Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Rehau

Adventsfeier mit Jubiläum

Der Diakonieverein Regnitzlosau ist 40 Jahre alt. Im Mittelpunkt der Erinnerungen steht Gründerin Siegtraut Bäthke. Sie begann 1977 als "Einzelkämpferin".



Viele Gründungsmitglieder wurden mit Urkunden geehrt. Die anwesenden stelten sich sich zu einem Erinnerungsfoto. Im Bild (von links) Erika Hertel, Erika Schaller, Gertraud Steinhäuser, Christa Jacob, Helmut Riedel, Marta Rödel, Bernd Rocktäschel, Ute Huber (Pflegedienstleitung) und Pfarrer Holger Winkler.
Viele Gründungsmitglieder wurden mit Urkunden geehrt. Die anwesenden stelten sich sich zu einem Erinnerungsfoto. Im Bild (von links) Erika Hertel, Erika Schaller, Gertraud Steinhäuser, Christa Jacob, Helmut Riedel, Marta Rödel, Bernd Rocktäschel, Ute Huber (Pflegedienstleitung) und Pfarrer Holger Winkler.  

Regnitzlosau - Die Regnitzlosauer Diakonie hatte zum dritten Advent zu einem gemütlichen Nachmittag in die Grotte eingeladen. Es gab nicht nur Kaffee und Stollen. Die Kinder des Kindergartens und Pfarrer Holger Winkler waren mit von der Partie. Zudem feierte der örtliche Diakonieverein bei dieser Gelegenheit sein 40-jähriges Bestehen.

Ute Huber als Pflegedienstleiterin ließ 40 Jahre wie in einem Zeitraffer an den vielen Besuchern vorüberziehen. Sie selbst ist seit 36 Jahren mit der Leitung betraut. Ihre Mutter Siegtraut Bäthke gab 1977 den Anstoß dazu, einen Pflegedienst in Regnitzlosau ins Leben zu rufen. Mit von der Partie waren damals die beiden Ärzte Dr. Schön und Dr. Weber, beide hatten ihre Praxis vor Ort. Die Gründungsversammlung fand am 14. Januar 1977 statt. Acht Mitglieder wären zur Gründung nötig gewesen - es kamen 43.

Schon am 1. Februar wurde die Pflegearbeit allein von der Gründerin aufgenommen. Heute unvorstellbar: Weder Telefon, Auto noch Büro waren vorhanden. Um in die Außenorte zu gelangen, durfte der Kirchenbus benutzt werden, die Anrufe liefen über das Pfarramt. Freie Tage gab es nicht, es war ja ein Einmannbetrieb. Das alles funktionierte nur durch den größten persönlichen Einsatz. Ein Jahr nach der Gründung hatte der Verein schon 211 Mitglieder, und es kam Entlastung durch eine zweite Schwester.

Die Pflege und Betreuungsangebote für die Bevölkerung wurden wie überall stetig erweitert und ausgebaut. Bis 1993 wurde das alles von zu Hause aus organisiert. Dann wurden 1994 endlich im ehemaligen Kantorat eigene Räumlichkeiten geschaffen, denn die Mitarbeiterzahl war inzwischen auf acht angewachsen, der Verein zählte 322 Mitglieder.

Nicht nur die Arbeit wurde mehr, auch die staatlichen Vorgaben wuchsen. lm Jahr 2000 konnte man end- lich eine eigene Diakoniestation beziehen.

Viele Planungen stehen heute an. Eine davon: Im Jahr 2018 soll eine Tagespflegeeinrichtung eröffnet werden. Wenn man die 40 Jahre im Rückblick betrachtet, so ist aus einem kleinen Pflänzchen des Anfangs ein stattlicher Baum mit 32 Mitarbeitern geworden, der immer noch eigenständig und dem Ziel der Gründerin Siegtraut Bäthke - dem Wohlbefinden der Menschen zu dienen - treu geblieben ist. 1995 wurde Siegtraut Bäthke vom Freistaat Bayern hoch geehrt.

Autor

Dietrich Metzner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 12. 2017
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Adventsfeier Diakonievereine Erinnerungen Jubiläen Mitarbeiterzahl Pflegedienste Wohlbefinden
Regnitzlosau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bolle & Goller ließen unsterbliche Hits wieder aufleben zum 200. Firmenjubiläum von Herpich & Rudorf. Foto: Uwe von Dorn

01.09.2017

Zeitloses zum Jubiläum

Herpich & Rudorf feiert in Regnitzlosau mit vielen Gästen das 200. Jubiläum der Firmengründung. Dazu bringen Bolle & Goller Klassiker auf die Bühne. » mehr

Bei Sandra Schnabel laufen die Fäden zusammen. Sie formt aus den Berichten der Zeitzeugen ein Dokument, das der Nachwelt hautnah schildern soll, was sich wie in den letzten beiden Kriegsjahren in Regnitzlosau zugetragen hat. Foto: Dietrich Metzner

03.05.2017

Geschichte und Gschichtla

Regnitzlosau arbeitet die Jahre 1944 und 1945 auf. Zeitzeugen spielen dabei die zentrale Rolle. Sie sollen die Schatzkiste ihrer Erinnerungen für die Nachwelt öffnen. » mehr

So sieht die Idealvorstellung aus: Kinder scharen sich in der Leseecke und suchen sich mit Lust neuen Lesestoff. Foto: Arne Dedert/dpa

12.01.2018

Wer lesen kann ...

Immer mehr Grundschüler lesen einer Studie zufolge schlechter als noch vor einigen Jahren. Das stellt Lehrer vor neue Heraus-forderungen - auch in Regnitzlosau und Rehau. » mehr

Regnitzloser Räte uneins über Fassaden-Förderung

10.01.2018

Regnitzloser Räte uneins über Fassaden-Förderung

Der Rat nimmt die Sanierung an der Hohenberger Straße ins Förderprogramm auf. Sechs Freie Wähler stimmen dagegen. » mehr

Nur noch der Dreizack und das Kleid fehlen: Markus und Katrin Rödel sind das Prinzenpaar der Fastnachtsfreunde Rehau. Mit ihnen wird die Session ein ganzes Stück bunter. Foto: Gödde

04.01.2018

Gestatten, Triton!

Von Mainstream keine Spur: Markus und Katrin Rödel sind das neue Prinzenpaar der Rehauer Fastnachtsfreunde. Bei ihnen dreht sich alles ums Wasser. » mehr

Aussendungsfeier der Sternsinger in Hof

03.01.2018

Die Sternsinger können doch kommen

Wer gerne Besuch von Sternsingern bekommt, kann erleichtert aufatmen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hochzeitsmesse Hof

Hochzeitsmesse in der Freiheitshalle | 14.01.2018 Hof
» 81 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Dietrich Metzner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 12. 2017
18:12 Uhr



^