Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Länderspiegel

Unbekannter Toter: Erkenntnisse führen nach Franken

Noch immer unklar ist die Identität eines Mannes, der vor gut zwei Wochen am Bodensee tot aufgefunden wurde. Eine Spur führt jetzt nacht Franken. Die Kripo veröffentlicht Bilder und bittet weiter um Hinweise.



2019-06-03_nonnenhorn_toter_schl__sselbung.jpg
Diesen Schlüsselbund fand die Polizei bei dem Mann.   Foto: Kriminalpolizei Lindau » zu den Bildern

Nonnenhorn - Am Abend des 13. Mai wurde der Mann von Passanten in der Wasserburger Straße in Nonnenhorn (Landkreis Lindau) in Nähe des Bodenseeufers tot aufgefunden. Er hatte sich dort in einem Schlafsack aufgehalten. Bei der Obduktion des Mannes konnte die Polizei keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung feststellen. Die Identität des Verstorbenen ist weiterhin unklar.

Die Ermittler der Lindauer Kriminalpolizei bitten unter der Rufnummer 08382/910-0 oder via Mail (pp-sws.lindau.kps@polizei.bayern.de) weiterhin um Hinweise zum Verstorbenen. Sie erhoffen sich durch die Bildveröffentlichung weitere Informationen.

Der dem äußeren Anschein nach obdachlose Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 50 bis 70 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und schlank. Er hatte halblange Haare und einen grauen Vollbart. An zahlreichen Körperstellen ist er tätowiert, unter anderem mit den Buchstaben „L O V E“ an den Fingern der rechten Hand. Bekleidet war er mit einem schwarzen Pullover, einer blauen Jeans und schwarzen Halbschuhen. Bei ihm befanden sich eine braune Steppjacke und ein Schlüsselring mit fünf Schlüsseln, einem Opal und einem Anhänger in Form eines kleinen Plüsch-Bären. Der Mann war höchstwahrscheinlich Raucher. Bei seinen Utensilien befand sich eine Schachtel Zigaretten der Marke „John Player Special“.


Neue Erkenntnisse führen nach Franken

Nun führt eine neue Spur nach Franken: Eine Frauhatte den Unbekannten eigenen Angaben zufolge im Frühjahr dieses Jahres in Wasserburg getroffen. Im Gespräch der beiden schilderte der Mann, dass er aus Franken stamme. Dort lebte er offenbar gemeinsam mit seiner Frau, einer Polin, die jedoch in der Vergangenheit an Krebs erkrankte und schließlich verstarb. Seit diesem tragischen Ereignis sei der Mann bereits seit Längerem mit seinem Fahrrad auf Reisen gewesen. Das Paar war kinderlos.

Ansonsten lebte der Verstorbene sehr zurückgezogen. Persönlichen Bezug hatte der Mann lediglich zu einem Unbekannten, der für ihn teilweise Einkäufe erledigte, jedoch schließlich berufsbedingt wegzog. Weitere Hilfe lehnte er ab. Das bewohnte Eigenheim des Paares sei in einem alten, schlechten, baufälligen Zustand gewesen und liege in einer Orts- oder auch Stadtrandlage im fränkischen Raum. In der Vergangenheit wurde der Verstorbene laut Angaben gegenüber der Zeugin wohl regelrecht bedrängt, sein Haus zu verkaufen, da in diesem Bereich ein neues Wohngebiet geplant werden sollte oder wurde.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
15:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ermittler Halbschuhe Jeans Kriminalpolizei Männer Obdachlosigkeit Polizei Pullover Steppjacken Verstorbene Zeugen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fall Monika Frischholz Flossenbürg

27.05.2019

Monika Frischholz: Suche neben Kirche

Der Presslufthammer rattert im Inneren des kleinen Schuppens, der an die Kirche in Waldkirch grenzt. Am Montag reißt die Polizei den kompletten Betonboden heraus, gräbt auf einen Meter hinunter. Die Suche nach Monika Fri... » mehr

Die Balance halten

31.05.2019

Katze mit Metallschlinge um den Bauch

Mit einer Schlinge um den Bauch kehrte eine Hauskatze am Donnerstagvormittag von ihrem Streifzug im Grünen zu ihren Besitzern in den Bayreuther Stadtteil Wolfsbach zurück. » mehr

31.05.2019

Randale im Tiergehege: Unbekannte verletzen Pfau

War ein Trinkgelage außer Kontrolle geraten? Auf dem Gelände rund um den Bayreuther Röhrensee haben Unbekannte sich an einem Tiergehege zu schaffen gemacht. Sie hinterließen mehrere hundert Euro Schaden - und einen verl... » mehr

Polizeitaucher

Aktualisiert am 13.05.2019

Fall Monika Frischholz: Tauchgang endet ohne Hinweise

Seit 43 Jahren ist Monika Frischholz verschwunden. Kripo und Staatsanwaltschaft Weiden haben am Montag einen Teich auf mögliche Spuren überprüft - ohne Ergebnis. » mehr

Schreckschusspistole vom Typ Walther P88 Compact Kaliber 9mm PAK: Der kleine Waffenschein berechtigt zum Tragen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen. Foto: Uli Deck/dpa

30.04.2019

Rentner vor Gericht: nachts mit Waffe in der Unibibliothek

Ein Fund lässt die Alarmglocken schrillen: Kurz vor Weihnachten stoßen Sicherheitsleute im Gang vor der Universitätsbibliothek auf einen Koffer mit einer Pistole darin. Ein Rentner muss deshalb vor Gericht. » mehr

media.media.692e0755-8e89-4396-86cb-4ff1eca45581.original1024.jpg

25.04.2019

Polizei-Einsatz: Familien-Drama in der Fußgängerzone

Nachdem drei Männer am Donnerstagnachmittag in einem Cafe in der Bayreuther Innenstadt in Streit geraten waren und sich gegenseitig verletzten, ermittelt nun die Kriminalpolizei die genaueren Umstände. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Kirchenlamitz

Wiesenfest Kirchenlamitz | 15.07.2019 Kirchenlamitz
» 35 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
15:44 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".