Topthemen: KneipennachtAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Länderspiegel

Staatsanwaltschaft Hof klagt Michael Lerchenberg an

Auch Wunsiedels Bürgermeister Beck soll sich vor Gericht verantworten. Es geht um rund 300 000 Euro Sozialabgaben für Luisenburg-Mitarbeiter, die beide hintergezogen haben sollen.



Hof/Wunsiedel - Die Amtszeit auf der Luisenburg wird für den ehemaligen Intendant Michael Lerchenberg mit großer Wahrscheinlichkeit ein gerichtliches Nachspiel haben. Die Staatsanwaltschaft Hof hat gegen ihn und gegen den Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck Anklage erhoben. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft gestern auf Anfrage der Frankenpost. Lerchenberg und Beck wird vorgeworfen, in über 111 Fällen Beiträge von Luisenburg-Mitarbeitern an die Sozialversicherung vorenthalten zu haben. Den Schaden beziffert die Staatsanwaltschaft auf über 292 000 Euro. Das Landgericht Hof prüft nun, ob es die Anklageschrift zur Verhandlung zulässt.

Bei dem Verfahren geht es im Kern um Scheinselbständigkeiten: Als Intendant soll Lerchenberg in den Jahren 2008 bis 2015 mit Mitarbeitern Werkverträge als Selbstständige abgeschlossen haben, ohne dass die Voraussetzungen hierfür vorlagen. So sei die Pflicht zu Sozialversicherungsabgaben umgangen worden. Diese Mitarbeiter waren bei den Festspielen in den Bereichen Beleuchtung, Tonanlage, Kostüme und Maske eingesetzt. Sie arbeiten sonst im städtischen Bauhof oder bei den Wunsiedler Stadtwerke SWW. Auf der Luisenburg sollen die betroffenen Mitarbeiter derart in den Arbeitsablauf der Festspiele integriert gewesen sein, dass nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft Sozialversicherungsbeiträge anfielen. Insgesamt handelt es sich um 18 Mitarbeiter, die nach Ansicht der Staatsanwaltschaft tatsächlich als abhängig Beschäftigte für die Festspiele tätig waren.

Weitere fünf Arbeitnehmer sollen nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hof und des Hauptzollamts Regensburg als geringfügig Beschäftigte zur Sozialversicherung angemeldet gewesen sein, obgleich die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden weit darüber hinaus gingen und teilweise einer Vollzeitbeschäftigung entsprachen.

Dem Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck wirft die Staatsanwaltschaft vor, gegen die Praktiken von Lerchenberg nicht eingeschritten zu sein, obwohl sie ihm bekannt waren und dies seine Pflicht als Bürgermeister gewesen wäre. Beck sprach in einer Stellungnahme von einer "äußerst komplizierten Thematik". Michael Lerchenberg war nicht erreichbar. 

 

Lesen Sie dazu auch: Männerfreunde auf der Anklagebank

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2018
22:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anklage gegen Lerchenberg und Beck Hauptzollamt Regensburg Karl-Willi Beck Landgericht Hof Michael Lerchenberg Sozialabgaben Staatsanwaltschaft Hof (Saale)
Hof Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ob es wieder so lustig wird wie beim Abschied im August 2017, ist noch nicht ausgemacht: Voraussichtlich werden sich Michael Lerchenberg (rechts) und Wunsiedels Bürgermeister Karl-Willi Beck beim Landgericht Hof auf der Anklagebank wiedertreffen. Foto: Matthias Bäumler

16.05.2018

Männerfreunde auf der Anklagebank

Michael Lerchenberg und Wunsiedels Bürgermeister Karl-Willi Beck müssen sich auf ein Strafverfahren vor dem Landgericht Hof einrichten. Es geht um 300 000 Euro. » mehr

Mit Anzeigen in russischsprachigen Anzeigenblättern und einer Seite im Internet geht Anton Smirnov auf die Jagd nach Opfern. Rückfragen unserer Zeitung beantwortet er nicht, sein Telefon hebt er nicht ab. Screenshot: Frankenpost/Neue Presse

04.05.2018

Die Spur führt nach Sankt Petersburg

Die Hofer Kripo ermittelt gegen einen mutmaßlichen Gauner, der es auf über 1000 Fälle des Betrugs gebracht haben soll. Er ist ein Meister der Tarnung im Internet. » mehr

"Ich weiß nicht, warum ich so ausgerastet bin": Georg M. (rechts) mit seinem Verteidiger Eric Reuter findet selbst kein Motiv für seine Bluttat. Foto: Joachim Dankbar

07.02.2018

Fast 40 Schläge mit dem Beil

Das Landgericht Hof hört auch Sohn und Tochter der toten Karin M. Sie kommen mit dem Grauen bis heute nicht zurecht. » mehr

Zwei Brüder aus dem Landkreis Hof sollen den Fiskus um mindestens 300 000 Euro Tabaksteuer betrogen haben. Symbolbild: dpa

19.12.2017

Kampf gegen die Beweisaufnahme

Im Hofer Zigarettenschmuggel-Prozess müssen die Verteidiger eine herbe Niederlage hinnehmen. Die Angeklagten werden durch ihre Kunden schwer belastet. » mehr

Der Niedergang war in den Hofer Verfahren auch optisch wahrzunehmen: Als der Untreue-Prozess eröffnet wurde, präsentierte sich Dr. Michael Krause noch als Manager. Später ließ er sich von Mithäftlingen misslungene Modefrisuren schneiden. Fotos: Michael Giegold

17.11.2017

Die Mordkomplotte des Doktor Krause

Der ehemalige NKD-Geschäftsführer sieht im Berliner Gefängnis dem nächsten Prozess entgegen. Wieder soll er versucht haben, Mithäftlingen Mord-Aufträge zu erteilen. » mehr

Landgericht Bamberg

15.11.2017

Geprellte Anleger sagen gegen Turgut aus

Das Landgericht Hof will bis Januar 100 Zeugen anhören. Es geht darum, ob die Finanz-Vertreter den Investoren alle Kosten mitgeteilt haben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hussitenführung in Hof

Hussitenführung in Hof | 26.05.2018
» 49 Bilder ansehen

Mallorca Party- 7one Tirschenreuth Tirschenreuth

Mallorca-Party im 7one | 20.05.2018 Tirschenreuth
» 32 Bilder ansehen

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 Kraftsdorf

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 | 20.05.2018 Kraftsdorf
» 81 Bilder ansehen

Autor
Joachim Dankbar

Joachim Dankbar

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2018
22:01 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".