Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Rehau

Baustart für die neue Strunz-Kita

Auf dem ehemaligen ASV-Areal rollen die Bagger. Bis nächstes Jahr entstehen hier 74 Plätze für Kindergarten und Krippe samt eigenem Konzept.



Die Bagger rollen auf dem ehemaligen ASV-Rehau-Gelände. Bis 2020 soll hier die neue Kindertagesstätte der Strunz-Stiftung für 74 Kinder entstehen. Foto: von Dorn
Die Bagger rollen auf dem ehemaligen ASV-Rehau-Gelände. Bis 2020 soll hier die neue Kindertagesstätte der Strunz-Stiftung für 74 Kinder entstehen. Foto: von Dorn  

Rehau - Erste Erdaufschüttungen sind ein deutliches Zeichen: Seit gestern ist der Sportplatz des ASV Rehau an der Wüstenbrunner Straße Geschichte: Die die Bauarbeiten für die neue Kindertagesstätte der Strunz-Stiftung haben begonnen. Wie mehrfach berichtet, hatte die Stiftung das Grundstück von dem Hofer Traditionsverein gekauft. Der ASV seinerseits sucht unterdessen nach einer neuen Bleibe. Die Strunz-Stiftung, die finanziert wird von der Familie Strunz, den Lamilux-Eigentümern, hatte ihre Pläne für das Areal direkt gegenüber vom Schulzentrum im September 2018 öffentlich gemacht.

Das inhaltliche Konzept der Kindertagesstätte soll sich ein ganzes Stück weit von dem unterscheiden, was die meisten Kitas momentan anbieten. Dr. Dorothee Strunz hat selbst maßgeblich an dem ausdrücklich offenen Konzept mitgearbeitet. Gesunde Ernährung, die Nähe zur Natur und der Umgang mit moderner Technik sollen nur drei der Schlüsselpunkte dieses Konzeptes sein. Strunz kündigte an, dass man einen Trägerverein für die Kita gründen wolle - mit ihr an der Spitze. Den Kindern sollen nach ihren Worten sowohl traditionelle Werte vermittelt als auch zeitgemäße Inhalte nähergebracht werden. Im Zentrum des Konzeptes steht der Begriff Achtsamkeit. Achtsamkeit sich selbst, anderen Menschen und der Natur gegenüber. "Die Kinder sollen auch wieder den Wert der Lebensmittel und der Natur schätzen lernen", sagt Dr. Dorothee Strunz. Deshalb gibt es auch ein Bistro, eine Küche und einen Garten, in dem die Kinder sogar ihr eigenes Gemüse ziehen sollen.

Sowohl seitens der Stadt als auch des Stadtrats gab es für die Entscheidung der Familie Strunz breite Zustimmung. "Dieser Einsatz, Frau Dr. Strunz, ist wirklich nicht selbstverständlich", sagte beispielsweise FUWR-Fraktions-Chef Gerhard Puchta. Vertreter aller Fraktionen dankten der Familie Strunz für diesen Vorstoß. Der Bauantrag für die Kita ging, das verwunderte nicht, einstimmig durch den Stadtrat.

Nächstes Jahr soll die Kindertagesstätte öffnen. Dann wird es Platz für 74 Kinder in einem eingeschossigen, lichtdurchfluteten Bau auf dem 8000 Quadratmeter großen Areal geben, "auf dem der Innen- und der Außenbereich gleichberechtigt sind", sagt Dr. Dorothee Strunz. Der größte Teil der Fläche bleibt unbebaut und wird als Außenfläche für die Kinder gestaltet. Naturnähe soll, wie berichtet, eine große Rolle spielen. In der neuen Kita ist Platz für vier Gruppen, die sich 50 Kindergarten- und 24 Krippen-Kinder teilen werden. Den Bedarf hierfür hatte der Stadtrat schon vor geraumer Zeit festgestellt.

Architekt Bruno Hauck hat eine Architektur vorgelegt, die auf der einen Seite modern ist, durch die Holzfassaden aber auch die Wärme der Natur ausstrahlen will. Für das Gebäude sind Kosten von gut 2,3 Millionen Euro veranschlagt. Die Gesamtkosten mitsamt dem Ausbau der Außenanlagen liegen aber deutlich darüber.

Autor

Uwe von Dorn, pg
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 04. 2019
21:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Achtsamkeit Bagger Bistros Dr. Dorothee Strunz Familien Gerhard Puchta Kindergärten Kindertagesstätten Natur
Rehau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So soll die neue Kindertagesstätte einmal aussehen. Der eingeschossige Bau trägt eine Holzfassade. Die Kinder sollen möglichst jeden Tag draußen sein. Dafür gibt es sogar eine Schmutzschleuse, durch die die Kinder mit schmutzigen Klamotten ins Haus können. Grafik: Strunz-Stiftung

26.09.2018

Neue Kita soll 2020 eröffnen

Die Strunz-Stiftung stellt ihre Pläne für die neue Kindertagesstätte in Rehau vor. Sie bietet Platz für 74 Kinder und ein Konzept, das die Handschrift von Dr. Dorothee Strunz trägt. » mehr

Die CSU Rehau steht geschlossen hinter ihrem Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahlen im kommenden März. Unser Bild zeigt (von links) Fraktionsvorsitzenden Harald Ehm, JU-Vorsitzenden Marvin Geyer, stellvertretenden Bürgermeister Werner Bucher, stellvertretende CSU-Kreisvorsitzende Patricia Rubner, Ortsvorsitzenden Reinhard Maschewski, stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Dorothee Strunz, Bürgermeister Michael Abraham, Stadtrat Rudolf Scholz, Landtagsabgeordneten Alexander König, stellvertretenden Ortsvorsitzenden Dr. Manfred Rudlof, stellvertretende Ortsvorsitzende Vanessa Wagner und Landrat Dr. Oliver Bär.

28.03.2019

CSU bestätigt Vorstand

Die Mitglieder statten ihre Spitze mit ihrem Vertrauen aus. Vorsitzender bleibt Reinhard Maschewski. Neu im Vorstand ist Sven Friedrich. » mehr

Mit fünf Sitzen im Rehauer Stadtrat bei nur 40 Mitgliedern hat die FUWR eine hohe Quote an Mandatsträgern pro Mitglied. Diese Quote will die Gruppierung auch nach der Wahl am 15. März 2020 halten.

01.03.2019

FUWR will ihre Sitze halten

Fünf Stadträte stellt die Freie Unabhängige Wählerschaft Rehau in der laufenden Amtsperiode. Vorsitzender Florian Maier will im Herbst eine verjüngte Liste vorlegen. » mehr

Ebbe in der Kasse? Ganz so drastisch wird sich die Lage in Rehau wohl nicht darstellen. Doch das Defizit von 3,7 Millionen Euro durch gesunkene Gewerbesteuer-Einnahmen wird die Stadt Rehau noch lange mit sich herumschleppen. Foto: AdobeStock

27.02.2019

Rehauer Stadtkasse leert sich

Die Gewerbesteuer bricht massiv ein. 3,7 Millionen Euro fehlen im Haushalt. Das Gerätehaus kommt trotzdem. Dafür muss die Stadt sparen - und einen Kredit aufnehmen. » mehr

Im Frühjahr 2020 sind die Bayern aufgerufen, einen neuen Rat für ihre Stadt oder Gemeinde und einen Bürgermeister zu wählen. Grafik: Mikko Lemola/Adobe Stock

07.02.2019

SPD will nicht alles der CSU überlassen

Die Partei befindet sich in einer schwierigen Zeit. Ob und wer 2020 um den Posten des Bürgermeisters in Rehau kämpft, ist noch nicht klar. » mehr

Zeigen 250 Viertklässlern, wie man Computerspiele konzipiert: Das diesjährige Tutoren-Team der "Coding Kids". Foto: aks

04.04.2019

"Coding Kids" stellt Rekord auf

Das Projekt, das Kinder ans Programmieren heranführt, startet ins dritte Jahr. So viele Schulen und Schüler wie noch nie nehmen teil. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_8722.jpg Hof

Umzug beim Schlappentag 2019 | 17.06.2019 Hof
» 302 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Uwe von Dorn, pg

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 04. 2019
21:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".