Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Rehau

Aus dem Rehauer Stadtrat

Diskussion um Dauer des Wiesenfestes Ist das fünftägige Rehauer Wiesenfest vielleicht doch ein bisschen zu lang bemessen? Diese Frage stellte SPD-Stadtrat Hagen Rothemund in der Sitzung am Mittwochabend zur



Diskussion um Dauer des Wiesenfestes

Ist das fünftägige Rehauer Wiesenfest vielleicht doch ein bisschen zu lang bemessen? Diese Frage stellte SPD-Stadtrat Hagen Rothemund in der Sitzung am Mittwochabend zur Diskussion. "Wir haben ein schönes Wiesenfest, keine Frage. Aber irgendwann war mein Geldbeutel zu Ende, obwohl ich mein Bestes gegeben habe", sagte er. Bürgermeister Michael Abraham sieht keinen Handlungsbedarf: "Ich hatte dieses Jahr nicht den Eindruck, dass es den Leuten zu lang gedauert hat." Weder sei vonseiten der Bevölkerung jemand auf ihn zugekommen noch der Festwirt. "Die Auslastung des Festzeltes ist ja ein guter Indikator: Da war der Sonntag verblüffend gut, der Montag etwas schwächer, dafür war zum Frühschoppen viel los", berichtete Abraham. Er gehe davon aus, dass die Rehauer "durchweg zufrieden" sind mit der Länge ihres Wiesenfests.

 

 

Grünes Licht für Bauantrag

In Sigmundsgrün, genauer im Breich der beiden Wendehämmer, will das Ehepaar Andreas und Anja Pelz ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage bauen. Anders als im dort gültigen Bebauungsplan geregelt, soll das Garagendach eine Dachneigung von nur zehn Grad haben. Auf Empfehlung von Stadtbaumeister Martin Kugler gaben die Stadträte einstimmig grünes Licht für eine Ausnahmeerlaubnis. Das letzte Wort in Sachen Bauanträgen hat aber das Landratsamt als Aufsichtsbehörde. glas

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 07. 2019
18:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aufsichtsbehörden Bauanträge Bebauungspläne Michael Abraham Stadträte und Gemeinderäte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wiesenfest Rehau Montag

25.07.2019

SPD verteidigt Schweigen zum "Wiesenfest-Gate"

Fraktionssprecher Hagen Rothemund hofft, dass Gras über die Sache wächst. In zwei Jahren könne die Welt schon wieder anders aussehen. » mehr

Interview: mit Michael Abraham, Bürgermeister der Stadt Rehau

24.07.2019

Abraham bestätigt Aus für Zeltgottesdienst

Die Diskussion um die politische Zeltgottesdienst-Predigt am Rehauer Wiesenfest hat hohe Wellen geschlagen. » mehr

Die Erleichterung darüber, dass es nun endlich losgeht, war spürbar, als die Verantwortlichen rund um Bürgermeister Michael Abraham (rechts) und die Vertreter der Baufirma Roth aus Wunsiedel, des Stadtrates, der Verwaltung und der Freiwilligen Feuerwehr Rehau den symbolischen Spatenstich in den Sandhaufen an der Baustelle setzten. Foto: Gödde

02.05.2019

Startschuss für das neue Gerätehaus

Die Verantwortlichen setzen in Rehau den ersten Spatenstich für das neue Hauptquartier der Feuerwehr. Im Herbst 2020 soll die Wehr das langersehnte Domizil beziehen. » mehr

Drei Standesämter in einem

23.04.2019

Drei Standesämter in einem

Die Standesämter Rehau und Regnitzlosau kooperieren miteinander. Auch andere Kommunen im Landkreis haben diesen Schritt bereits gewagt. » mehr

Die Bürgermeister Michael Abraham, Rehau (links), und Hans-Jürgen Kropf, Regnitzlosau, unterzeichnen den Vertrag zur Neuregelung der Zuständigkeiten der Standesämter. Foto: Preißner

22.04.2019

Drei Standesämter unter einem Dach

Die Standesämter Rehau und Regnitzlosau kooperieren miteinander. Auch andere Kommunen im Landkreis haben diesen Schritt bereits gewagt. » mehr

Es kann losgehen mit dem Abriss. Im Bild (von links) Bauingenieur und Bauleiter Udo Fischer, Martin Drehobel (sitzend) und Frank Drehobel von der Firma Probau Massivhaus GmbH, Bürgermeister Michael Abraham, Birgit Dietel von der Firma Dietel, Steinel & Kollegen, die für die Vermarktung der Wohnungen zuständig zeichnet, und der Rehauer Stadtkämmerer Ulrich Beckstein vor dem Wolfschlucht-Areal. Die Häuser weichen einer Neubebauung mit 14 Wohnungen und Tiefgarage. Foto: von Dorn

10.10.2018

14 neue Wohnungen mitten in Rehau

Der Spatenstich ist gesetzt. Auf dem Wolfschlucht-Areal beginnen die Abrissarbeiten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

oberfränkisches Volksmusikfest Weißenstadt

Oberfränkisches Volksmusikfest | 15.09.2019 Weißenstadt
» 111 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 07. 2019
18:44 Uhr



^