmeister. Die beiden ehemaligen Schüler des Frankenwald-Gymnasiums sind echte Wissenschafts-Talente. » mehr

"Ich hätte nie gedacht, dass rechtes Gedankengut in Deutschland, in unserer Gesellschaft sich eine solche Bahn bricht", sagt der Historiker Professor Dr. Gert Melville. Unser Bild zeigt Teilnehmer einer Demonstration von AfD und dem ausländerfeindlichen Bündnis Pegida am 1. September 2018 in Chemnitz.

28.10.2019

„Rechtes Denken war nichts Fremdes“

Der Historiker Gert Melville hat lange als Professor in Dresden gearbeitet. Er versucht, aus der Geschichte zu erklären, warum viele Menschen in den neuen Ländern AfD wählen. » mehr

Die Universität Bayreuth - hier ein Luftbild vom Campus - hat sich in der Afrikaforschung einen Namen gemacht. Der Freistaat Bayern unterstützt die Uni mit Fördermitteln. Foto: Nils Katzenstein

12.05.2019

23 Millionen Euro für die Uni Bayreuth

Das Bundeswissenschaftsministerium und der Freistaat fördern den Neubau eines Forschungszentrums für die Afrikastudien. Die Eröffnung ist für 2024 geplant. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

Jürgen Umlauft

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 10. 2019
20:00 Uhr



^